Zusatzversicherung gesucht

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Adalbert
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 02.03.2019, 17:06

Zusatzversicherung gesucht

Beitrag von Adalbert »

Hallo zusammen, hoffe ich bin hier im richtigen Forum :)

Ich suche für uns gerade eine Familienzusatzversicherung oder gar eine Einzelversicherung die unseren Jonas mit seiner Behinderung versichern würden.

Hier bin ich zb auf die Continentale gestoßen die mit ihrer "Startlinie" werben als Familienversicherung und angeblich von weiteren Gesundheitsfragen absehen. Gibt es jemand der mit diesem Versicherer Erfahrung hat?

Gibt es generell Versicherer die ein Kind mit einer bestehenden Behinderung versichern?
Würdet ihr eure Erfahrung bitte mit mir teilen?

Vielen Dank für eure Hilfe

SarahmitFlorian
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 477
Registriert: 16.03.2015, 12:11

Re: Zusatzversicherung gesucht

Beitrag von SarahmitFlorian »

Hallo,
alter Spruch einer Versicherung: Niemand versichert ein brennendes Haus!
Soll heißen: "von weiteren Gesundheitsfragen wird abgesehen" = bei Vertragsabschluss werden keine Vorerkrankungen geprüft, sondern erst im Schadensfall.
Hinweis darauf sind Formulierungen in den AVBs wie: "Für Versicherungsfälle und deren Folgen, die vor Beginn des Versicherungsschutzes eingetreten sind, wird nicht geleistet." oder "Es wird nur für unvorher gesehen eintretende Schadensfälle geleistet."
Bei Nachfragen zu Versicherungsleistungen niemals alleine auf die Aussagen von Maklern verlassen, immer direkt an die Versicherung wenden!
LG Sarah

melanie simone
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 786
Registriert: 09.02.2009, 23:29
Wohnort: Lkr Tübingen

Re: Zusatzversicherung gesucht

Beitrag von melanie simone »

Hallo Adalbert

Das einzige, was ich nach langem suchen gefunden hatte, war was bei der Pax Bruderhilfe.
Frag doch mal dort.
Aber letztendlich haben wir nichts abgeschlossen.

LG Melanie
Mama(74), Bub(06), unbalancierte Translokation ( 1 & 18 ), Balkenmangel, Fieberkrämpfe, Epilepsie seit 12/12 , Entwicklungsstand +/- 15 Monate, PG 5, begeisterter Rollatorpilot, chronisch gute Laune

Hoffnung ist nicht die Überzeugung, daß etwas gut ausgeht,
sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat,
egal, wie es ausgeht. Vaclav Havel

Benutzeravatar
Regina Regenbogen
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7382
Registriert: 12.07.2008, 18:37
Wohnort: Ostfriesland

Re: Zusatzversicherung gesucht

Beitrag von Regina Regenbogen »

Als Ergänzung zur gesetzlichen KV haben wir für die Kinder beizeiten eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen (ca. 4€ bis zum 20. LJ, danach ca. 12€ im Monat), eingeschlossen ist eine professionelle Zahnreinigung pro Jahr, für unseren Jüngsten hatten wir bis vor kurzem noch eine Krankenhauszusatzversicherung (nur auf 2-Bett-Zimmer wegen Autismus, auf den Kinderstationen herrscht meist eine drangvolle Enge) für 3€ im Monat und für jeden von uns gibt es noch eine Sterbegeldversicherung (Kinder je 6€, mein Mann und ich je 11€ im Monat). Alles andere war und ist recht gut mit unserer GKV abgedeckt.
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Sohn * 01/2003 - Frühkindlicher Autismus mit komorbider ADHS
Sohn * 09/2001 - ADS
Tochter * 04/1998 - nix
Tochter * 08/1989 - Peronaeusparese

Adalbert
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 02.03.2019, 17:06

Re: Zusatzversicherung gesucht

Beitrag von Adalbert »

Vielen Dank für eure Antworten,

ich hätte natürlich ergänzen sollen das wir bisher noch keine Behandlungen im Bereich der Zahnpflege hatten und aktuell auch keine nötig ist.
Mir ging es hauptsächlich darum, das unser Sohn motorische Defizite hat und sehr schlecht läuft, bzw häufig stürzt. Deshalb fürchte ich irgendwann einmal größere Rechnungen vom Zahnarzt.

Eine Brille muss er auch tragen, aber da bin ich mir noch nicht sicher ob das wirklich Sinn macht

Benutzeravatar
Regina Regenbogen
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7382
Registriert: 12.07.2008, 18:37
Wohnort: Ostfriesland

Re: Zusatzversicherung gesucht

Beitrag von Regina Regenbogen »

Zahnzusatzversicherung ist immer vorteilhaft, je jünger die Kinder, desto günstiger ist es - etwas teurer nur, wenn man die evtl. kommenden KFO-Behandlungen einschließt. Und wenn man die Beitragszahlungen durch eine einmal jährlich erfolgende professionelle Zahnreinigung wieder raus hat, ist es umso besser. Wichtig: HIer zählt immer die Vorversicherungszeit, je länger der Vertrag läuft umso mehr wird von der Zusatzversicherung im Leistungsfall übernommen!

Brillenzusatzversicherung für Kinder ist in der Regel unnötig, eines meiner 4 Kinder ist Brillenträger und der kommt bei normaler Kurzsichtigkeit sehr gut klar mit den Kassenleistungen.
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Sohn * 01/2003 - Frühkindlicher Autismus mit komorbider ADHS
Sohn * 09/2001 - ADS
Tochter * 04/1998 - nix
Tochter * 08/1989 - Peronaeusparese

Antworten

Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“