Erfahrungen Betäubungssalbe vor BE

Diese Rubrik braucht man einfach immer! Sie umfasst alle Infos, Tipps, Fragen und Antworten zu Themen, die sich nicht in die oben genannten Kategorien einordnen lassen.

Moderator: Moderatorengruppe

Katrin2001
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1368
Registriert: 28.01.2007, 21:42
Wohnort: Leipzig

Erfahrungen Betäubungssalbe vor BE

Beitrag von Katrin2001 »

Hallo......hat jemand Erfahrung mit einer Betäubungssalbe vor der Blutentnahme?
Kann jemand berichten?Vielen Dank.LG Katrin
Katrin mit Sophie geb.Juli 01 entwicklungsverzögert, wahrnehmungsst. ,Hirnschädigung,motor.Probleme.,Autistische Züge,verhaltensauffällig. Genetische Auffälligkeiten ,Sprachprobleme ,aber ne total süße Maus

Lumoressie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1034
Registriert: 21.03.2008, 15:36
Wohnort: Ba-Wü

Re: Erfahrungen Betäubungssalbe vor BE

Beitrag von Lumoressie »

Meinst du Emla Salbe?
Ja, die hilft.
Ich, 43
mit 6 Pflegekindern,
21, PTBS
20 ganz gesund
12 FAS, Epilepsie, blind, PEG-frei Dank Notube seit
Pfingsten 2014!!! sakrale MMC
11 hörbehindert, Gesichtsfehlbildung
6 FAS
33 Monate, Spina bifida, Hydrocephalus mit VP-Shunt, Arnold Chiari Typ 2

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4589
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Re: Erfahrungen Betäubungssalbe vor BE

Beitrag von kati543 »

Hallo,
mein Jüngster hatte immer die Emla-pflaster.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

LovisAnnaLarsMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1204
Registriert: 12.10.2016, 22:23
Wohnort: OWL

Re: Erfahrungen Betäubungssalbe vor BE

Beitrag von LovisAnnaLarsMama »

Helfen tut sie schon.
Wenn das Kind sich aber Theater macht, oder man nicht weiß, ob man mehrfach stechen muss, kann man sich den Aufwand sparen...
Meine drei kleinen Wunder: Wunderkind (2009), Schneckenkind (2011) und der kleine Bruder (2015): Hemiparese, expressive Sprachenwicklungsstörung, Epilepsie und diverse Baustellen nach Asphyxie/Frühgeburt

NataschaSte
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 377
Registriert: 09.03.2018, 21:47
Wohnort: Niederösterreich

Re: Erfahrungen Betäubungssalbe vor BE

Beitrag von NataschaSte »

Hallo,

Bei meinem kleinen ist das Pflaster genauso schlimm wie das Piksen...

Vor Allem, zweimal schon probiert, beide mal ist durch die Salbe (lt Ärztin), die Vene geplatzt beim anstechen.
Somit musste erst wieder so anders gestochen werden...
Würde es aber wieder probieren.

Lg
Natascha und Thaddäus, geb 12/15, atypischer Autismus

Wissen schützt vor Dummheit nicht (alligatoah)

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3622
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Re: Erfahrungen Betäubungssalbe vor BE

Beitrag von Alexandra2014 »

Hallo!

Also erstmal „platzen“ Venen nicht.

Bei Vorbehandlung mit Emla kommt es häufiger zu Rollvenen, deswegen sollte man die Salbe oder das Pflaster 10 Minuten vorm Blutabnehmen entfernen.

Bei uns funktioniert es einwandfrei. Das Kind ist viel entspannter.

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14811
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitrag von Engrid »

Hallo,

beim Junior hilft die Emma-Salbe auch, zb vor dem Legen der Braunüle.
Ich häng mich jetzt gleich mal an mit einer Frage: Weiß jemand, wohin genau die Keuchhusten-Impfung gemacht wird? dann weiß ich wo die Emla-Salbe hingehört ...
Oberarm? Rechts oder links egal?

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3622
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Re:

Beitrag von Alexandra2014 »

Engrid hat geschrieben:
28.06.2020, 19:37
Hallo,

beim Junior hilft die Emma-Salbe auch, zb vor dem Legen der Braunüle.
Ich häng mich jetzt gleich mal an mit einer Frage: Weiß jemand, wohin genau die Keuchhusten-Impfung gemacht wird? dann weiß ich wo die Emla-Salbe hingehört ...
Oberarm? Rechts oder links egal?

Grüße
Bei Rechtshändern links und umgekehrt. Oberarm, oberes Drittel in den Deltamuskel.

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14811
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitrag von Engrid »

@Alex, dankeschön! 😃
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3622
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Re:

Beitrag von Alexandra2014 »

Engrid hat geschrieben:
28.06.2020, 19:41
@Alex, dankeschön! 😃
Sehr gerne! :D
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“