Physiotherapie außerhalb des regelfalles-Budgetauswirkung

Hier könnt ihr euch über die unterschiedlichsten Therapiemöglichkeiten (Logopädie, Petö, Cranio Sacrale) für eure Kinder austauschen und Fragen rund ums Thema Krankengymnastik und Frühförderung stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Mamamarti
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 449
Registriert: 15.05.2012, 14:35

Physiotherapie außerhalb des regelfalles-Budgetauswirkung

Beitrag von Mamamarti »

Hallo,
mich hat gerade die Sprechstundenhilfe des Hausarztes angerufen. Er möchte das neue Rezept erst im neuen Quartal ausstellen, wegen dem Budget.
Ich meine irgendwo gelesen zu haben, das Physio außerhalb des Regelfalles nicht vom Budget weggeht.
Auch müssen wir alle zwei Wochen ein Rezept holen, weil der Hausarzt sich weigert eine Dauerverordnung zu schreiben. Ich denke das dahinter auch die Budgetangst steckt.
Kennt sich jemand mit der Rechtlichen Seite aus?
Vielen Dank Marti

Sabine1970
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 929
Registriert: 11.01.2008, 17:00

Re: Physiotherapie außerhalb des regelfalles-Budgetauswirkung

Beitrag von Sabine1970 »

Hallo,


mein SOhn muss fortlaufend, nach einer Skolioseterhapie KG und manuelle Therapie haben. Manuelle stellt der HA aus, KG der Orthopäde.
Die Rezepte bekomme ich auf telefonische Nachfrage. Beide Rezepte habe ich zur "Langzeitgenehmigung" bei der Kasse eingereicht, ein paar freundliche Zeilen dazu.
Beide wurden auf 2 Jahre genehmigt.
Soviel ich weiß, sind diese dann nicht budgetiert.

LG Sabine

Rosi vD
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 234
Registriert: 20.05.2011, 19:51

Re: Physiotherapie außerhalb des regelfalles-Budgetauswirkung

Beitrag von Rosi vD »

Doch geht vom Budget ; bzw. kann von Regress 2 Jahre nach Verschreibung betroffen sein ,wenn der Arzt über den Durchschnitt seiner Fachgruppe verschreibt.
Bis 20% über Fachgruppenschnitt muss er das per Einzelfall begründen/verantworten ; bei mehr zahlt er selber aus eigener Tasche :!:

Kaja
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7159
Registriert: 23.08.2007, 09:40

Re: Physiotherapie außerhalb des Regelfalles-Budgetauswirkung

Beitrag von Kaja »

Hallo,

nur Langfristgenehmigungen nach § 32 Absatz 1a SGB V (das ist etwas anders als "außerhalb des Regelfalles") unterfallen nicht dem Budget:

https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__106b.html
Wirtschaftlichkeitsprüfungen unterliegen nicht:...1. Verordnungen von Heilmitteln für Versicherte mit langfristigem Behandlungsbedarf nach § 32 Absatz 1a
https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__32.html
Der Gemeinsame Bundesausschuss regelt in seiner Richtlinie nach § 92 Absatz 1 Satz 2 Nummer 6 das Nähere zur Heilmittelversorgung von Versicherten mit langfristigem Behandlungsbedarf. Er hat insbesondere zu bestimmen, wann ein langfristiger Heilmittelbedarf vorliegt, und festzulegen, ob und inwieweit ein Genehmigungsverfahren durchzuführen ist. Ist in der Richtlinie ein Genehmigungsverfahren vorgesehen, so ist über die Anträge innerhalb von vier Wochen zu entscheiden; ansonsten gilt die Genehmigung nach Ablauf der Frist als erteilt. Soweit zur Entscheidung ergänzende Informationen des Antragstellers erforderlich sind, ist der Lauf der Frist bis zum Eingang dieser Informationen unterbrochen.
Viele Grüße Kaja

Sandra F
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 762
Registriert: 14.06.2013, 10:22
Wohnort: Burscheid

Re: Physiotherapie außerhalb des regelfalles-Budgetauswirkung

Beitrag von Sandra F »

Hallo,

soweit ich weiß, sind Diagnosen, die im Heilmittelkatalog aufgeführt sind, für lange Verordnungen außerhalb des Budgets möglich.
Wir haben für Ergo so eine mit der Diagnose Autismus.
Mal ein wenig googeln, dann findet man diese Richtlinien.

Lg Sandra
Christopher 09/2006 Asperger + ADHS

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8039
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Re: Physiotherapie außerhalb des regelfalles-Budgetauswirkung

Beitrag von Sinale »

Hallo Zusammen,

ich schließe mich Kaja an:

Es muss festgestellt werden, ob die Diagnose, die auf dem Rezept steht zum langfristigen Heilmittelbedarf gehört, dies bedeutet:

Langfristiger Heilmittelbedarf

" Bei welchen Erkrankungen vom Vorliegen eines langfristigen Heilmittelbedarfs auszugehen ist, definiert der Gemeinsame Bundesausschuss unter anderem in einer Diagnoseliste. Bei diesen Diagnosen ist ein Antrags- und Genehmigungsverfahren bei der Krankenkasse nicht mehr erforderlich.

Verordnungen im Rahmen des langfristigen Heilmittelbedarfs unterliegen nicht den Wirtschaftlichkeitsprüfungen".

https://www.kbv.de/html/22246.php

Folgend die Diagnoseliste :

https://www.kbv.de/media/sp/Diagnoselis ... f_2019.pdf

Zu Beachten ist auch, dass beim langfristigen Heilmittelbedarf gleich zu Beginn der Rezeptierung außerhalb des Regelfalles verordnet werden darf, s. folgend, S. 3:

"Verordnungen außerhalb des Regelfalls
Ob laut Diagnoseliste oder mit individueller Genehmigung: Für Versicherte mit langfristigem Heilmittelbedarf können benötigte Heilmittel als „Verordnungen außerhalb des Regelfalls“ verordnet werden, ohne dass zuvor der Regelfall durchlaufen werden muss. Das heißt, Ärzte sind hinsichtlich der Angabe der Verordnungsmenge nicht an den Heilmittelkatalog gebunden. Die Menge der Behandlungseinheiten muss in Abhängigkeit von der Behandlungsfrequenz so gewählt werden, dass alle zwölf Wochen eine ärztliche Untersuchung gewährleistet ist".

https://www.kbv.de/media/sp/2016_12_14_ ... eliste.pdf

Insbesondere diese Regelung ist nicht bundeslandspezifisch.
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin

Anton09
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 430
Registriert: 22.05.2010, 20:17
Wohnort: Erfurt

Re: Physiotherapie außerhalb des regelfalles-Budgetauswirkung

Beitrag von Anton09 »

Hallo,
wir bekommen Physio ab Nov. 2019 im Hausbesuch.
Bei uns schreibt es das SPZ auf.
Nach 20 Einheiten muss ich wieder neu bestellen.
Ergo und Logo ist in der Einrichtung, hier werden nur 10 Einheiten aufgeschrieben.
Und jedes Quartal noch ne neue Überweisung vom Kinderarzt wird gewünscht.
Da ist man gut beschäftigt.
Ist zwar schön , wenn es rechtlich alles so geschrieben steht, nur die Umsetzung/ Ausstellung gestaltet sich meist schwierig.
Man muss dann ja auch erstmal ne Praxis finden, die heim kommt. Bis ich da jemanden gefunden hatte mit Vojta war ne Katastrophe.
Hatte dann aber noch Glück, die können sogar die Ferien abdecken durch mehrere Therapeuten.
Bürokratie lässt grüßen.

VG Frauke
Anton 30.01.2009, Therapie-refraktäre Epilepsie, fokal kortikale Dysplasie - epilepsiechirurgische Resektion, Shunt, Button, schwere psychomotorische Entwicklungsretardierung, zentrale Bewegungsstörung, interstitielle Duplikation im Xq-21.1 Gen, VNS-Implantation, PG 5 - ein Sonnenschein zum Verlieben

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8039
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Re: Physiotherapie außerhalb des regelfalles-Budgetauswirkung

Beitrag von Sinale »

Hallo Zusammen,

im Zusammenhang mit meinem o. g. Beitrag vom gestrigen Tage folgend die ab 01.01.2020 gültige Diagnoseliste für den langfristigen Heilmittelbedarf und den besonderen Verordnungsbedarf von Heilmitteln. Auch die Diagnosen des besonderen Verordnungsbedarfes fallen nicht in das ärztliche Budget, wenn die Heilmittelverordnung entsprechend ausgefüllt wird. Nachzulesen im folgenden zweiten Link:

https://www.kbv.de/media/sp/Diagnoselis ... f_2020.pdf

https://www.kbv.de/media/sp/Rahmenvorga ... uefung.pdf
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin

s.till
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 610
Registriert: 25.02.2012, 23:47

Re: Physiotherapie außerhalb des regelfalles-Budgetauswirkung

Beitrag von s.till »

Hallo,

mein Hausarzt hat für mich immer ein 24er Rezept Physio ausgestellt, da ich eine Genehmigung außerhalb des Regelfalles hatte. Dies geht laut Arzt und KK nicht vom Budget ab.

LG Susanne
M *2010 Frühchen der 27SSW, Pneumothorax, Meningitis, diverse RSV Infektionen, Pneumonien, dystroph, kleinwüchsig, stimulationsbedürftige Apnoen, Asperger Autismus, Koordinationsstörung, PEG/PEJ seit 07/16 weg :D Pflegegrad 4 und SBA von 80% aG,B,H.
B*2008 ADS Pflegegrad 2

Mamamarti
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 449
Registriert: 15.05.2012, 14:35

Re: Physiotherapie außerhalb des regelfalles-Budgetauswirkung

Beitrag von Mamamarti »

Hallo,
vielen Dank, genau das habe ich gesucht. Wir haben mehrere Diagnosen, zum Beispiel ICP, Skoiliose, Schwere BPD - ist alles dabei.
Gibt es für die langfristige Verordnung bestimmte Verordnungsvordrücke?
Ich habe es für den Hausarzt jetzt ausgedruckt.
Lieben Dank
Marti

Antworten

Zurück zu „Krankengymnastik, Frühförderung und andere Therapien“