Rente und Pflegegeld und Rentenanteile?

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Betty1205
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3300
Registriert: 16.05.2005, 21:41

Rente und Pflegegeld und Rentenanteile?

Beitragvon Betty1205 » 02.12.2019, 08:22

Hallo zusammen,

aus gesundheitlichen Gründen könnte ich Frührente beantragen. Mein Sohn wird aber vorläufig
noch bei uns wohnen und ich würde die Pflege weiter übernehmen. Wie ist es dann mit dem Pflegegeld?
Wird es evtl. gekürzt? Und bekommt man dann auch weiterhin Rentenanteile gezahlt obwohl ich dann
ja Rente beziehen würde?

Fragen über Fragen :oops:

Liebe Grüße
Petra
Sohn geb. 94, Fragiles X, 100 % SBA, Epilepsie

Katrin2001
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1340
Registriert: 28.01.2007, 21:42
Wohnort: Leipzig

Re: Rente und Pflegegeld und Rentenanteile?

Beitragvon Katrin2001 » 02.12.2019, 08:53

Hallo Petra......aus dem Bauch heraus würde ich sagen,daß das Pflegegeld nicht gekürzt wird.
Rentenanteile wirst du wahrscheinlich nicht mehr gezahlt bekommen,weil du ja dann Rente bekommst.
Ruf doch einfach mal bei der Rentenstelle an,die sollten es ja genau wissen.LG Katrin
Katrin mit Sophie geb.Juli 01 entwicklungsverzögert, wahrnehmungsst. ,Hirnschädigung,motor.Probleme.,Autistische Züge,verhaltensauffällig. Genetische Auffälligkeiten ,Sprachprobleme ,aber ne total süße Maus

Sanne in München
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 254
Registriert: 05.10.2013, 19:34
Wohnort: München

Re: Rente und Pflegegeld und Rentenanteile?

Beitragvon Sanne in München » 02.12.2019, 16:14

Ich würde solche Sachen immer schriftlich machen. Nur solche Auskünfte sind verbindlich. Am Telefon wird manchmal sehr "kreativ" geantwortet ;-)
Viele Grüsse

Sanne

mit
Groß-Sohn (2003) Asperger, ADS und Epilepsie (Absencen und GM)
und Klein-Sohn (2005) GM-Epilepsie - nicht mehr ketogen

monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3718
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Re: Rente und Pflegegeld und Rentenanteile?

Beitragvon monika61 » 02.12.2019, 16:22

Hallo Petra,

vielleicht hilft Dir diese Infobroschüre zum Thema weiter:
https://www.deutsche-rentenversicherung ... onFile&v=4

LG
Monika

Kaja
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7104
Registriert: 23.08.2007, 09:40

Re: Rente und Pflegegeld und Rentenanteile?

Beitragvon Kaja » 02.12.2019, 21:48

Hallo Petra,

schau mal hier:

https://rvrecht.deutsche-rentenversiche ... _a02a.html
Die Bescheidaufhebung durch den Rentenversicherungsträger ist auch erforderlich, wenn die Pflegeperson aufgrund des Bezugs einer Vollrente oder Versorgung wegen Alters rentenversicherungsfrei nach § 5 Abs. 4 Nr. 1 bzw. 2 SGB VI wird...

Versorgungsempfänger, die vor Erreichen der im jeweiligen Versorgungssystem geltenden Altersgrenze eine Versorgung wegen einer Minderung der Erwerbsfähigkeit bzw. wegen Dienstunfähigkeit erhalten, sind dagegen nicht versicherungsfrei.

Die Zahlung der Rentenversicherungsbeiträge wird erst eingestellt, wenn die Altersgrenze zum Bezug einer Altersrente erreicht ist, nicht aber, wenn Erwerbsunfähigkeit vor Erreichen dieser Altersgrenze besteht.

Das Pflegegeld erhält eh der Pflegebedürftige. Dabei ist nur relevant, welchen Hilfebedarf der Pflegebedürftige hat. Wenn du darlegen kannst, dass du trotz der Erwerbsunfähigkeit noch die Pflege sicherstellen kannst, wäre eine Kürzung des Pflegegeldes rechtswidrig.

Viele Grüße Kaja

Betty1205
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3300
Registriert: 16.05.2005, 21:41

Re: Rente und Pflegegeld und Rentenanteile?

Beitragvon Betty1205 » 03.12.2019, 07:26

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten :wink: .

Es geht mir nur erstmal um Informationen, um zu sehen was möglich ist
und was man alles bedenken muss, für den Fall der Fälle.

Liebe Grüße
Petra
Sohn geb. 94, Fragiles X, 100 % SBA, Epilepsie

Sandra728
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 7
Registriert: 08.11.2019, 19:39

Re: Rente und Pflegegeld und Rentenanteile?

Beitragvon Sandra728 » 03.12.2019, 10:06

Es gibt mittlerweile auch die Flexirente.

Bei der Flexirente kann man theoretisch nur 99% Rente beziehen und bekommt dafür weiterhin die Rentensteigerung für die Pflege. Du solltest definitiv mal in die Richtung nachfragen, eventuell wird das später noch relevant.

Betty1205
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3300
Registriert: 16.05.2005, 21:41

Re: Rente und Pflegegeld und Rentenanteile?

Beitragvon Betty1205 » 03.12.2019, 12:29

Danke Sandra, gut zu wissen :) .
Werde mich demnächst am besten gleich schriftlich an meine Rentenkasse wenden.
Schauen wir mal, was bei rauskommt.

Liebe Grüße
Petra
Sohn geb. 94, Fragiles X, 100 % SBA, Epilepsie

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14760
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Re: Rente und Pflegegeld und Rentenanteile?

Beitragvon MichaelK » 03.12.2019, 19:43

Bei der Flexirente kann man theoretisch nur 99% Rente beziehen und bekommt dafür weiterhin die Rentensteigerung für die Pflege.
ja, aber das brauchen wir als Pflegepersonen definitiv erst ab Erreichen der Altersgrenze für die Regelaltersrente.

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste