Mama mit zwei Ad(h)S Söhnen

Hier könnt ihr euch und euer Kind bzw. eure Kinder vorstellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Sybille11
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 25.07.2011, 21:29

Mama mit zwei Ad(h)S Söhnen

Beitrag von Sybille11 »

Hallo,
wollte mich einfach mal vorstellen. Habe mich hier vor langer Zeit mal angemeldet, nachdem mein großer Sohn seine ADhS-Diagnose bekam. Geschrieben hab ich dann allerdings nie. Aber immer mal mitgelesen. Gerne hätte ich auch mal geantwortet, aber dann mein Paßwort verlegt. :roll:
Sei einiger Zeit habe ich nun auch für den kleinen Bruder eine ADS-Diagnose.
Zur Familie gehören dann noch der Papa (ADhS im Erwachsenen-Alter diagnostiziert) und die Zwillingsschwester des kleinen Bruders.
Insgesamt geht es uns gut. Beim Großen damals traf mich die Diagnose wie ein Schlag. Beim Kleinen war mir dann eigentlich schon vor der Diagnose klar, worauf es hinausläuft.
Anstrengend ist es halt schon mit meinem kleinen Chaosteam.... aber lustig auch.
Liebe Grüße
Sybille

Tinama
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 24.09.2020, 17:26

Re: Mama mit zwei Ad(h)S Söhnen

Beitrag von Tinama »

:wink: Hallo!

Ich bin auch noch neu hier, bei uns ist die Diagnose Ads noch Recht frisch, daher würde mich interessieren wie es dem Großen heute geht, was sich nach der Diagnose verändert hat und ob ihr beim Kleinen etwas anders macht?

Wie bekommt ihr den Alltag geregelt? Bei uns ist es.z.B. so dass wenn der Kleine irgendwo in der Morgenroutine nicht mitspielt kommt das ganze Konstrukt ins wanken.... vielleicht hast du ja einen wertvollen Tip als Chaosmanagerin :mrgreen:

Liebe Grüße
Tina
Tinama mit "Ernchen" (unreif geboren '12 nach Gestose, '20 Diagnose Ads) und dem kleinen Raumfahrer ('15)
*Nichts ist so, wie es auf den ersten Blick zu sein scheint - daher Urteile nie unüberlegt*

ManuC.
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 5
Registriert: 03.10.2020, 10:47
Wohnort: Wiesbaden

Re: Mama mit zwei Ad(h)S Söhnen

Beitrag von ManuC. »

Hallo ihr lieben, ich bin auch ganz neu hier und weiß auch nicht so recht wie es bei uns weitergeht 🤷‍♀️🙄. Darf ich euch freundlich fragen, wie sich das AD(H) S bei euren Kindern äußert?
Elias ist jetzt 5 Jahre alt, hat leider einige Vorerkrankungen. Er bekommt seit 1 Monat Frühförderung, bis vor 1 Monat hatte er Logopädie nach Castillo Morales, und er geht seit knapp 4 Monaten zur Ergotherapie ( Auditive und Visuelle Wahrnehmungsstörungen ) . Elias ist Kognitiv sehr weit ( ca. 1 1/2 Jahre weiter als sein Tatsächliches Alter ), die Grob und Feinmotorik ist leider unter dem Durchschnitt, weshalb er die Therapien bekommt. Elias ist ein sehr sehr liebes Kind. Kann aber nur sehr schwer mit Emotionen (z.B. zurück Weisungen also ein Nein, Dinge die sich ändern, Traurigkeit usw. umgehen). Er ist immer am reden, muss die Finger bewegen, die Füße oder sonstiges. Er kommt meiner Meinung nach gar nicht zur Ruhe. Man muss ihn sehr häufig mehrfach ansprechen bevor er reagiert auf das was man ihm sagt. Konzentrieren kann er sich sehr gut, bei z.B. Legotechnik, oder ähnliches. Ansonsten habe ich fast stetig das Gefühl das er unter Strom steht, oder nervös ist. Heute z.B. als die Frühförderung wieder da war, haben wir ein Spiel gespielt ( Ratz Fatz ).
Er konnte keine Minute still sitzen ist auf seinem kleinen Po als hin und her gerutscht und hat aber dann auch Dinge wie : " ich klebe dir die Augen zu " gesagt, wenn ich schneller war als er. Ich habe ihm dann gesagt das er so etwas nicht sagen darf , und er hat sich auch entschuldigt. Aber direkt beim nächsten mal wieder ähnliches gesagt.
Auch so muss ich ihn häufiger mal auf den Schoß nehmen und wieder etwas beruhigen ( über den Rücken streicheln, sagen er soll mal durchatmen usw. ), in der Kita ist es nicht anders. Ich weiß nicht mehr weiter. Bis her meinen die Ärzte er hätte kein ADHS oder ähnliches. Nur weil er nicht von seinem Hochbett springt, oder Sachen zerstört, heißt es doch nicht gleich, dass er vielleicht eine milde Form hat. Bitte bitte versteht mich nicht falsch 🙏🙏. Ich liebe meinen kleinen Prinzen und will ihn hier alles andere als schlecht darstellen. Ich möchte nur gehört werden und ihm helfen, etwas zur Ruhe zu kommen 😔😔. Vielleicht könnt ihr mir ja Tipps geben oder von euren Erfahrungen erzählen. Ich freue mich auf Antworten. Lg Manu

Tinama
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 24.09.2020, 17:26

Re: Mama mit zwei Ad(h)S Söhnen

Beitrag von Tinama »

Hallo Manu!

Ich schreibe dir eine PN.

Liebe Grüsse
Tinama mit "Ernchen" (unreif geboren '12 nach Gestose, '20 Diagnose Ads) und dem kleinen Raumfahrer ('15)
*Nichts ist so, wie es auf den ersten Blick zu sein scheint - daher Urteile nie unüberlegt*

Antworten

Zurück zu „Vorstellungsrunde“