Schiebehilfe Rolli

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
waltraudm
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 325
Registriert: 17.04.2005, 14:16
Wohnort: Landkreis Neu-Ulm

Schiebehilfe Rolli

Beitrag von waltraudm »

Hallo,
bei Felix steht eine neue Sitzschale an, und weil wir planen, über kurz oder lang Rampen an den Bus zu machen, soll der Rolli gleich ne Schiebehilfe bekommen.
Deswegen möchte ich von euch hören, wie ihr mit welcher Marke zufrieden seid.
Kann man die Schiebehilfe abbauen, ist der rolli dann schwerer zu schieben als ganz ohne? Sowie beim Ebike?

Liebe grüsse
Waltraud
Felix 01 / 03, Frühchen 29. SSW., schwer mehrfachbehindert, Epilepsie, Opticusatrophie, Microcephalie, Skoliose, Button, Baclofenpumpe

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7714
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Re: Schiebehilfe rolli

Beitrag von Inga »

Hallo,
wir haben bei Joleens Liegewagen von alber den E-Antrieb.
Michelle hat an ihrem Rolli die E-Motion-Räder - also ein Restkraftverstärker - sie muß die Greifreifen nutzen, damit der Motor an geht.
Beides finden wir gut, es erfüllt seinen Zweg, aber den Rolli mit Rädern bekommt man kaum hoch gehoben.
Joshua bekommt jetzt einen neuen Rolli. Da brauchen wir auch eine Schiebehilfe, da wir auf dem Berg wohnen.
Da wir den Rolli aber ganz regelmäßig ins Auto rein und raus heben müssen, kommen für uns die E-Antrieb-Räder von Alber nicht in Frage.
Wir haben nun die Empulse beantragt. https://www.sunrisemedical.de/elektromo ... ollstuehle
Wir haben diesen Antrieb ganz kurz vorgeführt bekommen, können also noch nichts zum Alltag sagen, aber er ging wirklich ganz schnell ab / dran und war auch viel Leichter als die Räder von Alber.

Gruß, Inga
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
Joshua 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo 96 (FAS), Steven 98 (gB) & Michelle 02 (Apert-Syndrom)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

Benutzeravatar
RolliTanteSilvi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 870
Registriert: 29.04.2014, 11:08
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Schiebehilfe rolli

Beitrag von RolliTanteSilvi »

Inga hat geschrieben:
19.11.2020, 21:29
Wir haben nun die Empulse beantragt. https://www.sunrisemedical.de/elektromo ... ollstuehle
Wir haben diesen Antrieb ganz kurz vorgeführt bekommen, können also noch nichts zum Alltag sagen, aber er ging wirklich ganz schnell ab / dran und war auch viel Leichter als die Räder von Alber.

Gruß, Inga
Liebe Inga,

Lässt sich der Rollstuhl mit der Schiebehilfe noch ankippen um Bordsteine zu überwinden? Unser Nachbar nutzt auch eine Schiebehilfe, da lässt sich der Rollstuhl nicht mehr kippen - er nutz zum überwinden zusätzlich ein Vorsatzrad - https://www.foehl-gmbh.com/produkte/qui ... nty-curve/

Vielleich wäre das auch was für Michelles Rollstuhl funktieroniert auch in Verbindung mit e-Antrieb o. Restkraftverstärker.

LG Silvi
Moritz (geb.2007) - richtiger Sonnenschein und "Wirbelwind" mit Muskeldystrophie des Typs Duchenne - hat beide Eltern bei einem Autounfall verloren - seit 2017 Diffuser Ösophagusspasmus (Schluckstörung) - seit 2018 Tracheastoma & GastroTube
" Auch aus Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden, kannst Du etwas bauen". (Erich Kästner)

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7714
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Re: Schiebehilfe rolli

Beitrag von Inga »

Hallo Silvi, mh, das weiß ich gar nicht, aber Joshua bekommt auch ein Vorsatzrad / Outdoorrad.

Michelle braucht das nicht. Sie kann ja Laufen, braucht den Rolli nur, wenn sie mal wieder operiert ist und dann wochenlang nicht laufen darf und wenn sie wegen Anfällen zu müde ist.

Gruß, Inga
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
Joshua 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo 96 (FAS), Steven 98 (gB) & Michelle 02 (Apert-Syndrom)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

waltraudm
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 325
Registriert: 17.04.2005, 14:16
Wohnort: Landkreis Neu-Ulm

Re: Schiebehilfe rolli

Beitrag von waltraudm »

Hallo Inga, da kann der Antrieb abgenommen werden?
Beim e-fix nicht?
Schönen Abend
Felix 01 / 03, Frühchen 29. SSW., schwer mehrfachbehindert, Epilepsie, Opticusatrophie, Microcephalie, Skoliose, Button, Baclofenpumpe

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7714
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Re: Schiebehilfe rolli

Beitrag von Inga »

Hallo, der Abtrieb kann mit 2 Handgriffen entfernt werden. Bei E-Fix muss man die kompletten Räder tauschen, da der Motor und der Akku ja in den Rädern sitzt, dafür muss der Nutzer aus dem Rolli raus. Zudem sind die Räder daher echt schwer. Bei dem Anderen Antrieb gibt es nur einen Motor und der Akku ist extra. Das ist wirklich deutlich einfacher von handling. Wir sind nun aber E-Fix gewöhnt, ich befürchte, dass ich ziemlich lange brauchen werde mich an das neue System der Steuerung zu gewöhnen. Man schiebt ja ganz normal und hat nur einen kleinen Knopf den man mit dem Daumen drückt, damit der Motor läuft. Die Geschwindigkeit lässt sich nicht wie beim E-Fix stufenlos einstellen. Das ist vielleicht auch ein Nachteil. E-Fix wäre für uns aber rein vom Gewicht bei Joshua nicht gegangen.
Vor einer Woche hatte ich ein Gespräch mit dem Kostenträger, hoffe ich konnte ihn überzeugen, noch warten wir auf die Bewilligung...
Gruß, Inga
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
Joshua 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo 96 (FAS), Steven 98 (gB) & Michelle 02 (Apert-Syndrom)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

waltraudm
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 325
Registriert: 17.04.2005, 14:16
Wohnort: Landkreis Neu-Ulm

Re: Schiebehilfe rolli

Beitrag von waltraudm »

Hallo, nächste Woche schauen wir uns mal den v-max von AAT an. Da ist auch der Motor und der Akku einfach abnehmbar - hab ich mal so gelesen. Wir werden sehen.

Vielen Dank für eure Antworten
Waltraud
Felix 01 / 03, Frühchen 29. SSW., schwer mehrfachbehindert, Epilepsie, Opticusatrophie, Microcephalie, Skoliose, Button, Baclofenpumpe

Antworten

Zurück zu „Hilfsmittel“