Corona: Offizieller Fahrplan Sj 2019/2020

Zum Teil unterscheiden sich die rechtlichen und organisatorischen Strukturen zwischen Deutschland und den verschiedenen Nachbarländern erheblich. Hier in dieser Rubrik sammeln wir alle landesspezifischen Infos.

Moderator: Moderatorengruppe

Silvia & Iris
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4140
Registriert: 20.03.2007, 18:32
Wohnort: Österreich

Re: Corona: Offizieller Fahrplan Sj 2019/2020

Beitrag von Silvia & Iris »

Hallo Sia,

ja, da ist doch das Problem jenes, dass du keinen Nachweis bringen kannst, dass du in deiner Arbeitsstelle unabkömmlich bist, oder? - Tagesstrukturen gehen bei uns zumindest - ab dem 16. Geburtstag... - wenn sonst keine andere Bildungsmöglichkeit vorhanden ist. ...die 9 Jahre Schulpflicht sind nun vorbei... (oder hat die Schweiz eine längere Schulpflicht? Gibt es eine Bildungspflicht?))

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es gar nichts gibt... wenn du nachweislich Unterstützung brauchst (wie viel Unterstützung braucht denn dein Ältester? Liegekind?)

Kann mir aber auch vorstellen, dass eine häusliche Krankenpflege da auch nicht greift, falls da kein medizinischer Bedarf gegeben ist... - bekommt man erst bei Erwachsenen...

Viel Erfolg und lass dich nicht unterkriegen!
Liebe Grüße
Silvia
Tochter *03/2003, PCH, Tetraparese, HG-versorgt, ein Sonnenschein
Sohn *03/2006 AVWS + was so dazu gehört

Benutzeravatar
Sia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 770
Registriert: 03.12.2009, 20:36
Wohnort: Schweiz

Re: Corona: Offizieller Fahrplan Sj 2019/2020

Beitrag von Sia »

... es gibt keine freien Pläzt in Tagesstrukturen für Erwachsene in der Schweiz. Da sind Wartelisten von zwei Jahren - wir stehen seit einem Jahr auf der Warteliste. Keine Chance. Deshalb war er auch bisher immer noch in der Sonderschule. Eigentlich dürfte er bis 18 Jahre gehen. Aber momentan nehmen sie keine Kinder, die der Risikogruppe angehören. Also muss ich ihn zu Hause betreuen/pflegen.

Ja, Liegekind. Braucht 24h Betreuung/Pflege. Er braucht bei allem Hilfe. Kann sich alleine nicht einmal mehr bewegen! Komplett pflegebedürftig.

@Silvia - doch in der Schweiz gibt es tatsächlich nichts. Ich habe alle Institutionen & Pflegedienste eine Stunde Fahrzeit von uns entfernt angefragt. Alle haben abgelehnt. Wenn ich den Kreis auf zwei Stunden erweitere, bekomme ich die Antwort, dass ich in der Nähe suchen soll. Die Fahrzeit sei zu lang.
Eine schöne Zeit wünscht
Sia (aus der Schweiz :wink:)
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem Sturm. Geh' lachend durch den Regen und du überwindest die Flut
J. 2004 MPS3a / K. 2005 hochfunktionale ASS / M. 2010 ADHS

Silvia & Iris
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4140
Registriert: 20.03.2007, 18:32
Wohnort: Österreich

Re: Corona: Offizieller Fahrplan Sj 2019/2020

Beitrag von Silvia & Iris »

.... zu dir nach Hause kommt auch keiner... bis du einen Platz in einer Einrichtung hast?
Liebe Grüße
Silvia
Tochter *03/2003, PCH, Tetraparese, HG-versorgt, ein Sonnenschein
Sohn *03/2006 AVWS + was so dazu gehört

Benutzeravatar
Sia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 770
Registriert: 03.12.2009, 20:36
Wohnort: Schweiz

Re: Corona: Offizieller Fahrplan Sj 2019/2020

Beitrag von Sia »

@Silvia - Nein. Wie gesagt, alle Pflegedienste durch. Keiner, der sich die Betreuung / Pflege zutraut. Und unsere Assistenzpersonen, die wir auf privater Basis eingestellt haben, kommen zur Zeit auch nicht! Jetzt in dieser Situation jemanden zusätzlich finden, ist sehr schwierig.
Seit Jahren arbeite ich daran, dass wir in einer Notsituation Entlastung haben. Das ist nun das Ergebnis. Nichts. All die Arbeit vergebens, weil wir jetzt in dieser Notsituation trotzdem keine Entlastung haben.
Weiss gerade selber nicht, was ich von unserem "Pflegesystem" halten soll bzw. erwartet habe!
Eine schöne Zeit wünscht
Sia (aus der Schweiz :wink:)
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem Sturm. Geh' lachend durch den Regen und du überwindest die Flut
J. 2004 MPS3a / K. 2005 hochfunktionale ASS / M. 2010 ADHS

Silvia & Iris
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4140
Registriert: 20.03.2007, 18:32
Wohnort: Österreich

Re: Corona: Offizieller Fahrplan Sj 2019/2020

Beitrag von Silvia & Iris »

... du hast also - auch ohne Corona - weder Schule, noch Tagesbetreuung noch sonstwas?? - Gar keine Hilfe? In keiner Form?
- Pflegegeld gibt es aber schon auch in der Schweiz...
... und eine Einrichtung gibt es dann auch ab dem 18. Geburtstag... - wie wird die finanziert? - Oder bleibt dein Kind zu Hause?
Willst du gar nichts suchen?
... Assistenzpersonen habe ich gar nicht... kann mir die 40 Euro pro Stunde auch nicht leisten, müsste das auch alles privat zahlen... - da ist sie nicht beeinträchtigt genug... (weil derzeit keine Dauermedikation... - kommt aber leider demnächst auch...)
Liebe Grüße
Silvia
Tochter *03/2003, PCH, Tetraparese, HG-versorgt, ein Sonnenschein
Sohn *03/2006 AVWS + was so dazu gehört

Benutzeravatar
Sia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 770
Registriert: 03.12.2009, 20:36
Wohnort: Schweiz

Re: Corona: Offizieller Fahrplan Sj 2019/2020

Beitrag von Sia »

@ Silvia - geht nicht um wollen oder nicht wollen. Geht darum, dass alle Einrichtungen/Institutionen überbesetzt sind und es keine freien Plätze gibt! Wo soll ich da suchen?
Normalerweise geht er tagsüber in die Sonderschule. Dorthin darf er aber zur Zeit nicht.
Pflegegeld habe ich alles. Auch Assistenz würde bezahlt werden ... es liegt nicht am Geld sondern daran, dass keiner die Pflege machen will. Weder eine Institution, noch ein Pflegedienst oder eine Privatperson.
Und leider sind die Institutionen ab 18 Jahren auch ausgebucht. Aber wie gesagt, wir stehen auf der Warteliste!
Eine schöne Zeit wünscht
Sia (aus der Schweiz :wink:)
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem Sturm. Geh' lachend durch den Regen und du überwindest die Flut
J. 2004 MPS3a / K. 2005 hochfunktionale ASS / M. 2010 ADHS

Silvia & Iris
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4140
Registriert: 20.03.2007, 18:32
Wohnort: Österreich

Re: Corona: Offizieller Fahrplan Sj 2019/2020

Beitrag von Silvia & Iris »

Hallo Sia,

es geht also lediglich um die Zeit, die er nun coronabedingt zu Hause ist...
... ja, komme ja auch nicht vom Fleck... gibt ja nichts... - keinerlei Betreuung... - aber die gibt es auch sonst nur während der Schultage...
Tragen, Heben, Bespaßen, Wickeln, Füttern, Pflegen... das gehört uns ganz alleine... Ich bin nur froh, dass kein Katheder oder so notwendig ist...

... Ja, da bin ich auch bereits seit 2 Jahren dran... und habe nun die fixe Zusage erhalten... wir haben mit der Fertigstellung der Wohngemeinschaft auch ein Zimmer dort - das müssen wir dann auch sofort beziehen, sobald es fertig ist...
Seit März 2015 stehen wir auf den Listen... - wie lange bist du da schon vermerkt?? Es dauert halt alles seine Zeit...
Vor 2 Jahren hätte ich bereits eine Option gehabt, doch das war mir dann doch zu schnell...

Viel Erfolg!
Liebe Grüße
Silvia
Tochter *03/2003, PCH, Tetraparese, HG-versorgt, ein Sonnenschein
Sohn *03/2006 AVWS + was so dazu gehört

Benutzeravatar
Sia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 770
Registriert: 03.12.2009, 20:36
Wohnort: Schweiz

Re: Corona: Offizieller Fahrplan Sj 2019/2020

Beitrag von Sia »

@Silvia - ich habe auch "nur" während der Schulzeit Entlastung und wie lange er noch gehen kann, ist unklar. Es ist auch unklar, ob er überhaupt wieder gehen kann - nach Corona. Er ist 16 und die offizielle Schulzeit vorbei. Von 16 bis 18 Jahre ist die Schule nicht verpflichtet, die "Kinder" zu nehmen. Ab 18 sollten Sie in eine Institution mit Tagesstruktur wechseln ... aber es gibt keine freien Plätze!
Wir sind seit zwei Jahren vermerkt ... aber bei uns gibt es viel zu wenig Möglichkeiten ... nur gerade mal 50% der Jugendlichen, die aus der Schule kommen, finden einen Entlastungsplatz. Die Heime können auswählen und schwer mehrfachbehinderte Jugendliche wie mein Sohn stehen nicht an erster Stelle! Viel wahrscheinlicher ist, dass ich ihn zu Hause betreuen werde ...
Eine schöne Zeit wünscht
Sia (aus der Schweiz :wink:)
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem Sturm. Geh' lachend durch den Regen und du überwindest die Flut
J. 2004 MPS3a / K. 2005 hochfunktionale ASS / M. 2010 ADHS

Silvia & Iris
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4140
Registriert: 20.03.2007, 18:32
Wohnort: Österreich

Re: Corona: Offizieller Fahrplan Sj 2019/2020

Beitrag von Silvia & Iris »

... ja, auch bei uns war wegen der Fragestellung ob man das Wohnheim überhaupt bauen soll, eine große Überraschung in den Gesichtern der Politiker zu sehen... die wissen gar nicht wie viele alte Mütter ihre behinderten Kinder zu Hause betreuen, bis sie versterben... - und wenn dann die 40 - 50-jährigen schwerst mehrfach Behinderten dann plötzlich in eine Einrichtung kommen, dort vieles erleben, das sie circa die vergangenen 30 Jahre nicht erlebt haben... - Struktur, viele verschiedene Gesichter... das ist dann verdammt schwer für alle Beteiligten...

Es ist auch gar nicht so leicht an die tatsächlichen Zahlen ranzukommen, wie viele Betroffene es tatsächlich gibt! - Irgendwie erhält man dann gerne gesagt "sie gibt es eigentlich nicht... - Ausnahme... - Einzelfall..." - es gibt keine Lobby, oder zumindest nicht wirklich... Rafael ist ja auch hier unterwegs, vielleicht kann er dir helfen in der Schweiz zu mehr Infos zu kommen? Es gibt schon etwas... aber wahrscheinlich ist es nicht wirklich leicht zu finden...

Aber auch ich habe keine Lust mich politisch zu engagieren...
Liebe Grüße
Silvia
Tochter *03/2003, PCH, Tetraparese, HG-versorgt, ein Sonnenschein
Sohn *03/2006 AVWS + was so dazu gehört

Benutzeravatar
Sia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 770
Registriert: 03.12.2009, 20:36
Wohnort: Schweiz

Re: Corona: Offizieller Fahrplan Sj 2019/2020

Beitrag von Sia »

@silvia - ich bin sehr engagiert und bin in allen Institutionen, Organisationen etc. bekannt. Daran liegt es nicht. Es ist tatsächlich so, dass es keine freien Plätze gibt. Sonst würde ich nicht auf der Warteliste stehen? Nein, es gibt nicht "etwas"! Ich habe eine Dokumentation darüber geschrieben und diese auch an den richtigen Stellen platziert! Es gibt - für Kinder / Jugendliche wie meinen Sohn NICHTS! Es gibt Plätze für Personen, die Arbeiten können, in einem Atelier, oder sich sonst noch beschäftigen können. Es gibt Institutionen, die nehmen Körperbehinderte, andere Sehbehinderte, andere geistig Behinderte etc. Aber es gibt tatsächlich nur ganz wenige Plätze für Kinder/Jugendliche/Erwachsene mit einer komplexen Behinderung wie die meines Sohnes. Und die Institutionen, die es gibt, sortieren auch aus: die einem nehmen Jugendliche nur, wenn sie nachts schlafen (kein Nachtdienst), andere sind nicht für Epilepsie ausgebildet ... wiederum andere nehmen sie nur, wenn sie selber essen können oder die Institution ist nicht rollstuhlgängig usw. Ich habe wirklich JEDE Institution angefragt und detailliert dokumentiert, wieso mein Sohn in dieser Institution keinen Platz bekommt. Fazit: Er hat von allem etwas und bekommt deshalb keinen Platz. Pflegebedürftig 24h! Die Spitex hat keine Kapazität und für die Kinder-Spitex ist er bereits zu alt. Ein Pflegedienst, der ihn pflegen und mich entlasten würde, ist zu weit weg und die Anfahrt zu lang - die kommen deshalb nicht.
Irgendwie habe ich gerade das Gefühl, dass du nicht ganz verstehst ... ich brauche niemanden, der mir Infos zukommen lässt. Ich bin die, die andere informiert. Ich bin an der Quelle und das ist ja das tragische ... viel zu viele suchen nach einem Platz und es gibt sie nicht!
Bei uns in der Schweiz gibt es noch nicht einmal ein Kinderhospiz und ein Hospiz für Erwachsene auch erst seit Januar dieses Jahres!
Eine schöne Zeit wünscht
Sia (aus der Schweiz :wink:)
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem Sturm. Geh' lachend durch den Regen und du überwindest die Flut
J. 2004 MPS3a / K. 2005 hochfunktionale ASS / M. 2010 ADHS

Antworten

Zurück zu „Österreich, Schweiz und Nachbarländer“