Freizeit

Diese Rubrik braucht man einfach immer! Sie umfasst alle Infos, Tipps, Fragen und Antworten zu Themen, die sich nicht in die oben genannten Kategorien einordnen lassen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Isabell0405
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 05.03.2013, 22:08

Freizeit

Beitrag von Isabell0405 »

Hallo

Ich frage mich ob es in/um Bonn ausserhalb der Schule auch noch andere Angebote für Kinder im Rolli gibt? Mittwochs gibt es ja den Rollstuhlsport in Tannenbusch, wobei der ja mehr auf Basketball ausgelegt sein soll.
Gibt es vielleicht irgendwelche Musikgruppen ? Über jeden noch so kleinen Tip in alle Richtungen der Beschäftigung freue ich mich.

Liebe Grüsse
Isabell

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4532
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Re: Freizeit

Beitrag von kati543 »

Hallo Isabell,
also Musik ist ja nun grundsätzlich auch mit Rolli möglich. Da muss ja kaum etwas beachtet werden. Ich würde erstmal in einer Musikschule testen, welches Instrument das Richtige ist. Dann muss man eh Einzelstunden nehmen und falls man möchte geht gleichzeitig das Üben im Orchester los.
Je nachdem wie der Rolli ist, kann man dann eben noch einige Instrumente mehr oder weniger spielen.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2032
Registriert: 27.01.2017, 08:24

Re: Freizeit

Beitrag von Lisaneu »

kati543 hat geschrieben:
25.12.2019, 08:59
Hallo Isabell,
also Musik ist ja nun grundsätzlich auch mit Rolli möglich. Da muss ja kaum etwas beachtet werden. Ich würde erstmal in einer Musikschule testen, welches Instrument das Richtige ist. Dann muss man eh Einzelstunden nehmen und falls man möchte geht gleichzeitig das Üben im Orchester los.
Je nachdem wie der Rolli ist, kann man dann eben noch einige Instrumente mehr oder weniger spielen.
LG
Katrin
Ich glaube da ist eher zu beachten, dass der Raum in der Musikschule, wo der Unterricht stattfindet, barrierefrei ist. Und es muss nicht immer Einzelunterricht sein. Ich habe als Kind Blockflöte spielen gelernt und war in einer Kleingruppe mit 4 Kindern, da wäre auch ein Rolli-Kind kein Problem gewesen.
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)

Britta70
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 754
Registriert: 11.01.2006, 20:10
Wohnort: Ditzingen

Re: Freizeit

Beitrag von Britta70 »

Hallo Isabell,
Musikvereine bieten eine Grundausbildung, das Spielen im Orchester und ein Vereinsleben. Jetzt weiß ich nicht, welches Instrument für euch spielbar ist (lasst euch einfach beraten oder probiert es aus), es gibt Musikvereine mit Schwerpunkt Blasmusik, Zupfmusik, Akkordeon,...
Viele Grüße
Britta
Amelie (*05), hypoxischer Hirnschaden durch near-missed SIDS, Z. n. BNS-Epilepsie, Button, Tetraspastik, Tetraparese, cerebral blind, Baclofenpumpe (seit 2013), Hüftluxation links (operiert 2014), starke Skoliose (operiert 2016)

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“