Krabbelschutz für die Knie

Diese Rubrik braucht man einfach immer! Sie umfasst alle Infos, Tipps, Fragen und Antworten zu Themen, die sich nicht in die oben genannten Kategorien einordnen lassen.

Moderator: Moderatorengruppe

FostermomUte
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 573
Registriert: 29.11.2011, 17:48

Krabbelschutz für die Knie

Beitrag von FostermomUte »

Hallihallo ihr Lieben,

ich brauche mal wieder euren Rat: Meine Tochter hat eine rechtsseitig luxierte Hüfte und dadurch mittlerweile eine Beinlängendifferenz von mindestens 4cm. Außerdem hat sie eine zunehmende Spastik in Hüften und Beinen. Sie kann mit steifen, angebeugten Beinen krabbeln. Nun haben wir seit etwa einem Monat das Problem, dass durch Beinlängendifferenz und Spastik so ein Druck auf den Knien ist, dass sie plötzlich alle Hosen, einschließlich Engelbert-Strauß-Modelle, in kürzester Zeit durchscheuert. Neulich waren es leider nicht nur die Hosen, sondern auch ihre Knie...
Ich habe gestern mal eine Anfrage an Engelbert Strauß geschickt, ob die vielleicht Ideen haben. Wer von euch hat auch ein Krabbelkind und kennt das Problem? Sie soll sich ja weiterhin bewegen dürfen... Wir haben im September einen Termin bei einem Neuro-Orthopäden in Bonn, der uns hoffentlich Hilfe anbieten kann, aber bis dahin sind es ja noch fast 3 Monate, und wir haben so plötzlich einen solchen Verschleiß an Hosen, dass ich kaum noch weiß, was ich ihr noch anziehen kann, um die Knie zu schützen...
Was tragen eure Krabbelkinder? Bin für jede Idee sehr dankbar!

Liebe Grüße
FostermomUte
Pflegetochter, geb 2/2014, angekommen 4/2014, MMC mit hohem Querschnitt, Shunt-versorgter Hydrocephalus, Arnold-Chiari-Malformation Typ II, ganz neu große Schwester von
Pflegesohn, geb 3/2017, angekommen 5/2017, MMC mit hohem Querschnitt, Shunt-versorgter Hydrocephalus, ACM II, Klumpfüßchen, meine beiden Geschenke des Himmels

Juler
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1879
Registriert: 28.11.2012, 13:54
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Krabbelschutz für die Knie

Beitrag von Juler »

Spontane Idee: Knieschoner?

Kann sein dass das total blöde ist...


Liebe Grüße,

Juler
Selbstbetroffen
P07.12
G91.9
VP-Shunt

Katja_S
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2563
Registriert: 15.01.2009, 12:47
Wohnort: B.-W.

Re: Krabbelschutz für die Knie

Beitrag von Katja_S »

Hallo Ute,
es gibt so Knieschoner für Krabbelkinder. Wir hatten für E. früher solche, bei uns hat das aber nicht funktioniert (weil die nur so übers Knie gezogen werden und er sich die beim Krabbeln immer abgezogen hat). Ich weiß auch nicht, ob die stabiler sind als die Verstärkungen am Knie von Engelbert Strauß Hosen :? , sie sind dicker, aber ob auch härter?
Versuchen könntest du es ja :D .
Auf welchem Untergrund krabbelt deine Tochter denn? Würde es evtl. auch helfen, Teppiche auf den Strecken hinzulegen, wo sie meistens krabbelt? Wir hatten dann auf der Terasse immer einen (weichen) Outdoorteppich liegen...das hat einige Hosen gerettet! Allerdings scheint es bei meinem Sohn nicht so extrem zu sein (bzw. nie gewesen zu sein), da er sich die Hosen beim Krabbeln im Haus (wo er sich auch heute noch recht viel krabbelnd fortbewegt) nicht durchscheuert ("nur" früher draußen, wo er heute eher mit dem Rollator oder an der Hand läuft).
Ich hoffe, ihr findet eine Lösung!
Viele Grüße
Katja
Katja mit E. (geb. April'08), Frühchen 26. SSW, Hirnblutungen, Hydrocephalus (Shunt-versorgt), gehörlos (2 CIs), Epilepsie, geistige und körperliche Behinderung

elke.theaterfisch
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 405
Registriert: 12.07.2011, 12:15
Wohnort: bei Heidelberg

Re: Krabbelschutz für die Knie

Beitrag von elke.theaterfisch »

Hi,
das Problem kenne ich, unser Kind ist jahrelang gekrabbelt. Wenn an den Knien der Stoff Cordura verabeitet ist, der hält sehr lange. Wird auch für den Boden von Wanderrucksäcken verabeitet. Man findet das bei (Marken-)Outdoorhosen. Wir sind leider sehr spät drauf gekommen. Man kann auch normale Hosen auf Kniehöhe Cordura-Stoffstücke draufnähen (lassen) und so verstärken. Cordura-Stoff besorgen und beim Flickschneider abgeben zum Draufnähen.
LG Elke
Elke + Mann mit Sohn früh geboren im Mai 2009, 29. Woche, 1200 g. Motorisch entwicklungsverzögert. Muskulär hypoton bein- und fußbetont, schwache Bänder, Knick-Senk-Füße. Erste Schritte mit dreieinhalb Jahren. Trug jahrelang Unterschenkel-Orthesen und Ringorthesen. Seit 2006 ohne Orthesen, zeitweise Einlagen.

JohannaG
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2416
Registriert: 03.07.2013, 21:33
Wohnort: Bayern

Re: Krabbelschutz für die Knie

Beitrag von JohannaG »

Ich hab neulich woanders gelesen, dass jemand das Problem mit Torwarthosen (für Fußballspieler) lösen konnte.
Aber keine Ahnung, ob es solche in der Größe deiner Tochter gibt?
Johanna, *73, Morbus Bechterew;
C., (w), 11/2004, adoptiert, FASD, Bindungsstörung, lernbehindert, juvenile Polyarthritis;
J. (m) 01/2008, adoptiert, ADHS; Depressionen und ???,
M. (w) 01/2012 FG bei 23+6 SSW, Kleinwuchs, GÖR, Nahrungsmittelallergien, leichte ICP, Schielen, Weitsichtigkeit, allg Entwicklungsverzögerung

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4589
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Re: Krabbelschutz für die Knie

Beitrag von kati543 »

Hallo,
einfach Flicken draufnähen. Bitte nicht die „teuren“ mit Kindermuster aus dem Laden, sondern richtig haltbare Stoffe. Ich hatte einmal eine alte, kaputte Jeans zerschnitten und in Flicken verarbeitet - das half super und sah auch nicht so kitschig aus.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Claudia78
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 05.06.2009, 22:47

Re: Krabbelschutz für die Knie

Beitrag von Claudia78 »

Hallo Ute,

in Nähgruppen habe ich schon oft von Cordura gelesen, das da wohl gut geeignet sein soll. Noch extremer ist Kevlar, aber das ist recht teuer (70-80 € pro Meter können schon mal aufgerufen werden), und auch nur begrenzt UV-beständig, weshalb es eher unter einer Decklage verarbeitet werden sollte.
Cordura ist aber gut zu verarbeiten, man kann es per Hand aufnähen, jeder normale Schneiderservice sollte das auch hinbekommen. Man kann sich natürlich beliebig verkünsteln, mit Abnähern für ideale Kniepassform usw.
Ein Anbieter ist z.B. extremtextil.de, da gibt es auch ein bisschen Auswahl bezüglich Farbe und Dicke. Die haben da auch einen ganz guten Kundendienst, mit dem man sein Projekt besprechen kann, und vielleicht können sie auch Probestücke (Griffmuster genannt) zusenden. Aber viele besser sortierte Stoffanbieter sollten das auch haben.
Viel Erfolg!

Claudia

FostermomUte
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 573
Registriert: 29.11.2011, 17:48

Re: Krabbelschutz für die Knie

Beitrag von FostermomUte »

Ihr seid ja klasse, vielen Dank! Knieschoner würden vermutlich nicht halten, aber die Idee mit den Flicken aus Cordura könnte klappen.
Im Kindergarten krabbelt sie halt manchmal auf Asphalt, gestern ist sie nur ein paar Meter auf rauen Platten gekrabbelt, und schon war die dritte Engelbert Strauß Hose mit Polstern auf den Knien durch... Wobei das Loch oberhalb des Knies ist, aufgrund der Beinlängendifferenz...
LG FostermomUte
Pflegetochter, geb 2/2014, angekommen 4/2014, MMC mit hohem Querschnitt, Shunt-versorgter Hydrocephalus, Arnold-Chiari-Malformation Typ II, ganz neu große Schwester von
Pflegesohn, geb 3/2017, angekommen 5/2017, MMC mit hohem Querschnitt, Shunt-versorgter Hydrocephalus, ACM II, Klumpfüßchen, meine beiden Geschenke des Himmels

AnnaF2008
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 107
Registriert: 10.03.2018, 11:16

Re: Krabbelschutz für die Knie

Beitrag von AnnaF2008 »

Hallo Ute,

ein Teil der Engelbert Strauss Modelle hat bereits Cordura an den Knien verarbeitet.

Viele Grüße AnnaF2008

Lumoressie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1034
Registriert: 21.03.2008, 15:36
Wohnort: Ba-Wü

Re: Krabbelschutz für die Knie

Beitrag von Lumoressie »

Hallo,

Ich benutze für meine zwei Extremkrabbler Lederflicken zum Aufkleben. Vorgelochte. Die nähe ich zusätzlich fest.
Die scheuern nicht durch. Cordura schon.
Gute Finkid Hosen sind aus Cordura und die halten nicht, sind aber irre teuer.

Und unser Pflegesohn trägt auch 3/4 Lederhosen. Richtig echte aus dem Trachtenshop.

Viele Grüße,

Andrea
Ich, 43
mit 6 Pflegekindern,
21, PTBS
20 ganz gesund
12 FAS, Epilepsie, blind, PEG-frei Dank Notube seit
Pfingsten 2014!!! sakrale MMC
11 hörbehindert, Gesichtsfehlbildung
6 FAS
33 Monate, Spina bifida, Hydrocephalus mit VP-Shunt, Arnold Chiari Typ 2

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“