Strattera zum 100000... Mal...

Hier könnt ihr euch über ADS und ADHS austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Regina Regenbogen
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7820
Registriert: 12.07.2008, 18:37
Wohnort: Ostfriesland

Re: Strattera zum 100000... Mal...

Beitrag von Regina Regenbogen »

@ MarcelundMama: Ich finde diesen Hinweis sehr wichtig!
svennie hat geschrieben:
13.01.2020, 17:44
ein Effekt sollte sich bei Strattera nach 4 bis spätestens 6 Wochen einstellen, nach 3 Wochen sollte man aber erste Veränderungen bemerken, so habe ich es in Erinnerung.
Die 3 Wochen habt ihr noch nicht erreicht? Dann auf jeden Fall erstmal dran bleiben und nicht schon wieder das Präparat wechseln.
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Sohn * 01/2003 - Frühkindlicher Autismus mit komorbider ADHS
Sohn * 09/2001 - ADS
Tochter * 04/1998 - nix
Tochter * 08/1989 - Peronaeusparese

LovisAnnaLarsMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1482
Registriert: 12.10.2016, 22:23
Wohnort: OWL

Re: Strattera zum 100000... Mal...

Beitrag von LovisAnnaLarsMama »

Morgen,
haltet durch. Marcel ist genauso alt wie meine Mittlere. Da ist aktuell ein nervige Entwicklungsphase angesagt: Kind rastet bei Kleinigkeiten aus, alles ist falsch, Essen mache ich immer etwas was sie nicht will, meine Reaktionen sind immer falsch, wehe ich verbiete irgendetwas...

Wenn Marcel diese Phase zusätzlich zu seinen Diagnosen hat kannst du noch nichts merken.
Vom Epi-Medikament des Kleinen habe ich auch gelernt: es kann sich lohnen die Zähne nochmals zusammenzubeissen und durchzuhalten, auch wenn das Kind zeitweilig total am Rad dreht.
LG
Meine drei kleinen Wunder: Wunderkind (2009), Schneckenkind (2011) und der kleine Bruder (2015): Hemiparese, expressive Sprachenwicklungsstörung, Epilepsie und diverse Baustellen nach Asphyxie/Frühgeburt

MarcelundMama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 652
Registriert: 11.12.2013, 15:00

Re: Strattera zum 100000... Mal...

Beitrag von MarcelundMama »

Hallo!

@Regina: nein, 3 Wochen sind noch nicht ganz um, erst am Sonntag. Da wir auch noch mit einer sehr kleinen Dosis angefangen haben denke ich auch, dass wir erstmal noch etwas abwarten müssen.

Allerdings gibt es positive bereits Berichte seitens der Schule und heute von der Logopädin: Marcel ist konzentrierter, ausgeglichener und fröhlicher.
Und auch mir ist heute bei den Hausaufgaben aufgefallen, dass er konzentrierter als sonst dabei war und auch noch mehr machen wollte als nötig. Er hat die Linien beim Nachziehen einer 4 viel exakter als sonst gemacht.
Jetzt muss nur noch eine positive Wirkung auf die Ausraster kommen, dann bin ich absolut glücklich - auch für ihn, denn er hat sich heute sehr gefreut, dass er die Hausaufgaben so super gemacht hat. Das wiederum freut mich usw...

Also es tut sich definitiv etwas! Endlich! (und das ausgerechnet bei dem Medikament, vor dem ich den allergrößten Respekt hatte...)

Liebe Grüße!

Jo
Joanna (49) & Marcel (11.2011) ASS Diagnose Juni 2014 und ADHS im Januar 2018 als "Sahnehäubchen" oben drauf... ;o)

Antworten

Zurück zu „Krankheitsbilder - ADS/ADHS“