Ablauf Antrag auf Kindergeld Weiterzahlung und Grundsicherung

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
JasminsMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1500
Registriert: 09.08.2010, 11:27
Wohnort: Region Heidelberg / Baden-Württemberg

Ablauf Antrag auf Kindergeld Weiterzahlung und Grundsicherung

Beitragvon JasminsMama » 12.02.2020, 16:23

Hallo zusammen,

vielleicht kann mir von Euch jemand weiterhelfen.

Ich habe am 23.01. an die Familienkasse eine Mail geschrieben, mit der Frage, was zu tun ist, wenn ich Kindergeld für mein Kind nach dem 18. Geburtstag beantragen möchte (Kind wird im Mai 18) Kopie SBA habe ich mitgeschickt. Null Reaktion.

Am 06.02. habe ich die Mail noch einmal geschickt und dann eine automatische Antwort bekommen, dass mein Anliegen bearbeitet wird, es aber dauern kann.
Ok, dann warte ich mal.

Am 05.02. habe ich außerdem an das Sozialamt eine Mail geschrieben, mit der Frage, was zu tun ist, wenn ich Grundsicherung für mein Kind zu beantragen möchte. Kopie des SBA habe ich auch hier mitgeschickt.
Bisher ebenfalls null Reaktion.

Meine Frage jetzt, bekomme ich irgendwann eine Rückmeldung oder ist das nicht üblich bei diesen Ämtern?

Die Infos über Grundsicherung etc. habe ich, aber ich finde nirgends Formulare online um die Sachen zu beantragen. Habt Ihr da einen Tipp, wo ich mir die Formulare herunter laden kann?

Reicht für das Kindergeld nicht eigentlich eine Schulbescheinigung? Denn Kinder die keine Behinderung haben und noch zur Schule gehen, bekommen ja auch weiterhin Kindergeld oder?

Dann habe ich noch eine Frage. Letzte Woche habe ich beim Amtsgericht die Bestellung einer Betreuung für meine Tochter beantragt. Wie lange dauert es im Schnitt, bis da die 1. Reaktion kommt?

Das das alles dauert weiß ich, mich interessiert nur, wie so der zeitliche Ablauf bei Euch war.

Danke für Eure Tipps und Erfahrungswerte.

LG
Sandra
Sandra 06/76
Jasmin Marie 05/02 globale Entwicklungsverzögerung, vis. Wahrnehmungsstörung, Lernbehinderung, starke Hyperopie rechts, hochpathologisches EEG (Besserung seit Jan. 12),
PG 3, SBA 80% B, G, H
***Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht***

Benutzeravatar
*Sally*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 19736
Registriert: 26.11.2007, 09:33

Re: Ablauf Antrag auf Kindergeld Weiterzahlung und Grundsicherung

Beitragvon *Sally* » 12.02.2020, 17:05

Hallo Sandra,

zum Thema Kindergeld :

https://www.arbeitsagentur.de/datei/erk ... 013413.pdf

https://www.arbeitsagentur.de/datei/erk ... 014172.pdf

Was die Grundsicherung und die ges. Betreuung anbetrifft, bin ich direkt persönlich zur Behörde bzw. zum Amtsgericht und habe dort vorgesprochen und mir für die Grundsicherung direkt die passenden Antragsunterlagen aushändigen lassen.

LG
Evi mit Debbie-Maus * 95

Benutzeravatar
JasminsMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1500
Registriert: 09.08.2010, 11:27
Wohnort: Region Heidelberg / Baden-Württemberg

Re: Ablauf Antrag auf Kindergeld Weiterzahlung und Grundsicherung

Beitragvon JasminsMama » 12.02.2020, 17:15

Hallo Evi,

danke für die Links, die habe ich irgendwie nicht gefunden. :roll:

Weißt Du, ob dieser Behinderungsbedingte Mehrbedarf bei dem zweiten Link auch die zusätzlichen Betreuungsleistungen meint?

Danke für Deine Hilfe!

LG
Sandra
Sandra 06/76
Jasmin Marie 05/02 globale Entwicklungsverzögerung, vis. Wahrnehmungsstörung, Lernbehinderung, starke Hyperopie rechts, hochpathologisches EEG (Besserung seit Jan. 12),
PG 3, SBA 80% B, G, H
***Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht***

Rita2
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2784
Registriert: 30.09.2004, 09:07
Wohnort: Region Heidelberg-Mannheim

Re: Ablauf Antrag auf Kindergeld Weiterzahlung und Grundsicherung

Beitragvon Rita2 » 12.02.2020, 17:27

Hallo Jasmin,

das Grundsicherungsamt im RNK nimmt zwar alles als Email an. Aber die Sachbearbeiter dürfen aus Datenschutzgründen nicht per Email antworten. D.h. die Antwort kommt als Brief. Allerdings sind die zur Zeit wahrscheinlich durch die Änderungen durch das BTHG ziemlich überlastet. Es kann als etwas dauern.

Kindergeld kannst du jährlich mit einer Schulbescheinigung weiter bewilligen lassen. Die Schule stellt die Bescheinigungen aus. Wir haben das bis Schulende so gemacht. Danach haben wir den Antrag gestellt, daß unser Sohn dauerhaft KiGe aufgrund Behinderung erhält.

Betreuung haben wir im September angeregt und Mitte Dezember 2 Tage vor dem Geburtstag dann auch erhalten.
Nach meinem Gefühl wurde es so bearbeitet, daß es zum Geburtstag durch ist. Hätten wir es früher beantragt, wäre es wahrscheinlich auch nicht schneller eingerichtet worden.
Du hast Anfang Februar beantragt. Das sollte bis Mitte Mai reichen.
Bei uns kam zuerst ein Arzt für das Gutachten zu uns nach Hause, dann hatten wir einen Termin bei der Richterin (die ist nett) und dann haben wir die Bestellungsurkunde zugesandt bekommen.

Viele Grüße
Rita
Rita mit Sohn *Dezember 1995, ohne Diagnose,
cerebrale Koordinations- und Tonusregulationsstörung mit Zehenspitzengang, kognitive und sprachliche Entwicklungsstörung, süßer Bengel

Benutzeravatar
JasminsMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1500
Registriert: 09.08.2010, 11:27
Wohnort: Region Heidelberg / Baden-Württemberg

Re: Ablauf Antrag auf Kindergeld Weiterzahlung und Grundsicherung

Beitragvon JasminsMama » 12.02.2020, 18:26

Hallo Rita,

danke für die Rückmeldung, das ist ja echt gut zu wissen, das da per Mail nix kommt. :)

D.h. ich muss wegen des Kindergeldes kein Formular ausfüllen sondern nur die Schulbescheinigung mit einem kurzen Schreiben einreichen?

Kann ich die dann schon vor dem 18. Geburtstag einreichen, damit das Kindergeld dann ohne Ausfall weiter gezahlt wird nach dem Geburtstag?

Musstet Ihr für die Betreuung Arztbriefe o.ä. einreichen?

Ich habe bei Antragsstellung den letzten Arztbrief (allerdings aus 2017, da wir seit dem keine regelmäßigen Kontrollen mehr benötigen), die Bewilligung des Pflegegrades und eine Kopie des SBA beigelegt, ich hoffe das reicht!?
Da wir keine Diagnose haben, habe ich keine weiteren Unterlagen die ich einreichen könnte...

LG
Sandra
Sandra 06/76
Jasmin Marie 05/02 globale Entwicklungsverzögerung, vis. Wahrnehmungsstörung, Lernbehinderung, starke Hyperopie rechts, hochpathologisches EEG (Besserung seit Jan. 12),
PG 3, SBA 80% B, G, H
***Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht***

Petra62
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 349
Registriert: 11.03.2016, 14:16
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ablauf Antrag auf Kindergeld Weiterzahlung und Grundsicherung

Beitragvon Petra62 » 12.02.2020, 19:24

Zum Kindergeld kann ich dir sagen, dass das AA einige Wochen vor dem 18. Geburtstag ein Schreiben an dich schickt.
Ein Formular ist dabei in dem du die Verhältnise eines über 18 Jahre alten Kindes ausfüllen musst. Das schickst du dann mit der Schulbecheinigung zurück und üblicherweise kommt der Bescheid in ein bis zwei Wochen. So war es bei uns. Mein Sohn ( nicht behindert ) wird im Juni 18. Da warte ich auch auf ein Anschreiben. Vorher mache ich nichts. Die Grundsicherung wird bei uns in Niedersachsen beim Sozialamt beantragt. Geh vorher hin und hole dir die Formulare. Ich denke, eure Gemeindeverwaltung wird dir weiterhelfen.
Viele Grüße
Petra
Wenn jeder Tag mit einem Lächeln beginnt
ist es ein guter Tag.
Petra ( 1962 )
Sohn (1998) Asperger Autist ( Diagnose 2016 ), ADS Träumer, Scoliose, Rechtsschenkelblock, fehlender Brustmuskel.
Sohn (2002) Fit
Sohn (2004) Fit

else
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 980
Registriert: 07.07.2004, 21:45

Re: Ablauf Antrag auf Kindergeld Weiterzahlung und Grundsicherung

Beitragvon else » 13.02.2020, 08:48

Hallo Sandra,
ich hatte das auch gerade alles.
Kindergeld: so wie Petra schreibt.
Grundsicherung: Ich habe einen formlosen Antrag auf „Grundsicherung wegen dauerhafter Erwerbsminderung“ gestellt und als Anlage den SBA, das ärztliche Gutachten vom Betreuungsgericht und den Beschluss beigelegt. Sie haben mir dann nach ca. 4 Wochen das Formular zugeschickt und die ganzen restlichen Unterlagen angefordert. Das Antragsformular musste ich dann persönlich bei der Gemeinde abgeben. Danach hat mich der Sachbearbeiter noch angerufen und mir alle Fragen beantwortet und mir den Ablauf erklärt. Das Ganze geht zur Rentenversicherung, die prüft, ob dauerhafte Erwerbsminderung besteht und das dauert ca. ein halbes Jahr. Die GruSi würde dann ab 18.Geburtstag nachgezahlt.
Betreuung: Das habe ich als erstes gemacht, weil es hieß, wir sollten das möglichst 6 Monate vorher beantragen. Die Behörden sagten jedoch, wir wären früh dran und sie würden sich deshalb Zeit lassen und erstmal die dringenderen Fälle abarbeiten. Es lief dann trotzdem recht schnell an. Ich glaube so nach 4-6 Wochen hat sich die erste gemeldet. Ich finde 4-6 Wochen recht flott - bin anderes gewohnt - und frage vorher auch nicht nach. Es kam dann eine Dame von der Betreuungsbehörde, die uns eigentlich beraten sollte. Die sog. Beratung konnte man vergessen, alles was sie uns erzählt hat, hat uns eher verunsichert und war auch falsch als ich danach regeriert habe. Aber sie hat zumindest den Bericht ans Betreuungsgericht so geschrieben, wie er sein sollte. Dann kam ein sehr netter Gutachter (Psychologe) und danach noch die sehr sympathische Richertin. Zuletzt mussten wir ein paar Tage vor dem 18. Geb. selbst zum Gericht und die Betreuerausweise abholen und wurden da nochmal von einem Rechtspfleger beraten.
LG
Else

Benutzeravatar
JasminsMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1500
Registriert: 09.08.2010, 11:27
Wohnort: Region Heidelberg / Baden-Württemberg

Re: Ablauf Antrag auf Kindergeld Weiterzahlung und Grundsicherung

Beitragvon JasminsMama » 13.02.2020, 10:41

Hallo zusammen,

super, danke für Eure Hilfe!! :icon_flower:

Dann warte ich mal auf ein Schreiben vom Arbeitsamt, wegen des Kindergeldes.

Die Grundsicherung hatte ich ja formlos (allerdings per Mail) beim Sozialamt beantragt und auch den SBA mitgeschickt, da warte ich dann auch mal ob von alleine was kommt, ist ja noch keine 4 Wochen her.

Ich weiß, dass wir mit der Beantragung der Betreuung etwas spät sind, wir wollten es eigentlich ohne Betreuung regeln (Vollmacht) aber das klappt nicht so wie wir uns das vorgestellt haben, daher haben wir nun doch die Betreuung beantragt. Ich versuche mich in Geduld zu üben! :D

LG
Sandra
Sandra 06/76
Jasmin Marie 05/02 globale Entwicklungsverzögerung, vis. Wahrnehmungsstörung, Lernbehinderung, starke Hyperopie rechts, hochpathologisches EEG (Besserung seit Jan. 12),
PG 3, SBA 80% B, G, H
***Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht***

sandra8374
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1432
Registriert: 09.09.2010, 12:49
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Ablauf Antrag auf Kindergeld Weiterzahlung und Grundsicherung

Beitragvon sandra8374 » 13.02.2020, 12:59

Bei uns arbeitet das Amt für Grundsicherung erst, wenn ALG2 abgelehnt wurde. Ich musste also erst ALG2 beantragen und das Jobcenter dann überzeugen bei der Rentenversicherung den Antrag auf volle Erwerbsminderung zu stellen. Nun liegt nach 2 Jahren alles beim Amt für Grundsicherung.
LG Sandra

S+F mit PT(*00 FAS, Microdelitation 16p11.2, ADHS, GB, Z.n.Absencen?, Sehfehler, Lordierung LWS, Skoliose 17,8%, Beckenschiefstand, Hüftkontraktur, Korsettversorgung, mit SBA 90 HBG) u. PS (*01 ADS, GB, Sehfehler, Knick-Senk-Füße, Z.n.Epilepsie, mit SBA 60)

Benutzeravatar
Sonja40
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1188
Registriert: 27.05.2012, 15:49
Wohnort: Hagen

Re: Ablauf Antrag auf Kindergeld Weiterzahlung und Grundsicherung

Beitragvon Sonja40 » 13.02.2020, 16:07

Hallo
Du kannst dir auch im Internet Anträge raussuchen für Grundsicherung, bei mir war es so ich bin hingegangen mit den Ausgedruckten Formularen Kopien usw gleich bei getan, ich habe Die Grundsicherung eigentlich Jahre verschenkt da ich das nicht wusste das es ihr zusteht, ich bin schlauer geworden 😀
Zum Kindergeld reicht die Schulbescheinigung oder Ausbildungsvertrag von der Einrichtung.
Kindergeld dauert im Monent ich warte seid 3 Monaten auf Kindergeld, nur wegen dem Schwerbehinderten Ausweiß weil der nicht unbefristet war und im Dezember abgelaufen ist, nunja das ganze dauert und dauert.
Zum Antrag auf Betreuung würde ich beim Gericht anrufen, es ist besser eine Vertretung zugleich zu haben Vater oder Tante, am Gericht das dauert ca 3-6 Monate bis alle Sachen Geprüft sind, und das Gericht nach Hausbesuch durch eine Richterin das entscheidet, sonst gibt es ein Betreuuer vom Gericht. Nicht zu vergessen die Aufwandspauschale jährlich in Anspruch zu nehmen von 399 Euro pro Betreuer das erfolgt zugleich mit dem Jahresbericht den man abgibt
Ausdrucken für beide Betreuer je 399 Euro.Das Gericht ist da stillschweigend wegen der Aufwandspauschale man kann 3 Jahre Geldend machen bei nicht Beantragung ,wichtig ist korrekt ausfüllen.
Ja sonst kannst du viel Herr Google fragen 😀
Gutes Gelingen für alles
Liebe Sonja🙋‍♀️





Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln....


Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste