Laura mit Merle (Strabismus, Weitsichtigkeit, Muskelhypotonie und Entwicklungsverzögerung)

Hier könnt ihr euch und euer Kind bzw. eure Kinder vorstellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Lauri144
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 10.06.2019, 06:52

Laura mit Merle (Strabismus, Weitsichtigkeit, Muskelhypotonie und Entwicklungsverzögerung)

Beitrag von Lauri144 »

Hallo meine lieben,
Ich habe hier vor Monaten schon mal in die Gruppe geschrieben über meine kleine Tochter Merle ist mittlerweile 17 Monate alt und ist in ihrer Entwicklung ca 5 Monate zurück. Sie konnte mit 9 einhalb Monaten frei sitzen mit 10 einhalb Monaten krabbeln .seitdem sie 12 Monate ist zieht sich hoch und läuft an Gegenständen entlang. Jetzt mit 17 Monaten versucht sie alleine aufzustehen und bleibt ca 10 Sekunden frei stehen an der Hand laufen möchte sie noch nicht geschweige denn frei. seitdem sie neun Monate ist machen wir Physiotherapie dass ihr auch ganz gut gefällt.Dortbwurde eine Muskelhypotonie diagnostiziert. Sie trägt seitdem sie sechs Monate ist eine Brille aufgrund von schielen und schlechtem sehen. Wir waren auch schon zur Abklärung im Krankenhaus und im SPZ. EEG unauffällig MRT Kopf unauffällig und stoffwechseldiagnostik wurde abgenommen bis auf einen Wert ist auch alles unauffällig. Sprachverständnis ist auf jeden Fall da Beispiel wenn ich sage bringe den Ball holt Sie mir den Ball. Sprache ist noch nicht so richtig da sie macht die ganz normalen babylaute und sagt z.b. zu Ball (ba). Ich weiß das Merle im Vergleich zu vielen Kindern hier nicht groß auffällig ist und ich möchte jetzt auch nicht belächelt werden weil ich weiß jedes Kind ist unterschiedlich und manche Kinder brauchen länger Zeit aber ich habe einfach irgendwie ein ungutes Gefühl. Ich würde mich einfach freuen wenn sich viele Eltern melden würden deren Kindern auch entwicklungsverzögert sind oder waren und wie sich das alles entwickelt hat ich. Ich weiß auch dass jedes Kind anders ist aber ich bin einfach über Erfahrung und Austausch sehr dankbar. Ich sehe einfach nur die Kinder die normale Entwickelt sind in meinem Umfeld. es wird zwar immer gesagt jedes Kind ist anders und viele Kinder sind halt auch langsamer aber ich frage mich wo diese Kinder sind ich sehe nur meine Tochter in meinem Umfeld. Hoffe ihr versteht mich nicht falsch. ich bin über jede Antwort sehr sehr dankbar

LIEBE Grüße Laura mit Merle

Lauri144
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 10.06.2019, 06:52

Re: Laura mit Merle Strabismus, Weitsichtigkeit Muskelhypotonie und Entwicklungsverzögerung

Beitrag von Lauri144 »

Noch ergänzen muss ist dass Merle ein richtiger Zappelphilipp ist. Auf dem Arm zappelt sie unwahrscheinlich viel mit den Armen und Beinen und auch im Kinderwagen zappelt sie sehr viel mit den Händen es sieht so aus als würde sie Motorradfahren oder Glühbirnen rein und rausdrehen wollen dieselbe drehende Bewegung macht sie auch immer mit den Füßen

Mascha2013
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 170
Registriert: 19.03.2014, 07:01

Re: Laura mit Merle (Strabismus, Weitsichtigkeit, Muskelhypotonie und Entwicklungsverzögerung)

Beitrag von Mascha2013 »

Liebe Laura,

schade, dass sich deine Sorgen nicht in Luft aufgelöst haben. Ich hab es dir sehr gewünscht! Sowohl Motorik als auch Sprache sind aber noch im Rahmen, oder was sagt das SPZ? Ich kenne zwei Kinder, die erst mit 19 und 22 Monaten frei laufen konnten und trotzdem "normal" waren. Meine Kleine hat auch erst sehr spät mit dem Sprechen angefangen. Hast du die Ohren schon mal kontrollieren lassen? Meine hat fast nichts gehört und man hat es ihr nicht angemerkt. Jetzt nach der OP geht es deutlich aufwärts mit der Sprache. Ich drücke nach wie vor die Daumen, dass alles gut wird!

Liebe Grüße
Mascha
Mascha mit Lucie *3/2013, Entwicklungsverzögerung ohne Diagnose

Mascha2013
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 170
Registriert: 19.03.2014, 07:01

Re: Laura mit Merle (Strabismus, Weitsichtigkeit, Muskelhypotonie und Entwicklungsverzögerung)

Beitrag von Mascha2013 »

Liebe Laura,

schade, dass sich deine Sorgen nicht in Luft aufgelöst haben. Ich hab es dir sehr gewünscht! Sowohl Motorik als auch Sprache sind aber noch im Rahmen, oder was sagt das SPZ? Ich kenne zwei Kinder, die erst mit 19 und 22 Monaten frei laufen konnten und trotzdem "normal" waren. Meine Kleine hat auch erst sehr spät mit dem Sprechen angefangen. Hast du die Ohren schon mal kontrollieren lassen? Meine hat fast nichts gehört und man hat es ihr nicht angemerkt. Jetzt nach der OP geht es deutlich aufwärts mit der Sprache. Ich drücke nach wie vor die Daumen, dass alles gut wird!

Liebe Grüße
Mascha
Mascha mit Lucie *3/2013, Entwicklungsverzögerung ohne Diagnose

melly210
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 893
Registriert: 19.02.2018, 20:07

Re: Laura mit Merle (Strabismus, Weitsichtigkeit, Muskelhypotonie und Entwicklungsverzögerung)

Beitrag von melly210 »

Hallo :-) Woran wurden denn die 5 Monate Entwicklungsverzögerung festgemacht ? Ansich ist mit 9 Monaten hinsetzen, mit 10 krabbeln und bis 18 Monate laufen im Rahmen.

Mein Sohn war übrigens vom motorischen Ablauf so ähnlich, sitzen und krabbeln mit 10 Monaten, hochziehen und an Möbeln gehen mit 12 und frei laufen mit 17. Da ist er vorher monatelang auf den Knien gelaufen. Jetzt ist er fast 5. Er hat eine leichte Muskelhypotonie und eine Wahrnehmungsstörung, aber jetzt gesamt nichts grobes. Konnte mit 3,25 die Uhr sinnerfassend ablesen und mit etwas über 4 hat er von selber angefangen nach der Ganzwort-Methode Wörter zu lesen. Er ist ein fröhlicher Lauser der sehr gerne in einen ganz normalen Regelkindergarten geht und dort Frühförderung bekommt. Ergo und Logo (wegen der Mundmotorik) machen wir auch.

Ich sage jetzt mal: daß deine Tochter irgendwelche Teilleistungsschwächen oder eine leichte Behinderung hat kann sein, aber was grobes wird sie nicht haben, das würde man jetzt schon deutlich sehen :-)
Söhnchen (02/2015) mit motorischer Dyspraxie und Wahrnehmungsstörungen

sabine g
Reittherapeutin
Reittherapeutin
Beiträge: 295
Registriert: 27.08.2004, 16:01
Wohnort: Bissendorf-Wulften
Kontaktdaten:

Re: Laura mit Merle (Strabismus, Weitsichtigkeit, Muskelhypotonie und Entwicklungsverzögerung)

Beitrag von sabine g »

Liebe Laura,

könntest du die Handbewegungen bitte noch genauer beschreiben? Hält sie die Hände dabei einzeln körperfern oder eher nah beieinander vorm Körper?

Herzliche Grüße
Sabine

SandiZ
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 371
Registriert: 10.05.2010, 21:25

Re: Laura mit Merle (Strabismus, Weitsichtigkeit, Muskelhypotonie und Entwicklungsverzögerung)

Beitrag von SandiZ »

Hallo Laura,

Mein Arthur ist mittlerweile 11 und deine Merle ist jetzt schon weiter als er es in ihrem Alter war.
Aber diese Drehbewegungen, die hat er auch gemacht.
Ich glaube für ihn ist das so eine Art Spannungsabbau.
Mittlerweile macht er das jetzt anders. Jahrelang waren es diese Drehbewegungen, dann ist er an Stelle der Drehbewegungen mit seinen Händen mit ganz viel Druck über seine Oberschenkel gefahren und jetzt so blöd es auch ist kneift er sich im Gesicht.
Wie gesagt, ich denke es ist wie ein Spannungsabbau und ein erhöhter Wahrnehmungsbedarf.

Ich hoffe du findest hier deinen Ausstausch den du dir so sehr wünschst.

Alles Gute für Euch!
VG Sandra
Sandra, Tommy und Arthur 14.08.2008 ,BicD2 assoziierte Spinale Muskelatrophie, z.N. 2x Rhabdomyolyse, Hypothyreose, Psychomotorische Entwicklungsretadierung, Optikusatrophie,SBA 80% Merkzeichen aG,G,B und H, PG 5 und Emil 09/2015 bis jetzt gesund

Lauri144
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 10.06.2019, 06:52

Re: Laura mit Merle (Strabismus, Weitsichtigkeit, Muskelhypotonie und Entwicklungsverzögerung)

Beitrag von Lauri144 »

Hallo ihr Lieben,
vielen Dank für die schnellen Antworten. Zu dem Thema hören. Ich denke Merle hört sehr gut selbst bei kleinsten Geräuschen zuckt sie auf oder wenn mir etwas runterfällt erschreckt sich oft sehr schnell und weint deswegen denke ich dass das jetzt nicht unser Problem ist aber trotzdem danke für den Tipp. Das mit den Händen ist es wie folgt entweder sie hat die Hände beide gleich ungefähr beben dem Ohr und dreht sie so wie als würde sie eine Glühbirne eindrehen wollen- die gleiche Bewegung macht sie teilweise auch mit den Füßen oder vor allem im Kinderwagen and hat sie die Hände etwas von sich gestreckt und es sieht so aus als hätte sie einen Lenker vom Motorrad in der Hand. Dieses Verhalten ist sofort zu unterbrechen wenn ich ihr was in die Hand gebe oder ähnliches. Ich habe auch auf den Eindruck dass es was mit Spannungsabbau oder freudig erregt sein zu tun hat. Sie lacht dabei auch oft sehr viel. Vergessen habe zu sagen es war auch noch eine Lumbalpunktion bei der Diagnostik dabei dort war auch alles unauffällig.
Ich freue mich zu hören dass es doch einige Kinder gibt die sehr spät laufen ich würde mir wünschen dass ich so jemanden kennenlernen an nahen Umfeld. Ich komme aus dem Raum Aschaffenburg das ist zwischen Würzburg und Frankfurt. Falls jemand jemanden kennt mir gerne bescheid sagen ich wäre auch bereit ein bisschen Auto zu fahren. Liebe Grüße Laura

Mell Rauch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 23.07.2020, 13:53
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Laura mit Merle (Strabismus, Weitsichtigkeit, Muskelhypotonie und Entwicklungsverzögerung)

Beitrag von Mell Rauch »

Hay. Ich komme auch aus Aschaffenburg😅
Kleine Motte Alexander *3.12.19 Unbalancierte Translokation 5/11, SGA, HD, Muskelhypotonie, Balkendysgenisie, ASD2, Entwicklungsverzögert, Milcheiweißunverträglichkeit

Normal kann jeder :wink:
Liebe zählt keine Chromosomen

Mascha2013
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 170
Registriert: 19.03.2014, 07:01

Re: Laura mit Merle (Strabismus, Weitsichtigkeit, Muskelhypotonie und Entwicklungsverzögerung)

Beitrag von Mascha2013 »

Hallo Laura!

Gibt es denn was Neues? Haben sich deine Befürchtungen bestätigt oder ist inzwischen alles gut?

Liebe Grüße

Mascha
Mascha mit Lucie *3/2013, Entwicklungsverzögerung ohne Diagnose

Antworten

Zurück zu „Vorstellungsrunde“