Zahlung Pflegegeld nach Umzug

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
SusannNa
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 05.11.2015, 11:28
Wohnort: Plauen

Zahlung Pflegegeld nach Umzug

Beitrag von SusannNa »

Hallöchen alle zusammen.Wir sind vor kurzem innerhalb von Sachsen umgezogen und nun kam das Pflegegeld von unserem Sohn verspätet und dann auch noch viel weniger wie ihm laut Bewilligungsbescheid zu steht.Für die Verspätung sagte die AOK dass es mit dem Arbeitgeberwechsel meines Mannes zu tun hat,sehe ich ja noch ein weil der Arbeitgeber ja anmelden muss.Dies hat er auch getan. Nun meine andere Fragen wieso die AOK weniger Pflegegeld zahlt?Selbst die neue Adresse wurde schon paar Mal neu durchgeben und persönlich übermittelt.Ich frage mich was hier schief läuft? Hatte jemand schon Mal so einen Fall?
Sohn Hypoplastisches Linksherzsyndrom mit Sprach-, Seh-, Schluck,- Wahrnehmungs-und Gleichgewichtsstörung und Halbseitenlähmung rechts und links leichte Feinmotorikstörung

Cataleya7
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 07.04.2019, 11:11

Re: Zahlung Pflegegeld nach Umzug

Beitrag von Cataleya7 »

was hat ein Arbeitgeberwechsel mit der Pflegegeld-Zahlung zu tun? Und was muss der Arbeitgeber in diesem Zusammenhang anmelden?

Auch die Adresse hat nichts mit der Pflegegeld-Zahlung zu tun - relevant ist die Bankverbindung.

Brief an die Krankenkasse mit Fristsetzung zur vollständigen Zahlung und fertig.

anna h.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 872
Registriert: 16.11.2005, 09:14

Re: Zahlung Pflegegeld nach Umzug

Beitrag von anna h. »

Hallo Susanna,
diese Fragen wirst Du nur mit der Pflegekasse klären können. Auch wenn schon mal jemand so einen Fall hatte, kann das dort ganz andere Gründe haben.
LG
Anna H.

Benutzeravatar
*Sally*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 19762
Registriert: 26.11.2007, 09:33

Re: Zahlung Pflegegeld nach Umzug

Beitrag von *Sally* »

Cataleya7 hat geschrieben:
07.03.2020, 10:32
was hat ein Arbeitgeberwechsel mit der Pflegegeld-Zahlung zu tun? Und was muss der Arbeitgeber in diesem Zusammenhang anmelden?

Mein Ex hatte zwischenzeitlich auch den Arbeitgeber verlassen Das habe ich aber erst gemerkt, als weniger Pflegegeld kam. Der Ex war zwischenzeitlich 2-3 Tage ohne Beschäftigung.

Der AG zahlt doch Beiträge zur KK und PK . Nicht vollständig bezahlte Beiträge bedeuten dann wohl auch anteilig weniger Pflegegeld.
Evi mit Debbie-Maus * 95

SusannNa
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 05.11.2015, 11:28
Wohnort: Plauen

Re: Zahlung Pflegegeld nach Umzug

Beitrag von SusannNa »

Er war aber nur Samstag und Sonntag ohne Arbeitgeber sprich zwei Tage ohne Arbeitgeber also letzter Arbeitstag 31.01.2020 und ab dem 03.02.2020 beim neuen Arbeitgeber.Die AOK meinte ja dass der Arbeitgeber ihn nicht angemeldet hatte und zwei Tage später nachdem wir wieder angerufen haben war er auf einmal angemeldet. Wegen zwei Tagen kann man das Pflegegeld doch nicht nur auf 229 runter setzen sowohl wir ja auch Fahrtkosten zur Schule haben und Mittagessen bezahlen müssen und mein Mann erst Mitte des Monats das erste Mal Geld bekommt.
Sohn Hypoplastisches Linksherzsyndrom mit Sprach-, Seh-, Schluck,- Wahrnehmungs-und Gleichgewichtsstörung und Halbseitenlähmung rechts und links leichte Feinmotorikstörung

SusannNa
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 05.11.2015, 11:28
Wohnort: Plauen

Re: Zahlung Pflegegeld nach Umzug

Beitrag von SusannNa »

Unser Sohn hat Pflegegrad 3 und das sind ja gleich Mal 316 Euro weniger
Sohn Hypoplastisches Linksherzsyndrom mit Sprach-, Seh-, Schluck,- Wahrnehmungs-und Gleichgewichtsstörung und Halbseitenlähmung rechts und links leichte Feinmotorikstörung

Antworten

Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“