Pflegenotstand und Corona

Diese Rubrik braucht man einfach immer! Sie umfasst alle Infos, Tipps, Fragen und Antworten zu Themen, die sich nicht in die oben genannten Kategorien einordnen lassen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14667
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Pflegenotstand und Corona

Beitrag von Engrid »

Hallo,

unser Gesundheitsminister hat einige Maßnahmen ergriffen um auf die zu erwartende coronabedingte Verschärfung des Pflegenotstandes in Pflegeheimen zu reagieren. Ich will jetzt gar nicht die jetzigen Maßnahmen kritisieren, das kann ich nicht beurteilen. Aber dass Sparpolitik, Ignoranz, das fortgesetzte Missmanagement der letzten Jahre, das Ignorieren der jahrelangen Proteste der Menschen in Pflegeberufen und auch der Angehörigen von Pflegebedürftigen daran schuld sind, dass es jetzt so sehr brennt, muss man schon im Auge behalten.
Es sollen die Personalschlüssel nochmals herabgesetzt werden, die Heimprüfung und die Dokumentation ausgesetzt bzw. weniger streng werden, die 4000 MDK-Mitarbeiter teils oder gänzlich nun von der Begutachtung abgezogen werden.

Letzteres ist immerhin etwas, was viele in der häuslichen Pflege freuen wird, weil ihnen die nervenzehrenden Wiederbegutachtungen erspart bleiben.

https://www.tagesschau.de/inland/spahn- ... e-101.html

Hoffentlich schaffen wir es, als Gesellschaft, dieses Virus von unseren Pflegeheimen und Wohneinrichtungen für Menschen der Risikogruppe einigermaßen fernzuhalten. Könnte schwierig werden.

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3928
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Re: Pflegenotstand und Corona

Beitrag von monika61 »

Hallo zusammen,

hier eine Petition von Pflegefachkräften die wir alle unterschreiben sollten...wenn nicht jetzt wann dann :!:

Covid-19: Forderungen von Pflegefachkräften -
Aus unserem gemeinsamen Aufruf wurde inzwischen eine Petition.

http://forum-munterbunt.de/forum/index. ... ruf-wurde/

https://twitter.com/IngeRosenberger/sta ... 4974889985

LG
Monika

Sheila0505
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 928
Registriert: 02.03.2017, 11:22

Re: Pflegenotstand und Corona

Beitrag von Sheila0505 »

Finde ich großartig und wichtig, dass du hier diesem Thema einen eigenen Platz einräumst. Darüber muss gesprochen werden und davor darf niemand in diesem Land seine Augen verschließen.
Vllt schafft es diese Krise/Covid-19 - bei allem Furchtbaren was Deutschland noch erwartet - selbst den Ignorantesten irgendwann die Augen für dieses fatale Problem zu öffnen.

Eines würde ich gerne noch am Rande anmerken: hinsichtlich dieser fatalen Pandemie, den vielen Toten und den Aussichten (die ganze Welt betreffend), hält sich die angebliche Freude über ausgesetzte (nervenzehrende) MDK Begutachtungen tatsächlich sehr in Grenzen. Diese Nebenbemerkung deinerseits spricht Betroffenen recht spitz die echte Sorge ab.

Erleichtert sind wohl die allermeisten in dieser Situation primär deswegen, nun doch niemanden ins Haus lassen zu müssen, der vielerorts ein-und ausgeht. Da ist das „nervenzehrende“ tatsächlich dritt-,viert- oder gar fünftrangig. So mancher (ich selbst zum Beispiel) wäre sogar froh es hinter sich zu bringen, aber halt ohne (laut WHO:) hohe Infektionsgefährdung. Und ganz wichtig: der Grund für den Abzug bzw. der Umverteilung der MDK Pflegekräfte lässt keinerlei Spielraum mehr, sich über das Aussetzen einer Beurteilung oder ggf Fernbeurteilung zu freuen. Es spiegelt immerhin den Ernst der Lage wieder.

@monika: Petition schau ich mir gleich an. Ich gehe stark davon aus, dass ich sie liebendgerne unterzeichnen werde und im Anschluss freilich auch weiter verteile.

Quirin_Mama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 282
Registriert: 19.08.2015, 08:54
Wohnort: Bayern

Re: Pflegenotstand und Corona

Beitrag von Quirin_Mama »

Hier gehts lang:

https://www.change.org/p/covid2019-geme ... -jensspahn

Unterzeichnet!

LG Maria

dennis08
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 688
Registriert: 15.02.2010, 11:07

Re: Pflegenotstand und Corona

Beitrag von dennis08 »

Die Petition habe ich schon unterzeichnet .
Endlich bekommen die Pflegekräfte und Ärzte die verdiente Aufmerksamkeit!
Nur leider unter solchen Umständen...

LG,
Ina

Anton09
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 419
Registriert: 22.05.2010, 20:17
Wohnort: Erfurt

Re: Pflegenotstand und Corona

Beitrag von Anton09 »

Ach wie haben wir uns verrückt gemacht wg. Klimaschutz. Interessiert bald keinen mehr.
So wird es auch leider wieder mit dem Pflegenotstand kommen.
Die Politik versucht jetzt zu retten, was zu retten ist.
Nur langfristige gute Pläne zur Änderung des Problems sehe ich keine.
Auch wir als Pflegende, oft über Jahre, werden weiter unseren stetigen Pflegealltag behalten bzw. noch verschärfter ausführen müssen.
Wo soll denn das versprochene gutbezahlte Pflegepersonal auf einmal herkommen?
Ach der mdk springt ja jetzt teilweise mit ein. 🙈
Gibt wohl bald Schnellumschulungen unter Zwang für Personal aus anderen Berufen?
Die möchte ich aber nicht mein Kind od. mich pflegen lassen.
Auch die fleißigen Verkäuferinnen zur Zeit werden dann nach Corona wieder als total normal angesehen. Solange es einen nicht unmittelbar betrifft - aus den Augen aus dem Sinn.

Bleibt alle schön gesund und haltet zusammen durch.

Frauke
Anton 30.01.2009, Therapie-refraktäre Epilepsie, fokal kortikale Dysplasie - epilepsiechirurgische Resektion, Shunt, Button, schwere psychomotorische Entwicklungsretardierung, zentrale Bewegungsstörung, interstitielle Duplikation im Xq-21.1 Gen, VNS-Implantation, PG 5 - ein Sonnenschein zum Verlieben

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14667
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitrag von Engrid »

Hallo,

ja nun - man kann sagen es wird sich nie was ändern. Oder man kann sagen, wenn nicht jetzt (wohlgemerkt: nachdem wir die akute Bedrohung durch das Virus überstanden haben), wann dann?!
Bedrohung durch Pandemien, globale soziale Ungerechtigkeiten, Klimawandel - alles verschiedene Facetten der Globalisierung. Die Globalisierung können wir nicht aufhalten, die grassierende ökologische und ökonomische Ausbeutung und Ungerechtigkeit sehr wohl.

Grüße

Edit: Von wegen Klimaschutz interessiert bald keinen mehr: gegen die Bedrohungen durch Klimawandel ist Corona eine vergleichsweise kleine. Das wird uns weiterhin interessieren müssen. Und vielleicht wird es vielen JETZT auch erst richtig klar und greifbar, was vorher nur abstrakt war (so wie Corona vor vier Wochen)
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

anna h.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 872
Registriert: 16.11.2005, 09:14

Re: Pflegenotstand und Corona

Beitrag von anna h. »

Hallo Anton,
Klimaschutz. Interessiert bald keinen mehr.
Wenn uns das nicht interessiert, dann kann uns Corona keine Sorgen machen.
Kann da Engrid nur zustimmen! Es werden wohl sehr sehr viel mehr Menschen am Klimawandel sterben.
Gruß
Anna H.

Markus_1974
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 17.05.2018, 11:14
Wohnort: Beuren

Re: Pflegenotstand und Corona

Beitrag von Markus_1974 »

Der einzige Grund warum jetzt auf einmal alles stillsteht ist, dass der CoronaVirus nicht am Geldbeutel halt macht.

Verkehrstote interessieren niemanden.
Grippetote interessieren niemanden.
Rauchertote interessieren niemanden.
Pflegenotstand interessiert niemanden.
Klimakrise interessiert niemanden.

Alles Probleme die man mit viel persönlichem Geld weitgehend ignorieren kann. Nur eben diesen Virus nicht......
Noch fragen?

Ich hoffe trotzdem inniglich das diese Theorie nicht stimmt.

bleibt Gesund und viele Grüße
Markus

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14667
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitrag von Engrid »

Hallo,

der Coronavirus macht zwar nicht am Geldbeutel halt, jedenfalls in Deutschland, ich finde aber schon, dass die jetzigen Reaktionen zeigen, dass die Demokratie funktioniert. Wir schützen hier als Gesellschaft im Wesentlichen die Leute über 80 und die Vorerkrankten bzw. Menschen mit entsprechenden Behinderungen. (Der Pflegenotstand macht übrigens auch nur bedingt am Geldbeutel halt, da muss man schon SEHR betucht sein, dass man dann nicht doch mit PG 4-5 abgeschoben wird aus dem Edelheim.)

Außerdem, ich war schon auf der Straße wegen FfF: „Niemand“ ist was anderes ...

Aufbruch statt Fatalismus.
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“