Praktikum ohne Assistenz

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Benutzeravatar
Andrea5
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5344
Registriert: 12.10.2006, 10:47

Praktikum ohne Assistenz

Beitrag von Andrea5 »

Hallo alle Zusammen,

Ben geht im Februar bis März 2020 ins Schulpraktikum. Er geht jetzt 10. Klasse Förderschule. Zwei Wochen davon bei der Lebenshilfe und eine Woche bei einer sehr guten Bekannten von uns, die sehr gut mit Ben umgehen kann. Bei der Lebenshilfe geht er ohne Schulassistenz ins Prakikum, dass ganztägig ist. Die die in der Berufsvorbereitung sagen dort, es muss ohne gehen. Weil es beim Übergang Schule in die WfbM auch gehen muss. Ben wird dort aber engmaschig begleitet. Ich würde mich sehr freuen, wenn es so klappen würde. Er kenn das allerdings dort auch. Ein Gebäude weiter ist nämlich der FED mit seinen Räumlichkeiten, wo er betreut wird 2x im Monat. Im Praktikum sind auch ehemalige Schüler seiner Schule, die Ben kennen und dort arbeiten. Auch die Lehrerin würde es begrüßen wegen Förderung der Selbständigkeit.

Bei unserer Bekannten muss es auch ohne Assistenz gehen. Aber wegen dem Platzproblem. Dort ist er eh 1:1 mit unserer Bekannten, die Ben jahrelang kennt.

Wie ist eure Erfahrung mit dem Praktikum eurer Kinder ohne Schulassistenz? Ich mache mir keine Sorgen darüber. Erstmal macht er Praktikum in seinem zur zeitigen Spezialgebiet(Spezialinteresse) Holz. Hatte sich bei der Praktikumsvorstellung an ein Holzstück gesetzt, dass auf der Werkbank war und wollte es gleich bearbeiten :shock: :mrgreen: . Mein Mann musste ihn erstmal bremsen.

LG Andrea
Andrea Bj.1965/ Jan 11/98 KISS(KIDD) blockadefrei, Legasthenie mit kormobide AVWS
Ben 01/04 KISS(KIDD) blockadefrei , frühkindl. Autismus, Wahrnehmungsprobleme, expressive Sprachstörung , Hyperakusis und
Sternenmama *1931 bis 09/2019

"WAS NICHT PASST, WIRD PASSEND GEMACHT" (von Peter Thorwarth)

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4611
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Re: Praktikum ohne Assistenz

Beitrag von kati543 »

Hallo,
es kommt immer etwas auf das Kind an, würde ich sagen.
Mein Ältester hatte letztes Jahr sein erstes Praktikum - das muss hier immer ein Kindergartenpraktikum sein. Er musste da auch ohne Assistenz durch (obwohl er im Unterricht jemanden an seiner Seite hat). Es hat einigermaßen geklappt. Das zweite Praktikum dieses Jahr wird er auch bei Bekannten machen. Da habe ich weniger Bammel vor.

Mein Jüngster hat dieses Jahr sein Kindergartenpraktikum. Ihn werde ich definitiv nicht ohne eigene Assistenz am Praktikum teilnehmen lassen. Er braucht ja in vielen grundlegenden Bereichen noch deutlich mehr Hilfe als ein Kindergartenkind. Die Schule versucht ihn an einen Kiga zu vermitteln, in den auch schwer betroffene Kinder gehen. Es kann ja nicht Sinn und Zweck der Sache sein, dass der Praktikant im Kindergarten noch am meisten Hilfe braucht. Aber das nächste Praktikum...ich weiß auch nicht. Hier werde ich wohl gaaanz tief zum Vitamin B greifen müssen. Aber ob das dann der Schule passt...
Ich hasse diese erzwungenen Praktika, ganz besonders für Kinder, bei denen feststeht, dass sie nie eine Chance auf dem 1. Arbeitsmarkt haben.

LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Benutzeravatar
Andrea5
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5344
Registriert: 12.10.2006, 10:47

Re: Praktikum ohne Assistenz

Beitrag von Andrea5 »

Hallo Katrin,

vielen Dank für deine Antwort.

ja und nächstes Jahr wird es noch besser. 4 Wochen Praktikum. Und als Eltern sind wir wieder in der Pflicht, einen Praktikumsplatz zu suchen. Na schauen wir mal, wie das jetzige
klappen wird.

LG Andrea
Andrea Bj.1965/ Jan 11/98 KISS(KIDD) blockadefrei, Legasthenie mit kormobide AVWS
Ben 01/04 KISS(KIDD) blockadefrei , frühkindl. Autismus, Wahrnehmungsprobleme, expressive Sprachstörung , Hyperakusis und
Sternenmama *1931 bis 09/2019

"WAS NICHT PASST, WIRD PASSEND GEMACHT" (von Peter Thorwarth)

Antworten

Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“