Impfen gegen Corona?

Diese Rubrik braucht man einfach immer! Sie umfasst alle Infos, Tipps, Fragen und Antworten zu Themen, die sich nicht in die oben genannten Kategorien einordnen lassen.

Moderator: Moderatorengruppe

Ayden
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 396
Registriert: 13.10.2015, 21:35

Re: Impfen gegen Corona?

Beitrag von Ayden »

Liebe alle,

spannendes Thema! Wir sind auch noch unentschlossen.

Vor ca. einer Woche gab es im Deutschlandfunk dazu eine interessante Diskussion, in die ich zufällig ´reinschaltete. Herr Lauterbach war auch dabei, sowie ein Europaabgeordneter (selbst Arzst), ein Viruloge/Intensivmediziner und noch andere:
Einen Thread zum Nachhören kann ich leider nicht bieten.

Da ging es auch um das Thema Impfstoffe für unterschiedliche Altersgruppen: Aber in Bezug auf deren Hauptwirkung:
Es scheint keinesfalls sicher, ob einer der Impfstoffe beim noch nicht ausgereiften Immunsystem unserer Kinder überhaupt einen Abwehrschutz gegen das Virus erreicht.

Abgesehen von den hier im Forum diskutierten möglichen Nebenwirkungen scheint sich die Hauptwirkung bei Kindern keineswegs sicher einzustellen!

Das finde ich erst einmal das größere Problem.

Und, ja, die Impfwirkungen können auch mal `knackig´ ausfallen: Nach der Impfung gegen die Schweinegrippe konnte ich erst einmal 3 Tage wegen eines akut dadurch ausgelösten Drehschwindels im Innenohr nicht geradeaus gehen- Beim Impfen hatte man vergessen zu fragen, ob ich seinerzeit 1973 die Grippe hatte....das war wohl dasselbe/ein ganz ähnliches Virus und so hatte ich bereits knackige Antikörper.

Bevor wir uns impfen, werde ich auf jeden Fall die ganze Familie auf Antikörper im Blut gegen Corona untersuchen lassen, um auszuschließen, dass einer von uns eine `stumme´ Infektion durchlaufen hat (kostet dann halt einmal wieder Geld.....aber immunologische Überreaktionen/Vaskulitis durch zu viele Antikörper scheinen bei Corona und einigen schweren Verläufen ein Thema zu sein.)

Herzliche Grüße,

Ayden

Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2184
Registriert: 27.01.2017, 08:24

Re: Impfen gegen Corona?

Beitrag von Lisaneu »

Wenn eine Impfung verfügbar ist werde ich sowohl mich als auch die Kinder impfen lassen. Wir sind alle keine Risikogruppe, aber je mehr Leute geimpft sind, desto weniger leicht kann sich das Virus verbreiten. Da wir alle drei grundsätzlich gesund sind, glaube ich bei uns im Fall einer Corona-Infektion auch eher nicht an einen schweren Verlauf (auch wenn mir bewusst ist dass eine kleine Wahrscheinlichkeit dafür trotzdem besteht). Daher betrachte die Impfung daher nicht so sehr als persönlichen "Schutz", denn als Beitrag für die Gesellschaft.

Das bedeutet für mich aber auch, nicht als erste in den Startlöchern zu stehen, wenn die Impfung neu rauskommt. Statt dessen werde ich den Risikogruppen, dem Personal von Krankenhäusern und Pflegeheimen, Lehrern und Kindergärtnern, sowie denjenigen, denen das Impfen ein echtes Anliegen ist (weil sie sich dadurch sicherer fühlen) den Vortritt lassen. Und wenn dann noch Impfstoff da ist werden wir uns impfen lassen.

Mein Mann (durch seinen Herzinfarkt Risikopatient) wird selbst entscheiden ob er sich impfen lässt.
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)

monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4098
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Re: Impfen gegen Corona?

Beitrag von monika61 »


Antworten

Zurück zu „Sonstiges“