Was gehört zum Badumbau

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Benutzeravatar
KerstinM.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7451
Registriert: 17.08.2009, 21:09
Wohnort: Thüringen

Was gehört zum Badumbau

Beitrag von KerstinM. »

Hallo,
unser Bad wurde behindertengerecht umgebaut :D
Das Bad wird einzig für die beiden Kinder mit PS genutzt. Es gibt ein weiteres Bad.

Das Bad war vorher vollständig ausgestattet und in 1a in Ordnung.

Nun will einer der Kostenträger des einen Kindes tatsächlich das Toilettenbecken nicht übernehmen. Das vorherige Toilettenbecken musst ersetzt/umgesetzt werden, damit mehr Platz im Bad entstand um mit Rolli gut reinzukommen und genügend Wendekreis zu bekommen zur Nutzung der Pflegewanne mit Wandlifter.
Kind benutzt dieses WC derzeit nicht, vlt späterhin mit einem entsprechendem Aufsatz. Der Kostenträger sagt nun, da er es derzeit nicht nutzt, keine Kostenübernahme möglich. Das Bad bzw das WC wird aber auch von Therapeuten und eventuell Pflegepersonen genutzt, damit sie nicht durchs gesamte Haus zum anderen Bad müssen.

Im kurzen Nebensatz steht, dass sie nicht für normale Sanierungen und Modernisierung zuständig seien. Das Bad war ja vorher intakt. Alles war behinderungsbedingt notwendig.

Kann sich der Kostenträger so einfach aus der Affäre ziehen und das WC nicht übernehmen? Bad wird ausschließlich, wie oben schon geschrieben, nur für die beiden pflegebedürftigen Kinder genutzt.

LG Kerstin
Kerstin mit Markus(*97), Hydrocephalus mit schwerem Verlauf,Epilepsie
PK (*14)spastische Tetraparese, gesetzl. blind, Entwicklungsverzögerung, Epilepsie, kleiner Sonnenschein
Ein behindertes Kind ist wie ein krummer Baum - du kannst ihn nicht gerade biegen, aber du kannst ihm helfen, Früchte zu tragen.

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8128
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Re: Was gehört zum Badumbau

Beitrag von Sinale »

Hallo Kerstin,

Ich würde hier an deiner Stelle einen Anwalt für Sozialrecht zu Rate ziehen, welcher Erfahrung mit diesem Themenbereich hat.
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7748
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Re: Was gehört zum Badumbau

Beitrag von Inga »

Hallo Kerstin, denke es geht um PK, oder?
Warum nutzt er das Waschbecken denn nicht? Ist es nicht höhenverstellbar und unterfahrbar? Dann kann er doch mit dem Buggy / Rolli dran fahren zum Handy waschen.
Gehört bei uns z.B. von jeher zum Windelwechsel dazu, auch wenn Joshua beim Windelwechsel gar nicht mit der Windel / dem Intimbereich in Berührung kommt. Durch seine Behinderung braucht er viel länger um etwas zu verinnerlichen, da kann man nicht früh genug damit anfangen zu üben.

Wurde bei euch die Höhenverstellung der Wanne übernommen? Die hatten sie ja bei uns abgelehnt, da sie für Joshua nicht benötigt wird, sondern nur für uns als "Pflegepersonal" und für uns sind sie nicht zuständig. Um nicht wieder alles ewig vor Gericht durch kauen zu müssen, haben wir uns dann auf einen Vergleich geeinigt.

Gruß, Inga
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
Joshua 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo 96 (FAS), Steven 98 (gB) & Michelle 02 (Apert-Syndrom)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

Benutzeravatar
KerstinM.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7451
Registriert: 17.08.2009, 21:09
Wohnort: Thüringen

Re: Was gehört zum Badumbau

Beitrag von KerstinM. »

Hallo Inga,

nein, es geht um das WC. Das musste für den Wendekreis versetzt werden. Und nun sagen sie, dass ein WC sowieso nötig wäre. Eben derzeit im Grunde aber nicht für die Kinder, sondern nur für eventuelle Therapeuten und externe Pflegekräfte. Toilettentraining ist derzeit noch nicht denkbar :-(

Bei euch die Höhenverstellung für euch zur Entlastung. Da gibt es ein nettes Urteil zu einer Voijtaliege, welche übernommen werden musste, da auch Mütter, Väter, Eltern ein Anrecht auf Gesundheit haben.

LG Kerstin
Kerstin mit Markus(*97), Hydrocephalus mit schwerem Verlauf,Epilepsie
PK (*14)spastische Tetraparese, gesetzl. blind, Entwicklungsverzögerung, Epilepsie, kleiner Sonnenschein
Ein behindertes Kind ist wie ein krummer Baum - du kannst ihn nicht gerade biegen, aber du kannst ihm helfen, Früchte zu tragen.

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7748
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Re: Was gehört zum Badumbau

Beitrag von Inga »

Oh, sorry, habe wohl zu ungenau gelesen, da du Toilettenbecken geschrieben hast, habe ich dies als Waschbecken wahrgenommen. Bei uns wird das Wort "Toilettenbecken" nicht genutzt, bei uns ist das die "Kloschüssel". :oops:

Das mit der Höhenverstellung bei uns ist jetzt durch. Mich nervt die ewige Klagerei total...

Geht es rein um die Keramik, oder auch um Abfluß und co?
Kannst du nicht sagen, damit der Mülleimer nicht immer so stinkt, entsorgst du den Stuhlgang direkt in die Toilette bevor du die Windel in den Mülleimer gibst.

Gruß, Inga
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
Joshua 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo 96 (FAS), Steven 98 (gB) & Michelle 02 (Apert-Syndrom)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

Martina Tinchen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 147
Registriert: 29.12.2015, 17:20
Wohnort: Bayern

Re: Was gehört zum Badumbau

Beitrag von Martina Tinchen »

Hallo Kerstin, hallo Inga,

würdet Ihr mir das Urteil zur Voijtaliege bitte verlinken oder nennen?
Ging die Badewannenhöherverstellbarkeit durch?
Wie heißt der Lifter für die Badewanne und kpmmt der auch aus dem 4000€ Topf? Oder geht der extra?
Vielen Dank schon mal.
Herzlichst
M
Wir mit 💜 *2014, mehrf. schwerstbehindert, 💗
*2014, 💙 *2018

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7748
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Re: Was gehört zum Badumbau

Beitrag von Inga »

Hallo Martina,

Ich meine mich zu erinnern, dass Kerstin diesen Lifter hat: https://www.augex.de/die-produkte-im-ei ... schwenken/
Die Badewannenerhöhung ging bei uns als Vergleich, wir haben die Hälfte gezahlt. Wir hätten vor Gericht sicher gewonnen, aber ich mag nicht immer Klagen...
Wir haben den Deckelifter als Hilfsmittel (also mit Rezept) bekommen, ging nicht auf die 4000 € Wohnraumanpassung.
Schau mal, so sieht unser Bad aus: viewtopic.php?f=27&t=133539&p=2159940&h ... d#p2159940
Die Duschliege ging auch als Hilfsmittel durch. Wichtig, man bekommt in der Regel "entweder / oder", also nicht höhenverstellbare Wanne und Duschliege. Wir haben beides, da es für 2 verschiedene Kinder ist.

Gruß, Inga
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
Joshua 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo 96 (FAS), Steven 98 (gB) & Michelle 02 (Apert-Syndrom)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

Benutzeravatar
KerstinM.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7451
Registriert: 17.08.2009, 21:09
Wohnort: Thüringen

Re: Was gehört zum Badumbau

Beitrag von KerstinM. »

Hallo Martina,

Lifter ging bei uns über Hilfsmittelverordnung, den haben wir schon länger und eine Riesenentlastung. Zählt also nicht über in die 4000€.

Das Urteil zur Voijta-Liege such ich und setze es dann noch her.

LG Kerstin
Kerstin mit Markus(*97), Hydrocephalus mit schwerem Verlauf,Epilepsie
PK (*14)spastische Tetraparese, gesetzl. blind, Entwicklungsverzögerung, Epilepsie, kleiner Sonnenschein
Ein behindertes Kind ist wie ein krummer Baum - du kannst ihn nicht gerade biegen, aber du kannst ihm helfen, Früchte zu tragen.

Benutzeravatar
KerstinM.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7451
Registriert: 17.08.2009, 21:09
Wohnort: Thüringen

Re: Was gehört zum Badumbau

Beitrag von KerstinM. »

Hallo Martina
https://www.biva.de/wp-content/uploads/ ... aliege.pdf
unter Entscheidungsgründe Pkt 12
[….Für den Bereich des Behinderungsausgleichs hat der erkennende Senat dies bereits mehrfach entschieden (vgl BSG SozR 3-2500 § 33 Nr 7 - Rollstuhlboy -; BSGE 93, 176 = SozR 4-2500 § 33 Nr 7 - schwenkbarer Autositz -). Entscheidend ist danach, ob das Mittel im Einzelfall der behinderten Person dadurch zu Gute kommt, dass die Auswirkungen ihrer Behinderungen behoben oder gemildert werden, selbst wenn dies dadurch geschieht, dass die Pflege durch Dritte erleichtert wird (BSG SozR 3-2500 § 33 Nr 7 unter Bezugnahme auf BSG SozR 3-2200 § 182b Nr 9 und 20)….]


https://www.advogarant.de/rechtsanwalt/ ... ojta-liege

Ich weiß nicht, aus welchen Gründen du das Urteil möchtest. Aber vlt hilft auch das :
BSG • Urteil vom 3. August 2006 • Az. B 3 KR 25/05 R
[….besonders unter dem Aspekt der Sicherheit und der Entlastung der Pflegeperson zu befassen hätte. Dabei ist zu berücksichtigen, dass angesichts der häufigen und zeitintensiven körperlichen Beanspruchung der Mutter als Pflegeperson, durch deren unentgeltliche Tätigkeit die Solidargemeinschaft erheblich entlastet wird, gewisse Mindestanforderungen an eine ergonomische Ausstattung zu stellen sind, um nicht auf Dauer die Gesundheit der Pflegeperson zu gefährden……]

LG
Kerstin mit Markus(*97), Hydrocephalus mit schwerem Verlauf,Epilepsie
PK (*14)spastische Tetraparese, gesetzl. blind, Entwicklungsverzögerung, Epilepsie, kleiner Sonnenschein
Ein behindertes Kind ist wie ein krummer Baum - du kannst ihn nicht gerade biegen, aber du kannst ihm helfen, Früchte zu tragen.

Martina Tinchen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 147
Registriert: 29.12.2015, 17:20
Wohnort: Bayern

Re: Was gehört zum Badumbau

Beitrag von Martina Tinchen »

Hallo Inga und Kerstin,
vielen Dank für alle Infos.
Ich sammle momentan für mich, was wir langfristig am Haus ändern müssen.
Gerade nervt mich am meisten unsere Terrassentüre mit Schwelle, über die man den Madita nicht ohne Gewalt bringt. Den Lasse bekommt man da gar nicht durch.
So steht unser Spatz oft im Abseits, wenn wir draußen essen.
Vor 1 Monat habe ich KVs vom Fensterfuzzi und Heizungsmann erbeten, alle Daten, Skizze, Bilder geliefert, mir den Erhalt bestätigen lassen und nun kommt nix mehr.
Ätzend!
Ein Lifter im Bad wäre sinnvoll.
Auch da ist eine Schwelle.
Mal sehen ...
Die Beihilfe schrieb mir, dass sie einen Lifter fürs Auto nur erstatten, wenn er eine zugelassene HM Nr. hat. Die Pkv zahlt dazu gar nichts.
Naja ... ich schreibe euch mal eine PN, wenn ich an den Computer kann.
Herzlichst
M
Wir mit 💜 *2014, mehrf. schwerstbehindert, 💗
*2014, 💙 *2018

Antworten

Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“