Trachealkompressen knapp

So manches Kind muss aufgrund seiner Behinderung besonders intensiv betreut werden - z. B. mit Hilfe eines Pflegedienstes. Viele Kinder werden von einer Krankenschwester in Kindergarten oder Schule begleitet, um optimal versorgt werden zu können. Das gilt beispielsweise für viele tracheotomierte Kinder. In dieser Rubrik können sich Eltern von so genannten Intensivkindern über die besonderen Bedürfnisse ihrer Kinder austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Benutzeravatar
Elisabeth85
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 12.02.2017, 13:02
Wohnort: Sachsen

Trachealkompressen knapp

Beitrag von Elisabeth85 »

Hallo in die Runde!

Wir haben gerade ein Problem mit unserer Trachealkompressenversorgung. Bei der Lieferung für März sind keine mitgekommen und konnten nach Rücksprache mit unserem Versorger auch noch nicht nachgeliefert werden, da der Hersteller (Tracoe) das neue Lieferdatum immer weiter nach hinten verschoben hat. Zur Überbrückung haben wir eine Packung Schaumstoffstoffkompressen von Primed bekommen, die leider innerhalb von zwei Tagen zu einem stark geröteten und pickeligem Stoma geführt haben :? Es ist nicht klar, wann wir wieder Trachealkompressen bekommen. In zwei Tagen haben wir keine mehr. Ich könnte jetzt entweder Vlieskompressen mit Schlitz versehen (nehmen wir immer fürs Reinigen), bin mir aber unschlüssig ob das sauber genug ist (reicht es die Schere zu desinfizieren?) oder ich könnte versuchen Kompressen aus Baumwollvlies zu nähen, die könnte ich ja abkochen und bügeln... Hat hier jemand Erfahrung?

Vielen Dank für eure Tipps!
Theo *2016, schwere Mehrfachbehinderung durch Gehirnfehlbildung, Epilepsie, Tracheostoma mit nächtlicher Beatmung, PEG, freundlich und fröhlich

Thamara88
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 3
Registriert: 05.01.2020, 22:52

Re: Trachealkompressen knapp

Beitrag von Thamara88 »

Hallo

Ich habe noch Tracoe Kompressen zu Hause und kann sie dir gerne zusenden! (Werden nicht mehr benötigt)

Liebe Grüße
Thamara
Kinderkrankenschwester in der häuslichen Kinderintensivpflege

Mama Ursula
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 12230
Registriert: 23.09.2006, 23:36

Re: Trachealkompressen knapp

Beitrag von Mama Ursula »

Hey!

Von Traceo gibt es ja eine Reihe verschiedener Schlitzkompressen für Tracheostoma. Was für welche hattet ihr denn? Vielleicht kann euch euer Versorger Metalline- Kompressen oder Schaum-Kompressen von anderen Herstellern besorgen?! Auf jeden Fall sollten sie steril sein!

Ggf. Frage ich auch bei anderen Versorgern oder Apotheken nach und reiche dort ein weiteres Rezept mit dem Hinweis: "Aufgrund von Versorgungsengpass/ Lieferschwierigkeiten des Versorgers". Zahlt die Kasse dann seperat.

Viel Erfolg und alles Gute!
Grüßle Ursula
Kinderkrankenschwester mit Fachweiterbildung Palliativ Care und Außerklinische Beatmung.
Pflegemutter von Jessy (17J., schwerster Hirnschädigung wegen Sauerstoffmangel), kl.Bub (2J. mit schwerster Hirnschädigung nach SHT, Spastisch-steife Knie), 2 gr. Jungs - ausgezogen.

Benutzeravatar
Elisabeth85
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 12.02.2017, 13:02
Wohnort: Sachsen

Re: Trachealkompressen knapp

Beitrag von Elisabeth85 »

Hallo!

Vielen lieben Dank für eure Antworten und Tipps!

@ Thamara: das ist ja toll, vielen Dank! Sind es diese Kompressen hier?
https://www.tracoe.com/produkte/care/ar ... nd-kinder/
Das würde uns auf jeden Fall sehr helfen.

@Ursula: Vielen Dank auch für deine Tipps. Ich versuche es mal bei unserer Apotheke. Unser Versorger ist normalerweise total zuverlässig...

Dann wünsche ich euch auch gutes Durchhalten für die nächste Zeit!
Liebe Grüße, Elisabeth
Theo *2016, schwere Mehrfachbehinderung durch Gehirnfehlbildung, Epilepsie, Tracheostoma mit nächtlicher Beatmung, PEG, freundlich und fröhlich

Thamara88
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 3
Registriert: 05.01.2020, 22:52

Re: Trachealkompressen knapp

Beitrag von Thamara88 »

Ja genau die Kompressen sind es :-)

Übrigens: wenn das Tracheostoma ausgeheilt ist, dann ist keine sterile Versorgung mehr notwendig (Ausnahme Säuglinge).
Die Tracoe Kompressen sind ja auch nicht steril, sondern nur keimarm und das reicht vollkommen aus.

Liebe Grüße,
Thamara
Kinderkrankenschwester in der häuslichen Kinderintensivpflege

Helena2016
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 21.11.2016, 10:49

Re: Trachealkompressen knapp

Beitrag von Helena2016 »

Huhu!

Wir haben gelernt, dass man die Finger davon lassen soll Schlitze in normale Kompressen zu schneiden. Da ist wohl das Risiko zu hoch, dass es es Fusseln gibt und die dann in der Trachea laden.

Aber das mit den selbstgenähten Kompressen würde mich auch interessieren! Macht das jemand von euch? Wie saugfähig sind die? Und um auf den Punkt oben sprechen zu kommen, sind die „fusselfrei“?

LG

Benutzeravatar
Elisabeth85
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 12.02.2017, 13:02
Wohnort: Sachsen

Re: Trachealkompressen knapp

Beitrag von Elisabeth85 »

Hallo nochmal!

@Thamara: super! Ich habe dir unsere Adresse per PN geschickt. Vielen lieben Dank noch einmal.
@Helena: vielen Dank auch für deinen Hinweis. Ja die oben genannten Kompressen sind Fusselfrei.
Nähen probiere ich jetzt auf jeden Fall auch aus und werde berichten und bei Erfolg auch eine Nähanleitung schreiben.

Liebe Grüße, Elisabeth
Theo *2016, schwere Mehrfachbehinderung durch Gehirnfehlbildung, Epilepsie, Tracheostoma mit nächtlicher Beatmung, PEG, freundlich und fröhlich

Benutzeravatar
Elisabeth85
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 12.02.2017, 13:02
Wohnort: Sachsen

Re: Trachealkompressen knapp

Beitrag von Elisabeth85 »

Huch, habe gerade gemerkt, dass ich unsauber gelesen habe... Das Fusselfrei bezog sich auf das Produkt von Tracoe... Mit Baumwollvlies habe ich eigentlich gute Erfahrungen gemacht in puncto Fusselfreiheit, aber ich werde nach unserem Versuch noch einmal berichten.
Theo *2016, schwere Mehrfachbehinderung durch Gehirnfehlbildung, Epilepsie, Tracheostoma mit nächtlicher Beatmung, PEG, freundlich und fröhlich

Helena2016
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 21.11.2016, 10:49

Re: Trachealkompressen knapp

Beitrag von Helena2016 »

Huhu Elisabeth!

Naja das „fusselfrei“ bezieht sich grundsätzlich auf die „normalen“ (Vlies)kompressen, die du ganz am Anfang erwähnt hast.
Ob es wirklich so ist, dass sie fusseln oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Wie gesagt, uns hat man nur beigebracht, dass man die eben nicht nehmen soll, wegen der „Fusselgefahr“. Aber vielleicht bezieht sich das auch auf Mull- und nicht Vlieskompressen. 🤔

Bin auf deine Näherfahrungen gespannt. 😍

LG
Helena

Antworten

Zurück zu „Intensivkinder“