Zuzahlungsbefreiung

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

Susi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 102
Registriert: 25.08.2004, 22:36

Zuzahlungsbefreiung

Beitrag von Susi »

Hallo an alle,

unser Sohn wird im Juni 18 Jahre alt und wir müssen nun wohl Einiges beantragen. Er hat PG 4, Grad der Behinderung 100. Die Betreuung haben wir schon beantragt und den Bescheid dazu auch schon erhalten. Kindergeld wird auch weiter gezahlt.
Eine Frage zur Zuzahlungsbefreiung habe ich an euch: Unser Sohn wohnt in unserem Haushalt - zählt das Einkommen der Eltern mit dazu? Im Antragsvordruck ist das nicht ersichtlich, bzw. wird nicht abgefragt.

Danke vorab für eure Antworten!

LG
Susi

"Damit das Mögliche entsteht, muss immer das Unmögliche versucht werden." Hermann Hesse

Sabine1970
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 942
Registriert: 11.01.2008, 17:00

Re: Zuzahlungsbefreiung

Beitrag von Sabine1970 »

Hallo Susi,

nein, das Familieneinkommen wird nciht zur Entscheidungsfindung herangezogen. Du trägst nur die Grundsicherung ein.

LG Sabine

Benutzeravatar
Regina Regenbogen
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7767
Registriert: 12.07.2008, 18:37
Wohnort: Ostfriesland

Re: Zuzahlungsbefreiung

Beitrag von Regina Regenbogen »

Susi hat geschrieben:
23.04.2020, 08:43
Eine Frage zur Zuzahlungsbefreiung habe ich an euch: Unser Sohn wohnt in unserem Haushalt - zählt das Einkommen der Eltern mit dazu? Im Antragsvordruck ist das nicht ersichtlich, bzw. wird nicht abgefragt.
Ist er denn selbst versichert oder familienversichert? Guck mal hier nach, ob deine Frage da beantwortet wird.
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Sohn * 01/2003 - Frühkindlicher Autismus mit komorbider ADHS
Sohn * 09/2001 - ADS
Tochter * 04/1998 - nix
Tochter * 08/1989 - Peronaeusparese

Susi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 102
Registriert: 25.08.2004, 22:36

Re: Zuzahlungsbefreiung

Beitrag von Susi »

... Ende Juni hat unser Sohn seinen 18. Geburtstag. Grundsicherung haben wir noch nicht beantragt. Er ist familienversichert über meinen Mann. Der Link lässt sich momentan nicht öffnen. Ich versuche es weiter. Bei der KK hatte ich schon angerufen und gefragt. Die Dame am Telefon war sich unsicher und hat nachgefragt. Das Einkommen meines Mannes würde mitzählen. Mir wurde damals von der KK aber auch schon gesagt, dass man Verhinderungspflege nicht rückwirkend beantragen kann und deshalb traue ich den Aussagen nicht unbedingt.
Susi

"Damit das Mögliche entsteht, muss immer das Unmögliche versucht werden." Hermann Hesse

Benutzeravatar
Regina Regenbogen
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7767
Registriert: 12.07.2008, 18:37
Wohnort: Ostfriesland

Re: Zuzahlungsbefreiung

Beitrag von Regina Regenbogen »

Susi hat geschrieben:
23.04.2020, 15:51
Das Einkommen meines Mannes würde mitzählen.

Ja, denn ich nehme an, dein Mann ist der Versicherte. Ich weiß nicht genau wie es beim Bezug von Grundsicherung aussieht, aber dabei sollte dein dann Ü18 Kind selbst versichert sein und auch selbst die Zuzahlungsbefreiung beantragen. Jetzt, innerhalb der Familienversicherung, geht das nur für alle.

Das mit dem Link ist komisch, geht jetzt bei mir auch nicht. Ich stell dir mal einen anderen Link ein https://www.verbraucherzentrale.de/wiss ... asse-11108
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Sohn * 01/2003 - Frühkindlicher Autismus mit komorbider ADHS
Sohn * 09/2001 - ADS
Tochter * 04/1998 - nix
Tochter * 08/1989 - Peronaeusparese

Susi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 102
Registriert: 25.08.2004, 22:36

Re: Zuzahlungsbefreiung

Beitrag von Susi »

Danke Regina Regenbogen !
Susi

"Damit das Mögliche entsteht, muss immer das Unmögliche versucht werden." Hermann Hesse

Mamamarti
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 464
Registriert: 15.05.2012, 14:35

Re: Zuzahlungsbefreiung

Beitrag von Mamamarti »

Hallo,
normal zählen familienversicherte Kinder zur Familie und es zählt bei der Berechnung das Familien Einkommen. Deshalb solltest du noch vor dem 18 Geburtstag Grundsicherung beantragen, falls er Einspruch hat.
Wenn er die Grundsicherung bekommt, zählt er als ein man Bedarfsgemeinschaft. Leider muss man das den Kassen Mitarbeitern jedes Jahr neu erzählen, viele wissen es nicht. Im Dezember könnt Ihr dann immer die circa 50 Euro im voraus bezahlen und müsst im nächsten Jahr keine Belege sammeln.
Lg Marti

Rita2
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2936
Registriert: 30.09.2004, 09:07
Wohnort: Region Heidelberg-Mannheim

Re: Zuzahlungsbefreiung

Beitrag von Rita2 »

Hallo,

es spielt keine Rolle, ob dein Sohn familienversichert ist oder nicht.
Wenn er keine Grundsicherung bekommt, dann zählt ihr als eine Bedarfsgemeinschaft und das Einkommen aller Familienmitglieder zählen.
Wenn dein Sohn Grundsicherung bekommt, dann ist er alleine eine Bedarfsgemeinschaft und es zählt nur sein Einkommen.

Viele Grüße
Rita
Rita mit Sohn *Dezember 1995, ohne Diagnose,
cerebrale Koordinations- und Tonusregulationsstörung mit Zehenspitzengang, kognitive und sprachliche Entwicklungsstörung, süßer Bengel

else
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1035
Registriert: 07.07.2004, 21:45

Re: Zuzahlungsbefreiung

Beitrag von else »

Mamamarti hat geschrieben:
24.04.2020, 17:38
Wenn er die Grundsicherung bekommt, zählt er als ein man Bedarfsgemeinschaft. Leider muss man das den Kassen Mitarbeitern jedes Jahr neu erzählen, viele wissen es nicht. Im Dezember könnt Ihr dann immer die circa 50 Euro im voraus bezahlen und müsst im nächsten Jahr keine Belege sammeln.
Lg Marti
Hallo,
darf ich dazu etwas fragen? Wo finde ich das, mit der „Ein-Mann-Bedarfsgemeinschaft“. Mein Sohn bekommt rückwirkend ab März diesen Jahres Grundsicherung. Die Krankenkasse will nun für Jan. und Feb. noch unser Elterneinkommen. Ist das so rechtens? Wir wollen ja die Zuzahlungsbefreiung erst ab März und nur für meinen Sohn, nicht für uns, oder geht das nicht für ein Teiljahr?
Vielen Dank
Else

Benutzeravatar
Regina Regenbogen
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7767
Registriert: 12.07.2008, 18:37
Wohnort: Ostfriesland

Re: Zuzahlungsbefreiung

Beitrag von Regina Regenbogen »

Soweit ich weiß, zählt das Kalenderjahr.
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Sohn * 01/2003 - Frühkindlicher Autismus mit komorbider ADHS
Sohn * 09/2001 - ADS
Tochter * 04/1998 - nix
Tochter * 08/1989 - Peronaeusparese

Antworten

Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“