Suche nach Reha Einrichtung

Hier könnt ihr über eure Aufenthalte in Kurhäusern berichten, Fragen bezüglich Kuren stellen und generell zum Thema Mutter-Kind-Kur schreiben.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Quentin2.0
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 1
Registriert: 27.01.2020, 10:09

Suche nach Reha Einrichtung

Beitrag von Quentin2.0 »

Hallo,

Ich leide an einem Bandscheibevorfall und Neurodermitis und habe von der Rentenversicherung eine Reha bewilligt bekommen leider kann ich diese nicht antreten da keine Einrichtung meinen Sohn 16 J. Geistig schwer behindert pflegegrad 5 mit aufnimmt. Vllt kann mir ja jemand weiterhelfen und kennt eine Einrichtung die behinderte Jugendliche mit aufnimmt als Begleitperson bei einer Reha

Claudia33
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 286
Registriert: 05.11.2007, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Suche nach Reha Einrichtung

Beitrag von Claudia33 »

Hallo,
eine Einrichtung kann ich dir auch nicht nennen, aber vielleicht gibt es in deiner Nähe eine Kurberatungsstelle, die weiterhelfen kann? Gibt es z.B von der Caritas, vom drk, aber auch private Anbieter, in der Regel für dich kostenfrei.

Viel Erfolg.

Lieben Gruß
Claudia
J. & Claudia mit zwei FraX-Jungs
*03/06 CP, Tetraspastik, spricht nicht, Rollstuhlfahrer und *06/09

zibinschen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 146
Registriert: 29.04.2015, 09:37
Wohnort: NRW

Re: Suche nach Reha Einrichtung

Beitrag von zibinschen »

das haus elsterstein park .. in st.ingbert
1998 : Tochter unerklärliche kopfschmerzen seit 2013
2003 : Sohn mit 14 jetzt schuppenflechte auf dem ganzen kopf
2010 : Zwerchfellraffung , Brille mit stärke -12 , Hörgeräte und trisomie 21 , spricht nicht , versteht nicht

else
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1006
Registriert: 07.07.2004, 21:45

Re: Suche nach Reha Einrichtung

Beitrag von else »

Hallo,
das Haus Elstersteinpark macht nur Kuren oder? Das übernimmt die Rentenversicherung nicht.
Hast Du inzwischen eine Klinik gefunden?
Wir hatten letztes Jahr das gleiche Problem. Die Reha für meinen Mann ist dann verfallen. Wir haben zwar eine Klinik gefunden, die uns alle mit meinem Sohn PG5 genommen hätte und ihm eine Reha ermöglicht hätte (Lunge und Herz), aber die DRV wollte ihn nur alleine schicken. Ich und mein Sohn liefen über KK und es wären denen nicht mal zusätzlich Kosten entstanden. Er hat zwei Angebote mit völlig unrealisierbaren Kliniken bekommen. Wir sind beide berufstätig und teilen uns die Pflege. Alleine schaffe ich das nicht mehr über so einen langen Zeitraum von drei vier Wochen.
Wir haben deshalb eine Klage vor dem Sozialgericht eingereicht in der Hoffnung, dass es in Zukunft besser wird. Das Ergebnis dauert natürlich. Die reden immer nur, sie unterstützen pflegende Angehörige und dann.... nichts: keine Klinik, die behinderte Kinder/Jugendliche mit aufnimmt und auch keinen Pflegedienst in der Zeit für zuhause. Ein Elternteil kann ja ruhig Tag und Nacht und am Wochenende 24 Stunden für drei, vier Wochen alleine die Pflege übernehmen.
LG
Else

Antworten

Zurück zu „Mutter-Kind-Kuren/Reha-Kuren“