Wie Zahnpasta aus dem Mund kriegen?

Eltern, Geschwister, Großeltern - die ganze Familie ist gefordert, wenn es um die Belange des besonderen Kindes geht. Häufig ist das Familienleben durch die besonderen Bedürfnisse von Sohn oder Tochter großen Belastungen ausgesetzt. Ein Austausch mit Familien, die auch ein besonderes Kind haben, tut gut und kann sehr hilfreich sein.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Sia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 630
Registriert: 03.12.2009, 20:36
Wohnort: Schweiz

Re: Wie Zahnpasta aus dem Mund kriegen?

Beitragvon Sia » 08.11.2019, 14:14

Hallo Zusammen

Wir spülen auch mit einer 20ml Spritze seitlich in den Mund und kippen den Kopf nach vorne! Uns hat man allerdings empfohlen, wenn es sein könnte, dass die Zahnpasta geschluckt wird, sollen wir nicht wechseln auf Zahnpasta für Erwachsene.
Eine schöne Zeit wünscht
Sia (aus der Schweiz :wink:)
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem Sturm. Geh' lachend durch den Regen und du überwindest die Flut
J. 2004 MPS3a / K. 2005 hochfunktionale ASS / M. 2010 ADHS

Martina78
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 879
Registriert: 30.09.2012, 21:41

Re: Wie Zahnpasta aus dem Mund kriegen?

Beitragvon Martina78 » 08.11.2019, 14:48

Hallo, vielen dank für die vielen Tipps. Bei der zahnpasta habe ich nicht viel auswahl, Julia macht ketogene Diät, da nimmt man als Kinderzahnpasta das Kinderzahngel von weleda und dann Blend-a-med Classic. Die meisten anderen sind wegen irgendwelchere Zuckeraustaushstoffe wohl nicht erlaubt. So wurde es mir in Bethel gesagt.
@Kati453: zahnpasta soll Trocken in den Mund? Das habe ich ja noch nie gehört?!
@Sia: und unsere Kinderzahnärztin hat uns gesagt, dass es wichtig sei, auf "richtige" zahncreme umzusteigen, damitbdie Zähne richtig aushärten. Istbwohl wie so oft: zwei Experten, drei Meinungen....
lG an alle martina
Martina mit Julia (*1/2012), Pachygyrie und Epilepsie, Pflegegrad 5. Seit 6/15 sehr erfolgreich Ketogene Diät. Kann kurze Strecken laufen. Plus Neuankömmling Franziska (*12/16).
"Das Schicksal mischt die Karten, und wir spielen." (Schopenhauer)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... highlight=

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3061
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Re: Wie Zahnpasta aus dem Mund kriegen?

Beitragvon Alexandra2014 » 08.11.2019, 15:05

Hallo Zusammen

Wir spülen auch mit einer 20ml Spritze seitlich in den Mund und kippen den Kopf nach vorne! Uns hat man allerdings empfohlen, wenn es sein könnte, dass die Zahnpasta geschluckt wird, sollen wir nicht wechseln auf Zahnpasta für Erwachsene.
Hat man das begründet? Am Fluorid kann es ja eigentlich nicht liegen, denn in der Juniorpasta sind nur 50 ppm weniger drin (1400 zu 1450 ppm).

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

Benutzeravatar
sabine und Wolfgang
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5104
Registriert: 12.06.2007, 20:32
Kontaktdaten:

Re: Wie Zahnpasta aus dem Mund kriegen?

Beitragvon sabine und Wolfgang » 08.11.2019, 20:49

Hallo

wir benetzen eigentlich die Bürsten nur ein bisschen, und wischen den Schaum dann mit einem feuchten Waschlappen aus dem Mund, so gut es eben geht. Das mache ich auch zwischen dem Putzen, wenn sich einfach zuviel Speichel gemischt mit Zahncreme ansammelt.
Das funktioniert seit Jahren eigentlich wirklich gut. Alles erwischt man damit natürlich nicht ...

LG Sabine
Jonas mit Phelan Mcdermid Syndrom geb. 03/06
stark hypoton, kein krabbeln, laufen ,keine Sprache.... kann seit 02.04. 2011 frei sitzen

WARTE NICHT AUF GROSSE WUNDER -
SONST VERPASST DU VIELE KLEINE

Benutzeravatar
Sia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 630
Registriert: 03.12.2009, 20:36
Wohnort: Schweiz

Re: Wie Zahnpasta aus dem Mund kriegen?

Beitragvon Sia » 09.11.2019, 22:39

@Alex - in der Schweiz gelten andere Normen. Bei uns hat eine Kinderzahnpasta tatsächlich viel weniger drin. Gelegentliches Schlucken bei Kleinkindern ist sicher nicht gefährlich oder schädigend - auch weil es mit dem Älter werden aufhört. Aber über 10 Jahre 3x tägliches Schlucken ist nicht gesund!
Eine schöne Zeit wünscht
Sia (aus der Schweiz :wink:)
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem Sturm. Geh' lachend durch den Regen und du überwindest die Flut
J. 2004 MPS3a / K. 2005 hochfunktionale ASS / M. 2010 ADHS

CoraStarfish
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 12.04.2019, 08:11

Re: Wie Zahnpasta aus dem Mund kriegen?

Beitragvon CoraStarfish » 10.11.2019, 06:00

Ich hab immer mit angefeuchteten dicken Wattestäbchen oder Ikea Waschlappen die Backentaschen nachgewischt bei Kindern/Jugendlichen die sich kaum/garnicht bewegen konnten. Oder gleich beim Putzen schon den Absauger mit laufen lassen...

Dass jetzt bei der Zahnpastafrage ein Glaubenskrieg ausbricht... Ich denk das macht den Kohl nicht fett bei unseren Kindern. Wichtig ist dass überhaupt geputzt wird. (Die Kinder an die ich gerade denke benutzen ihren Mund nicht wie wir und haben auch eine ganz andere Speichel Konsistenz.) Und dass es regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt gibt. Karies stelle ich mir sehr unangenehm vor, wenn man sich nicht äußern kann.
Cora und Schatz mit Schätzle *2013, Tick *2015, Trick *2015 und Track *2017
Wir sind bunt gemischt: VSD, frühtraumatisiert, tiefgreifende Entwicklungsverz. , Aggressionen u. Autoaggressionen...
(ich bin Kinderkrankenschwester, FWB Palliative Care, FWB Ambulante pädiatrische Intensivpflege Schwerpunkt Beatmungspflege, Elementarpädagog. Fachkraft)

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7268
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Re: Wie Zahnpasta aus dem Mund kriegen?

Beitragvon Inga » 10.11.2019, 13:43

Hallo, habt ihr eine Absaugpumpe? Wenn ja, es gibt dafür extra Zahnbürsten, dann kann man beim Putzen den Schaum absaugen.

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Silvia & Iris
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3805
Registriert: 20.03.2007, 18:32
Wohnort: Österreich

Re: Wie Zahnpasta aus dem Mund kriegen?

Beitragvon Silvia & Iris » 10.11.2019, 14:43

ftopic129512.html

das Thema kommt ja immer wieder - Zahnpasta darf ja eigentlich nicht gefährlich sein! - Es sei denn, man konsumiert gleich eine Tube auf einmal!!

Ich tue mir da inzwischen nicht mehr so viel an...
Liebe Grüße
Silvia
Tochter *03/2003, PCH, HG-versorgt, ein Sonnenschein
Sohn *03/2006 AVWS + was so dazu gehört


Zurück zu „Familienleben“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste