Rentenbeiträge für Pflege als Pensionär bekommen?

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Sandra728
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 08.11.2019, 19:39

Rentenbeiträge für Pflege als Pensionär bekommen?

Beitrag von Sandra728 »

Pflegende sind nicht rentenversichert, wenn sie

jünger als 15 Jahre sind
im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres oder Bundesfreiwilligendienstes pflegen
die eigentliche Pflegeperson wegen Urlaub oder Krankheit vertreten
die Pflege wegen einer Ordenszugehörigkeit ausüben
eine Altersrente, Pension oder ähnliche Altersversorgung beziehen.
https://www.ihre-vorsorge.de/rente/gese ... erige.html

Versicherungsfreiheit
https://dejure.org/gesetze/SGB_VI/5.html

Leistungen zur sozialen Sicherung der Pflegepersonen
https://dejure.org/gesetze/SGB_XI/44.html

Es geht darum, dass meine Mutter die seit kurzem eine Pension als Landesbeamtin bezieht und mir bei der Pflege meines Sohnes hilft, weiterhin als Pflegeperson abgesichert ist. Sie wird voraussichtlich auch irgendwann mal meinen Vater pflegen müssen.
Sie hat die Wartezeit von 5 Jahren noch nicht erfüllt und hat circa 3 Jahre lang kleine Ansprüche bei der Rentenversicherung gesammelt.

Jetzt weiß ich nicht, wie es weiter geht, weil Sie versicherungsfrei wird. Eine meiner Ideen war, dass ich ihr einen Minijob für z.B. Gartenpflege gebe und Sie dadurch weiterhin rentenversicherungspflichtig bleibt und wir die Leistungen weiterhin bekommen und Sie in Zukunft dann auf Flexi-Rente umstellen kann und die Leistung für die Pflege meines Vaters bekommt. Ich habe keine Ahnung ob das funktionieren würde.

Ich bin ich mit den Paragraphen und der ganzen Geschichte etwas überfordert. So wie ich es verstehe, sind die 3 Jahre Beiträge die gezahlt wurden einfach futsch?

Wäre nett, falls sich jemand in diesem komplizierten Thema auskennt.

Viele Grüße
Sandra

Jörg75
Moderator
Moderator
Beiträge: 2506
Registriert: 23.10.2014, 21:17
Wohnort: NDS

Re: Rentenbeiträge für Pflege als Pensionär bekommen?

Beitrag von Jörg75 »

Hallo Sandra,

bevor ihr euch da weiter Gedanken macht, sollte deine Mutter mit der Versorgungsstelle, von der sie die Beamtenpension bekommt, klären, ob es ihr überhaupt etwas bringt, neben der Pension eine Rente zu erhalten.
Meines Wissen ist es - jedenfalls in Niedersachen - so, dass Vater Staat bei einer Rente neben der Pension sagt "Super, dann kann ich die Pension um die Höhe der Rente kürzen", so dass es am Ende des Tages egal ist, ob sich (rein fiktives Beispiel) die 1.000 Euro "Einkommen" aus 1.000,- Euro Pension oder aus 850,- Euro Pension und 150,- Euro Rente zusammen setzen.

Gruß
Jörg
K., *2013, Extremfrühchen (27. +3 SSW), ICP, GdB 100 G aG H B, PS II+/ PG 4
J., *2016, aktuell keine Besonderheiten

Unsere Vorstellung

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4461
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Re: Rentenbeiträge für Pflege als Pensionär bekommen?

Beitrag von kati543 »

Hallo,
durch die Mütterrente müsste deine Mama das doch schon fast schaffen, oder? Ansonsten geht es definitiv immer, dass sie Beiträge nachzahlt. Aber auch ich würde mich hier VORHER beraten lassen, nicht dass am Ende weniger oder die gleiche Rente rauskommt.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Benutzeravatar
Ellert
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5802
Registriert: 21.03.2004, 21:29
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Rentenbeiträge für Pflege als Pensionär bekommen?

Beitrag von Ellert »

Die Mutterjahre gelten sinnigerweise bei der Pension mehr.

Ich habe trotz versuchter Auskunft keine Sicherheit dass die Rente über Ellerts Pflege nichts an der Pension abgezogen wird.
DAGMAR mit
Ellert 24.SSW &
3 fitten Schwestern
www.mini-ellert.de

Britta70
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 726
Registriert: 11.01.2006, 20:10
Wohnort: Ditzingen

Re: Rentenbeiträge für Pflege als Pensionär bekommen?

Beitrag von Britta70 »

Hallo,

ich (Baden-Württemberg) habe die Auskunft erhalten, dass ich später mal Rente neben der Pension erhalten kann, wenn ich nicht die volle Pension bekomme. Da ich Teilzeit arbeite, trifft das zu. Das war aber ja nicht die ursprüngliche Frage.
Ansonsten ist die Idee mit dem Minijob m. E. gut, wobei es dann wirklich eine Mini-Rente ist, die dabei herauskommt - aber die drei Jahre verfallen dann wenigstens nicht. Wir hatten mal eine Haushaltshilfe so angestellt, die noch ein Jahr Beitragszahlung brauchte. Mit der Flexi-Rente kenne ich mich nicht aus, mach doch mal einen Termin bei der Rentenversicherung (besser als telefonisch).

LG
Britta
Amelie (*05), hypoxischer Hirnschaden durch near-missed SIDS, Z. n. BNS-Epilepsie, Button, Tetraspastik, Tetraparese, cerebral blind, Baclofenpumpe (seit 2013), Hüftluxation links (operiert 2014), starke Skoliose (operiert 2016)

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14820
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Re: Rentenbeiträge für Pflege als Pensionär bekommen?

Beitrag von MichaelK »

Hallo Sandra,

stelle deine Frage mal im Expertenforum der DRV. Eigentlich immer sehr kompetent.
https://www.ihre-vorsorge.de/?id=330&tx ... c0ad9dc03e

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)

Sandra728
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 08.11.2019, 19:39

Re: Rentenbeiträge für Pflege als Pensionär bekommen?

Beitrag von Sandra728 »

Ellert hat geschrieben:
26.12.2019, 16:03
Ich habe trotz versuchter Auskunft keine Sicherheit dass die Rente über Ellerts Pflege nichts an der Pension abgezogen wird.
Das kann ich dir relativ sicher sagen. Im Normalfall wird die Rente nicht angerechnet, wenn du wie Britta70 gesagt hat, nicht den vollen Ruhegehaltsatz von 71,xx% bekommst. Gerade wenn man viel Teilzeit arbeitet landet man in der Regel bei ca. 50% Ruhegehaltsatz und hat noch viel Luft nach oben.
Die Rente die man durch die Pflege erwirbt, ist je nach Pflegegrad und Pflegedauer unterschiedlich. Bei 18 Jahren Pflege mit PG5 bekommt man um die 540 Euro Rente, da könnte man die Grenze evtl. erreichen. 10 Jahre PG2 hingegen sind etwa 85 Euro mtl. Rente, da hätte man viel Luft nach oben.

Anders sieht es beispielsweise aus, wenn man wegen Dienstunfähigkeit früher pensioniert wird, dann wird sehr schnell alles angerechnet. Die Berechnung ist dann aber zu spezifisch um genaueres zu sagen. Aber dies nur so als generellen Hinweis.

Zurück zu meiner Frage:
Also Anrechnung Rente bei der Pension ist kein Problem.
Mütterrente gibt es für Landesbeamte momentan nur in Bayern. In der Rentenversicherung wird für Beamte nichts anerkannt bezüglich Kindererziehung.
Das Problem ist weiterhin ob bei Versicherungsfreiheit weiter Rentenbeträge bezahlt werden oder ob man zumindest den bereits bezahlten Teil retten kann, wenn man irgendwie die Wartezeit von 60 Monaten erfüllt. Ich werde mal versuchen im Expertenforum oder direkt bei der Rentenversicherung eine Antwort zu erhalten. Danke!

Benutzeravatar
Ellert
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5802
Registriert: 21.03.2004, 21:29
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Rentenbeiträge für Pflege als Pensionär bekommen?

Beitrag von Ellert »

Sandra, ich werde nichtmal an 50% rankommen denke ich, denn halbtags arbeiten gibt ja jedes Jahr nur ein halbes Jahr zum Anrechnen und ich war 17 Jahre daheim, ohne die letzte Beförderung wäre ich sicher in die Mindespension gerutscht . Ich hab dreimal angerufen und immer was anderes erzählt bekommen. So oder so ist es eh egal da man es nicht ändern kann, ich habe die Situation, die ist fix und ich kann weder die Pflege lassen noch die Arbeit,was am Ende rauskommt wird mich nicht verhungern lassen udn das ist mehr als viele andere haben.
DAGMAR mit
Ellert 24.SSW &
3 fitten Schwestern
www.mini-ellert.de

Sandra728
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 08.11.2019, 19:39

Re: Rentenbeiträge für Pflege als Pensionär bekommen?

Beitrag von Sandra728 »

Ellert hat geschrieben:
28.12.2019, 13:31
Sandra, ich werde nichtmal an 50% rankommen denke ich, denn halbtags arbeiten gibt ja jedes Jahr nur ein halbes Jahr zum Anrechnen und ich war 17 Jahre daheim, ohne die letzte Beförderung wäre ich sicher in die Mindespension gerutscht . Ich hab dreimal angerufen und immer was anderes erzählt bekommen. So oder so ist es eh egal da man es nicht ändern kann, ich habe die Situation, die ist fix und ich kann weder die Pflege lassen noch die Arbeit,was am Ende rauskommt wird mich nicht verhungern lassen udn das ist mehr als viele andere haben.
Erst wenn Pension + Rente die 71,75% überschreiten wird die Pension gekürzt. Du solltest also problemlos beides in voller Höhe bekommen.
Zusätzlich wird auf Antrag bis zur Rentengewährung eine vorübergehende Erhöhung des Ruhegehaltssatzes vorgenommen.

https://www.berlin.de/landesverwaltungs ... 95.php#top

Viele Grüße
Sandra

Benutzeravatar
Ellert
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5802
Registriert: 21.03.2004, 21:29
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Rentenbeiträge für Pflege als Pensionär bekommen?

Beitrag von Ellert »

DANKE, noch sind es 15 Jahre...
OT aber doofe Frage, wenn man mehr als 450.- Rente bekäme müsste man davon dann krankenkassenbeiträge abführen obwohl man privat ja mit der Pension und den Ansprüchen versichert ist ? Ich bin ja schon über 20Jahre und noch 15 Jahre mit ELlerts Pflege dann in den Beiträgen zur Rente drin, ggf kommt man ja drüber ?
DAGMAR mit
Ellert 24.SSW &
3 fitten Schwestern
www.mini-ellert.de

Antworten

Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“