Button entfernen

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Pauline1986
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 964
Registriert: 22.07.2012, 13:55

Button entfernen

Beitrag von Pauline1986 »

Hallo!

Eventuell soll in diesem Jahr der Button meiner Tochter entfernt werden. Sie hat die Sonde seit über sieben Jahren.
Unsere Sondenschwester meint das Loch würde sich ohne Probleme schnell selbst schließen. Der Kinderarzt sagte vielleicht müsste man es nähen.
Ich kenne ein Kind bei dem vor kurzem die PEG entfernt wurde. Die Narbe ist gut verheilt sieht aber nicht so schön aus, wie ein kleiner sehr tiefer Bauchnabel.
Falls bei meiner Tochter genäht werden müsste wäre dies nur unter Sedierung/ Narkose möglich.
Wie sind eure Erfahrungen? Sieht die Narbe genäht besser aus?
Meine Tochter selbst würde die Narbe nicht stören. Da sie aber schon eine große tief eingezogene Narbe am Bauch hat möchte ich dass zumindest die Buttonnarbe nicht so unschön aussieht und vor allem nicht so tief eingezogen ist. Wäre ja auch eine gute Brutstätte für Keime.

Viele Grüße
Mama mit
Zwillingsfrühchen *2010, 24.ssw
Emmie: Geistige Behinderung , Ataktische Cerebralparese, Sprachentwicklungsstörung, Reflux II°, Ernährungs - Gedeihstörung, Button, Frühgeborenen- Retinopathie, Myopie, Atypischer Autismus
Pflegegrad 4
Schwesterchen für immer im Herzen

s.till
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 555
Registriert: 25.02.2012, 23:47

Re: Button entfernen

Beitrag von s.till »

Hallo,

bei M. wurde damals nichts genäht. Es sieht jetzt aus als hätte er zwei Bauchnabel. Am Anfang mussten wir noch etwas aufpassen, da es gerötet war. Jetzt ist es halt einfach eine Narbe. Mir wäre es am Anfang auch lieber gewesen wenn da kein zusätzliches Loch mehr gewesen wäre. Aber der Arzt sagte zu uns, dass das Risiko der Sedierung nicht im Verhältnis zu der Narbe steht. Er wenn sie gar nicht oder schlecht verheilt würde man das machen, da man die Haut um den Hautkanal ausschneiden müssten, damit es zusammenwachsen kann.

LG Susanne
M *2010 Frühchen der 27SSW, Pneumothorax, Meningitis, diverse RSV Infektionen, Pneumonien, dystroph, kleinwüchsig, stimulationsbedürftige Apnoen, Asperger Autismus, Koordinationsstörung, PEG/PEJ seit 07/16 weg :D Pflegegrad 4 und SBA von 80% aG,B,H.
B*2008 ADS Pflegegrad 2

Pauline1986
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 964
Registriert: 22.07.2012, 13:55

Re: Button entfernen

Beitrag von Pauline1986 »

Danke für deine Antwort. Stimmt, die Wundränder müssen ja aufgefrischt werden, das hatte ich nicht bedacht. Dann ist es wohl besser man lässt es so heilen. Hat es bei euch lange gedauert bis das Loch zugewachsen ist?
Mama mit
Zwillingsfrühchen *2010, 24.ssw
Emmie: Geistige Behinderung , Ataktische Cerebralparese, Sprachentwicklungsstörung, Reflux II°, Ernährungs - Gedeihstörung, Button, Frühgeborenen- Retinopathie, Myopie, Atypischer Autismus
Pflegegrad 4
Schwesterchen für immer im Herzen

Anton09
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 414
Registriert: 22.05.2010, 20:17
Wohnort: Erfurt

Re: Button entfernen

Beitrag von Anton09 »

Hallo,
wir haben damals leider ein zweites Buttonloch gebraucht.
Die alte Wunde ist ohne Naht und super verheilt.
Bei uns sieht es nur wie ein kleiner Schlitz aus und macht keine Probleme.

VG Frauke
Anton 30.01.2009, Therapie-refraktäre Epilepsie, fokal kortikale Dysplasie - epilepsiechirurgische Resektion, Shunt, Button, schwere psychomotorische Entwicklungsretardierung, zentrale Bewegungsstörung, interstitielle Duplikation im Xq-21.1 Gen, VNS-Implantation, PG 5 - ein Sonnenschein zum Verlieben

s.till
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 555
Registriert: 25.02.2012, 23:47

Re: Button entfernen

Beitrag von s.till »

Hallo,

nein das hat nicht lange gedauert. Innerhalb von ein paar Stunden war das Loch zu und dann mussen wir noch ein paar Tage ein Pflaster kleben und das war dann alles. Es war so unproblematisch, dass ich das alles schon nicht mehr zeitlich genau weis.

LG Susanne
M *2010 Frühchen der 27SSW, Pneumothorax, Meningitis, diverse RSV Infektionen, Pneumonien, dystroph, kleinwüchsig, stimulationsbedürftige Apnoen, Asperger Autismus, Koordinationsstörung, PEG/PEJ seit 07/16 weg :D Pflegegrad 4 und SBA von 80% aG,B,H.
B*2008 ADS Pflegegrad 2

CoraStarfish
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 12.04.2019, 08:11

Re: Button entfernen

Beitrag von CoraStarfish »

Ich kenne alten Button Narben die einfach nur flache rötliche Stellen sind und auch richtige Kraternarben.
Dass es innerhalb weniger Stunden zu geht hab ich mehrfach erlebt.
Eine Vollnarkose aus rein kosmetischen Gründen käme für uns nicht in Frage. Die Kinder haben auch so genug Schwierigkeiten. Aber das muss jede Familie für sich entscheiden. Es muss sich für euch richtig anfühlen.
Cora und Schatz mit Schätzle *2013, Tick *2015, Trick *2015 und Track *2017
Wir sind bunt gemischt: VSD, frühtraumatisiert, tiefgreifende Entwicklungsverz. , Aggressionen u. Autoaggressionen...
(ich bin Kinderkrankenschwester, FWB Palliative Care, FWB Ambulante pädiatrische Intensivpflege Schwerpunkt Beatmungspflege, Elementarpädagog. Fachkraft)

Lumoressie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 977
Registriert: 21.03.2008, 15:36
Wohnort: Ba-Wü

Re: Button entfernen

Beitrag von Lumoressie »

Bei unserem Erik musste der Buttonzugang unter Vollnarkose vernäht werden und es sieht trotzdem so aus, als hätte er zwei Bauchnäbel.
Unser Arzt hat gesagt, nach fünf Jahren PEG oder Button näht er immer zusätzlich. Weil das Loch sich sonst nur sehr langsam schließt und oft Magensaft austritt und die Wundheilung verhindert.
Ich, 42
mit 6 Pflegekindern,
20, PTBS
19 ganz gesund
12 FAS, Epilepsie, blind, PEG-frei Dank Notube seit
Pfingsten 2014!!! sakrale MMC
11 hörbehindert, Gesichtsfehlbildung
6 FAS
29 Monate, Spina bifida, Hydrocephalus mit VP-Shunt, Arnold Chiari Typ 2

Antworten

Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“