Dani (selbstbetroffen)

Hier könnt ihr euch und euer Kind bzw. eure Kinder vorstellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Dani201080
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 9
Registriert: 01.04.2019, 18:45

Dani (selbstbetroffen)

Beitrag von Dani201080 »

Hallo ihr Lieben. :D

Nachdem ich hier schon einige Jahre still mitlesen darf, ist es aus meiner Sicht, sinnvoll mich mal vorzustellen, damit ihr wisst, wer sich hier alles tummelt.
Als Erstes möchte ich aber meine Hochachtung vor den Betreibern dieses Forums und all den Eltern und Selbstbetroffenen aussprechen. Ihr macht das alle mit soviel Kraft (auch wenn ihr sie manchmal gerade nicht seht).

Wie im Titel steht, bin ich eine Selbstbetroffene. Ich komme aus der schönen Händelstadt Halle/Saale und beginne bald mein 4. Lebensjahrzehnt (wie komisch das klingt).
Ich hatte sehr viele Jahre mit schwersten psychischen Krisen, Selbstverletzungen und Suizidgedanken zu kämpfen. Ursache dafür war jahrelanger Missbrauch durch einen Lehrer. Nachdem ich all das erfolgreich bearbeitet hatte, habe ich 2013 eine Magenverkleinerung aufgrund massiver Adipositas bekommen (gewollt). Kurz danach fingen die ersten neurologischen Symotome an. Kurzum Es wurde immer schlimmer. Ich kann heute meinen linken Arm eingeschränkt bewegen und den Kopf, sonst nichts. Ich lebe allein, sitze im E-Rollstuhl und werde vom Pflegedienst und Teilen meiner Familie versorgt. Vieles mache ich so gut es geht selbst. Eine Diagnose gibt es bis heute nicht, wobei demnächst wieder mal etwas abgeklärt wird. Ernährung erfolgt über Gastrotube.
Ich habe eine Ausbildung bei der Deutschen Bahn gemacht und danach angefangen Reha-Päsdagogik zu studieren, was leider aufgrund der Psyche nicht gelang. Ich bin somit seit 2003 erwerbsunfähig berentet.
Falls ihr Fragen habt und/oder ich etwas vergessen habe, bitte fragen.

Ich werde versuchen bei Dingen helfen mit zu agieren, von denen ich Ahnung habe. Ansonsten freue ich mich auf netten Austausch mit der Forumsgemeinde.

Liebe Grüße, Dani.

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8039
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Re: Dani (selbstbetroffen)

Beitrag von Sinale »

Hallo Dani,

willkommen im Forum!
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin

Dani201080
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 9
Registriert: 01.04.2019, 18:45

Re: Dani (selbstbetroffen)

Beitrag von Dani201080 »

Hallo Sinale.
Vielen Dank.

Anjali
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3026
Registriert: 15.02.2008, 11:15

Re: Dani (selbstbetroffen)

Beitrag von Anjali »

Hallo Dani,

herzlich willkommen im Forum. ☀️
Ich wünsche Dir einen guten Austausch.
Viele Grüße
Anja

Mutter mit Sohn (18 Jahre / Asperger-Autist)

Dani201080
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 9
Registriert: 01.04.2019, 18:45

Re: Dani (selbstbetroffen)

Beitrag von Dani201080 »

Guten Morgen Anja.
Auch dir herzlichen Dank dafür.

Benutzeravatar
Jaqueline
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8387
Registriert: 20.07.2006, 21:29
Wohnort: NRW

Re: Dani (selbstbetroffen)

Beitrag von Jaqueline »

Hallo Dani,

Herzlich willkommen im Kreise der Selbstbetroffenen.
Viel Spaß beim Austausch.
LG Jaqueline
Spastische Tetraparese, Kyphose
Mann: Epilepsie (VNS seit 2008)
Zwei Töchter *01/2015 und *01/2020

Für immer im Herzen.

Dani201080
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 9
Registriert: 01.04.2019, 18:45

Re: Dani (selbstbetroffen)

Beitrag von Dani201080 »

Hallo Jaqueline.
Auch dir herzlichen Dank.

Iana
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 328
Registriert: 11.05.2014, 18:52
Wohnort: Köln

Re: Dani (selbstbetroffen)

Beitrag von Iana »

Hallo Dani,

herzlich Willkommen!

Das ist wirklich eine massive Veränderung, die du erleben musstest! Und nicht zu wissen, was die Ursache für das ganze ist.
Musst du auch beatmet werden? Oder kannst du selbstständig atmen? Entschuldigung die direkte Frage.

Viele Grüße
Iana
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Asperger Autismus

Dani201080
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 9
Registriert: 01.04.2019, 18:45

Re: Dani (selbstbetroffen)

Beitrag von Dani201080 »

Hallo Iana.
Danke für deine Begrüßung.
Keine Sorge wegen der Frage, mir sind Fragen lieber als Vermutungen.
Zum jetzigen Zeitpunkt ist keine Beatmung notwendig. Allerdings ist die Atmung schon eingeschränkt. Die Atemhilfsmuskulatur arbeitet nicht mehr. Kriege aber noch eine gute Sauerstoffsättigung zustande, auch wenn meine Hausärztin sich oft fragt wie. Allerdings mache ich mir diesbezüglich schon so meine Gedanken. Ich hab Angst, durch eine notwendige Dauerüberwachung mein selbständiges Allein-Leben zu verlieren.

Liebe Grüße, Dani

Antworten

Zurück zu „Vorstellungsrunde“