Urlaub mit nicht-laufendem (Rollifahrer) Kind im Wohnwagen?

Mit einem besonderen Kind in den Urlaub zu fahren ist gar nicht so einfach - schließlich müssen tausend Dinge berücksichtigt werden. Welcher Urlaubsort ist besonders behindertenfreundlich?
Wo habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Eure Infos sind für so manche Familie mit einem besonderen Kind sicherlich Gold wert!

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Jörg75
Moderator
Moderator
Beiträge: 2565
Registriert: 23.10.2014, 21:17
Wohnort: NDS

Urlaub mit nicht-laufendem (Rollifahrer) Kind im Wohnwagen?

Beitrag von Jörg75 »

Moin,

hat jemand Erfahrungen mit Urlaub in einem Wohnwagen mit einem nicht-laufenden Rollifahrerkind.

K. kann sich seitsitzend auf dem Boden fortbewegen, kann auch knien - aber eben nur mit Unterstützung und gehalten stehen und laufen. Meine früheren Erfahrungen mit Wohnwagen sagen mir, dass gerade die Gänge sehr eng sind und nicht wirklich viel Platz im Wohnwagen ist, so dass sich mir die Frage stellt, wie eine "Bewegungsfreiheit" von K. im Wohnwagen aussehen sollte ...

Wie habt ihr das gemacht, wenn ihr mit Rollifahrer/ ICP-Kind im Wohnwagen Urlaub gemacht habt?

Danke für Eure Anregungen/ Tipps.

Viele Grüße
Jörg
K., *2013, Extremfrühchen (27. +3 SSW), ICP, GdB 100 G aG H B, PS II+/ PG 4
J., *2016, aktuell keine Besonderheiten

Unsere Vorstellung

Kitzi
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 4
Registriert: 13.08.2015, 17:00
Wohnort: Sauerland

Re: Urlaub mit nicht-laufendem (Rollifahrer) Kind im Wohnwagen?

Beitrag von Kitzi »

Huhu,
wir waren auch mit Rollikind mit Wohnwagen im Urlaub.
Im Vorzelt hatten wir den Therapiestuhl und im Wohnwagen den goto seat von vida global, den wir aber sehr wenig benutzt haben. Natürlich war auch der Rolli dabei ☺️
Ohne Vorzelt wäre es für uns zu eng gewesen, denn dort hält man sich ja deutlich mehr auf.
Im Wohnwagen bewegt man sich ja nicht so viel hin und her, dass es für uns absolut ausreichend war.
Für uns war es die beste Entscheidung, da wir alles was wir so brauchen mitnehmen konnten.
Unser VW Bulli war komplett vollgepackt und im Wohnwagen wurde auch jeglicher Stauraum genutzt.

Liebe Grüße

Anna-Nina
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 423
Registriert: 09.12.2017, 20:26

Re: Urlaub mit nicht-laufendem (Rollifahrer) Kind im Wohnwagen?

Beitrag von Anna-Nina »

Hallo Jörg,

manche WW sind wirklich extrem eng. Ich habe zwar kein Rollikind aber unser erster Wohnwagen war sehr eng und das hat uns sehr genervt. Es gibt aber Alternativen, die doch schon deutlich mehr Platz haben. Wir haben inzwischen den hier:
https://www.buerstner.com/ch-de/wohnwag ... und-klein/

Der hat gerade im vorderen Teil relativ viel Platz und durch das Hubbett entfällt auch die nervige Umbauerei von div. Sitzecken. Wir sind damit total glücklich. Ich würde dir raten, einfach einige Modelle genauer anzuschauen und zu vergleichen.
Als Vorzelt haben wir inzwischen eines, dass man schnell aufpumpen kann - das ist sehr angenehm. Wir haben in 30 Minuten locker alles Auf- bzw. Abgebaut. Da wir mit unserer besonderen Tochter immer recht eingespannt sind, was deren Betreuung angeht, haben wir uns diesen Luxus gegönnt. Inzwischen ist Camping für uns extrem entspannend geworden. :D

LG Anna

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8068
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Re: Urlaub mit nicht-laufendem (Rollifahrer) Kind im Wohnwagen?

Beitrag von Sinale »

Hallo Jörg,

du schreibst, dass dein Kind gehalten gehen kann, insofern kann Enge auch einen Vorteil haben, denn durch die Enge kann dein Sohn sich fast überall festhalten und dann laufen. Wenn er den Rollstuhl im Innenraum nicht zum Sitzen benötigt, kann er evtl. auf einen Stuhl/ das Bett sitzen evtl. mit Kissen zur Stützung usw, oder es ist möglich, die Fußstütze am Rollstuhl zu entfernen, damit dein Sohn näher an den Tisch kommt. Es ist sicher Vieles möglich, wenn der Mut besteht, es zu testen.
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7618
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Re: Urlaub mit nicht-laufendem (Rollifahrer) Kind im Wohnwagen?

Beitrag von Inga »

Wir fahren seid 19 Jahren mit den Kids Campen.
Wir haben einen großen WoWa (Etagenbett, Rundsitzgruppe und festes Ehebett). Das Vorzelt geht über die gesamte Länge des WoWa und ist extra tief.
Bei Bedarf kann man noch einen Erker dran bauen.
Zudem haben wir mittlerweile noch ein WoMo mit Markise. Wir waren halt irgendwann einfach zu viele für den WoWa. Jetzt hängen wir den WoWa an das WoMo und haben so mehr als genug Platz!
Wir fahren in Deutschland nur von Frühling bis Spätsommer, im Herbst oft noch mal nach Spanien. So sind wir so gut wie nie im WoWa. Da sitzen wir höchstens abends mal, ansonsten sind wir im Vorzelt oder ganz draußen.
Joshua läuft ja auch nur gehalten, war noch nie ein Problem im WoWa, auch mit unseren Babys / Kleinkinder nicht und Michelle hat ja auch erst mit über 3 Jahren laufen gelernt.
Denke Wintercamping wäre da schon schwieriger, aber das finde ich mit kleinen oder mehreren Kids so oder so nicht wirklich geeignet.

Gruß, Inga
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
Joshua 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo 96 (FAS), Steven 98 (gB) & Michelle 02 (Apert-Syndrom)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

AndreaR
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 361
Registriert: 27.06.2005, 11:26
Wohnort: CH-Winterthur

Re: Urlaub mit nicht-laufendem (Rollifahrer) Kind im Wohnwagen?

Beitrag von AndreaR »

Lieber Jörg

In der Schweiz gibt es auf einigen Campingplätzen barrierefreie Bungalows für Rollifahrer: https://www.cerebral.ch/de/projekte/camping
Wäre das vielleicht auch eine Möglichkeit?

Liebe Grüsse

Andrea
Lucia (2004), mehrfachbehindert (spastische Tetraparese) wegen multipler de novo Mikrodeletionen, Isabelle (2006) fit und munter

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7618
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Re: Urlaub mit nicht-laufendem (Rollifahrer) Kind im Wohnwagen?

Beitrag von Inga »

Stimmt, das habe ich vergessen zu erwähnen. Die meisten Campingplätze in D haben mittlerweile gute behindertengerechte Sanitäranlagen. Die besseren Campingplätze haben manchmal sogar extra Stellplätze mit einer gepflasterten Ecke, damit der Rollifahrer auch bei Regen fahren kann und sich auf dem Platz nicht fest fährt.

Gruß, Inga
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
Joshua 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo 96 (FAS), Steven 98 (gB) & Michelle 02 (Apert-Syndrom)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

Karin2308
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 01.10.2016, 11:28

Re: Urlaub mit nicht-laufendem (Rollifahrer) Kind im Wohnwagen?

Beitrag von Karin2308 »

Guten Tag, Bekannte haben einen barrierefreien Wohnwagen. Bei dem ist die Tür breiter, so dass der Rolli über eine Rampe mit in den Wohnwagen fahren kann. Der Eingangsbereich ist anders aufgeteilt, so dass der Wenderadius für den Rollstuhl gegeben ist und man von dort direkt ins Bett steigen kann.
In Anzeigen von gebrauchten Wohnwagen habe Ich schon mehrfach solche Wohnwagen gesehen.
In Deutschland Österreich und Schweiz, aber auch in Italien und Frankreich gibt es in den Waschhäusern sehr oft sehr gute Waschkabinen und Duschen für Rollstuhlfahrer.
Schöne Grüße und viel Spaß beim Inder

tuana
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 16.10.2008, 22:07
Wohnort: Siegburg

Re: Urlaub mit nicht-laufendem (Rollifahrer) Kind im Wohnwagen?

Beitrag von tuana »

Hallo Jörg,
wir haben einen Wohnmobil seit ca. 3 Jahren.
Mein Sohn inzwischen schon 15 Jahre alt kann auch nicht laufen.....Wir sind sehr zu frieden damit.Allein Schon, dass wir unterwegs nicht auf fremde Toiletten gehen müssen ....und ein Riesen Doppelbett hinten .Jederzeit sich hinlegen zu können sind schon viel wert und erleichtert einem das Leben .
Ich kann das nur empfehlen !!!

Jörg75
Moderator
Moderator
Beiträge: 2565
Registriert: 23.10.2014, 21:17
Wohnort: NDS

Re: Urlaub mit nicht-laufendem (Rollifahrer) Kind im Wohnwagen?

Beitrag von Jörg75 »

Moin,

vielen Dank an Euch alle - hier im Thread und per PN. Interessant, dass es offenbar viel leichter geht als ich das dachte - ich denke, wir müssen uns tatsächlich mal moderne Wohnwagen anschauen. Die sind doch scheinbar inzwischen anders/ besser eingerichtet als ich das noch aus meiner Kindheit kenne ... oder es gibt eine größere Bandbreite mit jedenfalls auch für unseren Zwecken geeigneten Modellen!

Viele Grüße
Jörg
K., *2013, Extremfrühchen (27. +3 SSW), ICP, GdB 100 G aG H B, PS II+/ PG 4
J., *2016, aktuell keine Besonderheiten

Unsere Vorstellung

Antworten

Zurück zu „Urlaub und Freizeit“