Welche Firma für Stabilschuhe, Sandalen ?

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Manuela1304
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1069
Registriert: 14.05.2013, 21:24

Welche Firma für Stabilschuhe, Sandalen ?

Beitrag von Manuela1304 »

Hallo

Wir haben nun nach etwa anderthalb Jahre Kampf mit der KK stabilschuhe für unseren Sohn erhalten.
Nun wird es aber warm und ich frage mich welche Firma noch Stabilschuh Sandalen anbietet.
Die von Schein sind entweder nicht geeignet ( vorne offen ist schlecht bei den sensomotorischen Einlagen ) oder sie sind gar keine richtigen Sandalen sondern haben nur Mini Luftlöcher.
Perpedes das gleiche, Nowecare hat keine so wie ich gesehen habe.
Ich weiss das es eine Schuhfirma gibt die Schuhe mit einen extra hohen Schaft haben aber weiss die Marke nicht mehr.
Es müssen keine Stabilschuhe sein, denn da gibt es sicherlich keine richtigen Sandalen, mir würde ein höherer Schaft schon ausreichen.
Bei 30 grad sollte doch bissl Luft an seine Füsschen kommen, ganz normale Sandalen geben aber gar keinen Halt. Bei Grösse 27 gibt es auch keine lauflernschuhe mehr. Denn die waren hinten auch schön zu das auch da die sensomotorischen Einlagen nicht verrutschen können.

Ganz liebe Grüsse
Manu

SarahTheresia
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 14.03.2018, 13:18

Re: Welche Firma für Stabilschuhe, Sandalen ?

Beitrag von SarahTheresia »

Hi,

von Ricosta gibt es für Mädchen eine Sandale mit Namen „Kittie“, die etwas höher und hinten geschlossen ist. „Frankie“ ist das Pendant für Jungen (gibt es auch in Größe 27 und höher). Vielleicht wäre das ein Ansatz für euch?

Viele Grüße
Sarah

Edit: Sorry, sehe gerade, dass die Schuhe vorne auch geschlossen sein sollten. Dann passen die leider nicht. :-(

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7511
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Re: Welche Firma für Stabilschuhe, Sandalen ?

Beitrag von Inga »

Hallo Manu, ich weiß nicht, ob es dir hilft, aber man kann Einlagen problemlos und für "relativ kleines Geld" auch direkt in Sandalen (normale oder auch Stabilschuhe) einarbeiten lassen, dann verrutscht da nichts und man findet eher (normale) Sandalen, weil dann die Einlage ja nicht so dolle aufträgt und daher mehr Platz drin ist.

Ansonsten haben wir bei den Orthesenschuhen leider das gleiche Problem, Sandalen haben kaum Öffnungen. :(

Gruß, Inga
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
Joshua 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo 96 (FAS), Steven 98 (gB) & Michelle 02 (Apert-Syndrom)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

SarahmitFlorian
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 488
Registriert: 16.03.2015, 12:11

Re: Welche Firma für Stabilschuhe, Sandalen ?

Beitrag von SarahmitFlorian »

Hallo,
mit diesem hier hält es unser Kind auch im Sommer aus:

http://www.perpedes.de/produkte/schuhe/ ... -camo/?L=0

Was schwarz ist, ist ein Gewebe mit Löchern und läßt Luft an die Füße.

LG Sarah

Katja_S
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2563
Registriert: 15.01.2009, 12:47
Wohnort: B.-W.

Re: Welche Firma für Stabilschuhe, Sandalen ?

Beitrag von Katja_S »

Hallo Manuela,
das Problem kenne ich auch von früher (inzwischen hat mein Sohn KiddieGait Orthese und trägt Orthesenschuhe). Uns hatte der Rehatechniker damals mals Klettverschlüsse in die (vorne offenen) Stabilsandalen (ich meine, von Schein) gemacht (die eine Seite des Klettverschlusses auf die Einlage unten drauf geklebt, die andere in die Schuhe). So hat das dannn einigermaßen gehalten und mein Sohn konnte mit den Sandalen laufen, ohne dass die Einlagen ständig vorne rausgerutscht sind. Und wir konnten die Einlagen auch noch für normale Stabilschuhe benutzen. Könnte man vermitlich auch selbst machen...
Wir hätten sogar die Sandalen mit den wenigen Öffnungen nehmen können, weil mein Sohn immer eher kalte Füße hat und auch im Sommer an den Füßen nicht so schwitzt, aber die waren vorne meist zu niedrig mit den sensomotorischen Einlagen.
Inga hat geschrieben:
09.04.2020, 21:44
aber man kann Einlagen problemlos und für "relativ kleines Geld" auch direkt in Sandalen (normale oder auch Stabilschuhe) einarbeiten lassen, dann verrutscht da nichts und man findet eher (normale) Sandalen, weil dann die Einlage ja nicht so dolle aufträgt und daher mehr Platz drin ist.
Das wäre bei uns keine Lösung gewesen, denn dann hätte man für die Sandalen ja extra Einlagen kaufen müssen (und ich glaube nicht, dass Krankenkassen 2 Paar sensomotorische Einlagen zahlen (und in dem Fall kann ich diese sogar verstehen), man muss ja froh sein, wenn 1 Paar übernommen wird!). Dann bringt es ja nichts, wenn manm zwar normale Sandalen verwenden kann, aber über 200 € für die extra Einlagen zahlen muss :shock: . Auch im Sommer braucht amn ja man zuene Schuhe.
Ich hoffe, ihr findet eine Lösung!
Viele Grüße
Katja
Katja mit E. (geb. April'08), Frühchen 26. SSW, Hirnblutungen, Hydrocephalus (Shunt-versorgt), gehörlos (2 CIs), Epilepsie, geistige und körperliche Behinderung

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7511
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Re: Welche Firma für Stabilschuhe, Sandalen ?

Beitrag von Inga »

Hallo, doch 2 Paar Einlagen (Wechselpaar zur Hygienewahrung oder so ähnlich) bekommt man, haben wir bei unseren Einlagen-Kinder immer, egal welche Einlagen sie haben / hatten.

Gruß, Inga
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
Joshua 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo 96 (FAS), Steven 98 (gB) & Michelle 02 (Apert-Syndrom)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

Kati_und_Ana
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 27.05.2014, 20:48

Re: Welche Firma für Stabilschuhe, Sandalen ?

Beitrag von Kati_und_Ana »

Hallo Manuela,

ich kann es bestätigen, was Inga geschrieben hat: Einem Kind stehen 2 Paar Einlagen pro Jahr bzw. Schuhgröße zu. Man braucht aber für das zweite Paar ein neues Rezept.

Grüße

Kati

Ayala
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 09.07.2018, 18:35
Wohnort: Keine Ergebnisse gefunden.

Re: Welche Firma für Stabilschuhe, Sandalen ?

Beitrag von Ayala »

Hallo Manu,

kennst du Rodalbkinder? Dort kannst du auch persönlich Kontakt aufnehmen und evtl. Änderungen vornehmen lassen.
Viel Erfolg bei deiner Suche und schöne Ostern!

Herzliche Grüße
Ayala
Lehrkraft an einer Förderschule mit den Förderschwerpunkten ganzheitliche und motorische Entwicklung

Schwester J. Smith-Lemli-Opitz-Syndrom
Kusine A. Angelmann-Syndrom

Manuela1304
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1069
Registriert: 14.05.2013, 21:24

Re: Welche Firma für Stabilschuhe, Sandalen ?

Beitrag von Manuela1304 »

Hallo

Vielen Dank für eure Antworten 😀

Werde mal kucken was man machen kann, rufe da auch mal unser Sanitätshaus an.
Es scheint ja so das viele das Problem haben.

Ebenfalls gut zu wissen das einem 2 paar pro Schuhgrösse zustehen, denn bisher wechseln wir immer die Sohlen hin und her, je nach Wetter.
So könnte ich die sensomotorische Einlagen in die Sandalen kleben und andere Sandalen nehmen.

War doch richtig das man pro Jahr zwei Therapieschuhe bekommt, oder ?
Dann würde ich nämlich noch Sandalen ordern.

Genau, Rodalbkinder waren die Schuhe die ich im Kopf hatte.

Ganz liebe Grüsse
Manu

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7511
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Re: Welche Firma für Stabilschuhe, Sandalen ?

Beitrag von Inga »

Hallo Manu,
ich vermute dass bei Stabilschuhe die gleiche Regelung gilt wie für Orthesenschuhe. Da bekommst du geschlossene, offene, gefütterte & Hausschuhe und sobald man in der Schule ist zudem noch Sportschuhe. Bei den Hausschuhe ist die Eigenbeteiligung geringer, bei den Sportschuhen bin ich mir nicht sicher. Die normalen haben immer 45€ Zuzahlung. Ab 16 Jahren wird es dann teurer.
Gruß, Inga
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
Joshua 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo 96 (FAS), Steven 98 (gB) & Michelle 02 (Apert-Syndrom)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

Antworten

Zurück zu „Hilfsmittel“