Plötzlich herzzerreißendes Weinen

Diese Rubrik braucht man einfach immer! Sie umfasst alle Infos, Tipps, Fragen und Antworten zu Themen, die sich nicht in die oben genannten Kategorien einordnen lassen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Michaela.Sandro
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 698
Registriert: 25.08.2008, 21:07
Wohnort: Köln

Plötzlich herzzerreißendes Weinen

Beitrag von Michaela.Sandro »

Hallo zusammen, Sandro,hatte eben im Bett eine regelrechte „Heulattacke“, hat heftig geweint und geschluchzt und das mind. 15 Minuten. Ich bin in sein Zimmer; er wollte mich erst ganz „rausschmeißen“, aber es war ok für ihn, als ich mich ans Bett gesetzt habe ohne etwas zu sagen oder zu machen. Nach 5 Minuten hat er mir dann gesagt, dass ich ihn jetzt alleine lassen soll, was ich auch getan habe. Seit 10 Minuten ist wieder Ruhe. Hat das evtl. etwas mit (Vor-)-Pubertät zu tun und habe ich richtig gehandelt!? Das tut echt weh, das Kind so traurig zu sehen und er wirkte echt verzweifelt! Er hatte das schon 1x, aber das ist schon einige Wochen her. Kennt das jemand von euch? L. G. Michaela,
Michaela alleinerziehend, Teilzeit berufstätig (Bj. 12/67) und Sohn Sandro (19.01.07.) Herz-OP nach Geburt, geistige Behinderung, Diagnose, evtl. ein unbekanntes Syndrom. Er kann laufen, einigermaßen sprechen, PG 4 , 100% SB aber ein Schatz!

ehemalige Userin

Re: Plötzlich herzzerreißendes Weinen

Beitrag von ehemalige Userin »

Hallo Michaela

Hatte er Schmerzen oder vielleicht etwas mitbekommen dass ihm nicht gut gekommen ist?
Ich kenne das von meinen jungs auch, aber bei und ist es den nachtschreck oder eine herbe Enttäuschung ( der grosse gatte heute nicht die Schokolade im Adventskalender die er wollte) hat dann auch herzzerreisend geweint und wolkte keine nähe. Du hast doch toll reagiert. Du warst da und hast dich angeboten wenn er nehr von fir gebraucht hätte, hättest du ihm das gegeben.
Lg jolichen

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14875
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitrag von Engrid »

Hallo Michaela,

Stimmungsschwankungen gehören schon zur Pubertät. Ich kenne aus eigener Erfahrung auch ganz plötzliche heftige „Sekundendepression“, hormonell ausgelöst.
Allerdings hast Du ja erzählt, es läuft in der Schule nicht gut, da könnte das Unglück vielleicht auch herkommen?

Ich würde auf jeden Fall außerhalb der Situation mal mit ihm drüber reden. Wenn es ersteres ist, dann macht ihm das vielleicht Angst. Und man kann mit einer Erklärung gegensteuern.

Ich finde, Du hast super feinfühlig reagiert.

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Michaela.Sandro
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 698
Registriert: 25.08.2008, 21:07
Wohnort: Köln

Re: Plötzlich herzzerreißendes Weinen

Beitrag von Michaela.Sandro »

Hallo, leider kann Sandro nicht ausdrücken, was los war, das macht es wirklich schwierig. Er kann zwar sprechen, aber seine Empfindungen nicht in Worte fassen. Ich werde morgen ins Schulheft schreiben, vielleicht war ja mal wieder etwas viel los in der Klasse oder es war tatsächlich hormonell bedingt. L. G. Michaela
Michaela alleinerziehend, Teilzeit berufstätig (Bj. 12/67) und Sohn Sandro (19.01.07.) Herz-OP nach Geburt, geistige Behinderung, Diagnose, evtl. ein unbekanntes Syndrom. Er kann laufen, einigermaßen sprechen, PG 4 , 100% SB aber ein Schatz!

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“