Schule und Logineo

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
LunaBluna
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 152
Registriert: 03.03.2019, 11:42

Schule und Logineo

Beitrag von LunaBluna »

Hallo
kennt jemand von euch das Logineo? Das ist eine Cloud. Dieses Programm soll bei uns an der Schule eingeführt werden, damit Schüler dann damit im evtl. Lockdown oder Ähnliches damit Schulaufgaben hochladen können.
Auf verschiedenen Seiten findet man viel schlechte Kritik, vor allem was Datenschutz angeht.
Hat von euren Kindern jemand mal damit gearbeitet und hat Erfahrungen?

Ich kenne von anderen Schulen nur das kostenfreie Office für Schulen.

Danke

SandyErgo
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 470
Registriert: 07.09.2017, 13:18

Re: Schule und Logineo

Beitrag von SandyErgo »

Hi.

Du kommst aus NRW?
Dort soll das Programm wohl flächendeckend eingeführt werden. Man ist wohl eher der Meinung - das Office, was ja von Microsoft ist, nicht unbedingt allen Datenschutzregelungen entspricht > da ja Ursprung in den USA.
Es gibt bundesweit Bestrebungen, ähnliche Programme wie Logineo einzuführen. Bei uns in Sachsen nennt sich das offizielle Programm LERNSAX.
Damit dann alle Schulen die gleiche Grundlage haben.

LG
Mama 12/77
mit Tochter 11/06 FG 30+6 (nach HELLP-Syndrom) Kombinierte umschriebene Entwicklungsstörung mit noch leichter Sprachentwicklungsstörung, Hämochromatose (homozygot C282T im HFE-Gen)
und Sohn 08/09 FG 34+1 ADHS und kombinierte umschriebene Entwicklungsstörung mit starker Betonung der aktiven Sprache

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4678
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Re: Schule und Logineo

Beitrag von kati543 »

Hallo,
ich persönlich denke, daran werden sich wohl nicht immer alle Schulen halten. Während der ersten Schulschließung rund um die Osterferien mussten die Schulen spontan und sofort SELBST eine Lösung finden. Das Schulamt hat sich da schön gepflegt herausgehalten.
Meine Söhne haben in der Schule erst Eduserv probiert - damit arbeitet die Schule schon ewig. Allerdings funktionierte das System nicht so, optimal. Jetzt nutzt die Schule Teams.
Absolut nicht möglich ist bei uns WhatsApp. Das begründet die Schule auch mit Datenschutz.

Es muss ja gar keinen erneuten Lockdown geben. Über uns schwebt ja ständig die sehr wahrscheinliche Möglichkeit einer Quarantäne. Ich habe das die letzten 14 Tage erst durch...ein Mitschüler meines Sohnes wurde positiv getestet. Söhnchen musste trotzdem 14 Tage in Quarantäne (mit dem Bruder), obwohl er negativ getestet wurde.

LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

LunaBluna
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 152
Registriert: 03.03.2019, 11:42

Re: Schule und Logineo

Beitrag von LunaBluna »

Hallo,
Katrin: Ich hoffe auch, dass wir da drum herum kommen.
Musstet ihr denn als Eltern auch in Quarantäne?

SandyErgo: Ja, NRW.
LG
LunaBluna

GretchenM
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 710
Registriert: 26.01.2016, 18:53

Re: Schule und Logineo

Beitrag von GretchenM »

Hallo,
also hier benutzen zumindest die Schulen in denen ich bin (und auch die meines Sohnes) alle Microsoft Teams, schon seit dem Lockdown.

Das klappt meistens ganz gut.

Lg

GretchenM

Benutzeravatar
Regina Regenbogen
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7674
Registriert: 12.07.2008, 18:37
Wohnort: Ostfriesland

Re: Schule und Logineo

Beitrag von Regina Regenbogen »

Alle Schulen, die ich kenne hier in Niedersachsen, nutzen schon seit Jahren das kostenpflichtige IServ, wenn auch nur bis zur Coronakrise sehr sporadisch. Ab März wurde allen interessierten Schulen eine Cloudversion angeboten, die auch von vielen angenommen wurde, seit April gibt es eine Videokonferenzlösung. Die bisherige Kommunikation über Whatsapp zwischen Lehrkräften und Schülern war dann nicht mehr erlaubt. Sowohl Lehrer als auch Schüler an der Schule meines Jüngsten sind damit prima klar gekommen, logischerweise musste nicht erst eine großartige Einarbeitung in ein System stattfinden, dass es schon viele Jahre gibt.
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Sohn * 01/2003 - Frühkindlicher Autismus mit komorbider ADHS
Sohn * 09/2001 - ADS
Tochter * 04/1998 - nix
Tochter * 08/1989 - Peronaeusparese

HeikeLeo
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 944
Registriert: 18.05.2015, 19:34
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Schule und Logineo

Beitrag von HeikeLeo »

Hallo,

bei uns wird Schulcoud verwendet. Was Videokonferenzsysteme betrifft, wurde munter rumexperimentiert: erst Zoom - dann wurde das wegen Datenschutz ausgesetzt, dann WebEx - hat dem Schulleiter nicht so gefallen, dann Jitsi, nach den Ferien sollte angeblich BigBlueButton kommen. Aber es wird jetzt aggressiv Gebäudepräsenz als Strategie verfolgt. Risikokinder werden ausgegrenzt.

In einer anderen Schule wird Moodle verwendet und darin BigBlueButton als Videokonferenzsystem eingebunden. Chat und E-Mail-Funktion ist da mit drin. Funktioniert super.

Baden-Württemberg

Liebe Grüße
Heike

SandyErgo
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 470
Registriert: 07.09.2017, 13:18

Re: Schule und Logineo

Beitrag von SandyErgo »

Hi!

Jedes Bundesland hat wohl sein eigenes Programm (deshalb fiel mir bei Logineo gleich NRW ein :wink: ).
Manche Schulen arbeiten wohl schon länger mit dem diesem länderspezifischen, andere eben noch mit anderen Programmen.
Wobei aber nach und nach - nach dem Chaos, was in der ersten Phase während/nach Corona war = schnell was eingerichtet werden musste, was schnell genutzt werden konnte und die optimalen Features hatte - wohl möglichst wirklich auf landeseinheitliche Programme umgestellt werden soll. Damit so das Thema Datensicherheit besser überwacht werden kann - weil diese Programme oftmals auch durch die Verantwortlichen in den einzelnen Bundesländern mit entwickelt bzw. angepasst wurden.
Leider sind diese Programme zum einen noch nicht immer optimal ausgestaltet oder dem großen Ansturm von Schulen - denn eigentlich war da wohl fast überall ein stufenweise Einstieg geplant - gewachsen, so dass es immer noch Probleme gibt.

Wobei ich diese Programme vom Land gar nicht so schlecht finde. Bei unserem offiziellen, da hat, wie so üblich, jeder Lehrer einen eigenen Zugang und man könnte mit ihm in KOntakt treten. Auch ein Kontakt der Schüler untereinander wäre mgl - und es gibt viele andere Möglichkeiten.
Das Programm, was der KL meiner Tochter "übergangsweise" nutzt, hat den Nachteil, dass alles an Aufgaben und Fragen über den Klassenlehrer laufen müsste und es im Allgemeinen auch weniger Funktionen hat und wesentlich unübersichtlicher ist.
Wir haben nun aber das Problem, dass alle Eltern/Kids sich beim Programm des Lehrers angemeldet haben. Die Schule möchte, verständlicherweise, dass das Landesprogramm genutzt wird - weil es einfach praktikabler ist.
Ein Großteil der Eltern will das aber nicht - man hat ja schließlich schon ein funktionierendes Programm. Mal sehen, wie das geregelt werden wird. Ob man die Eltern "zwingt" oder ob man sagt, die Entscheidung steht frei, aber wenn etwas fehlt - die Eltern etwas nicht mitbekommen - sind sie dann selbst verantwortlich. Mal abwarten - mich trifft das nicht > hab schon den Zugang zu beiden. Und schaue auch regelmäßig in beiden nach.

LG
Mama 12/77
mit Tochter 11/06 FG 30+6 (nach HELLP-Syndrom) Kombinierte umschriebene Entwicklungsstörung mit noch leichter Sprachentwicklungsstörung, Hämochromatose (homozygot C282T im HFE-Gen)
und Sohn 08/09 FG 34+1 ADHS und kombinierte umschriebene Entwicklungsstörung mit starker Betonung der aktiven Sprache

Astrid_mit_Fabi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 157
Registriert: 22.01.2015, 11:32
Wohnort: München

Re: Schule und Logineo

Beitrag von Astrid_mit_Fabi »

Welche Datensicherheitsprobleme gibts denn?

SandyErgo
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 470
Registriert: 07.09.2017, 13:18

Re: Schule und Logineo

Beitrag von SandyErgo »

Astrid_mit_Fabi hat geschrieben:
18.09.2020, 14:37
Welche Datensicherheitsprobleme gibts denn?
Damit ist meistens gemeint, wo der Sitz der Firma und die Server sitzen.
Sind die in Europa bzw. Deutschland - ist das wohl kein Problem. Sitzen die Server aber nicht in Europa bzw. in den USA, gibt es Bedenken mit der Datensicherheit.

Deshalb wurde/wird Microsoft kritisch gesehen - weil die Server wohl größtenteils in den USA stehen >> und die Gesetze dort lascher sind und die Datensicherheit nicht gewährleistet ist.
Es entstehen wohl immer mehr Server in Europa > da aber nicht sicher ist, wo momentan noch gespeichert wird -- sehen viele Microsoft kritisch.


Bei anderen Programmen ist das Problem wohl die Verschlüsselung - die einfach nicht den Datenrichtlinien entsprechen.
Mama 12/77
mit Tochter 11/06 FG 30+6 (nach HELLP-Syndrom) Kombinierte umschriebene Entwicklungsstörung mit noch leichter Sprachentwicklungsstörung, Hämochromatose (homozygot C282T im HFE-Gen)
und Sohn 08/09 FG 34+1 ADHS und kombinierte umschriebene Entwicklungsstörung mit starker Betonung der aktiven Sprache

Antworten

Zurück zu „Kindergarten und Schule“