Cerebralparese und Laptop für die Schule - bekommen wir das erstattet?

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

rondra1
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 07.11.2019, 21:45

Re: Cerebralparese und Laptop für die Schule - bekommen wir das erstattet?

Beitragvon rondra1 » 13.11.2019, 08:58

Bei uns wurde es auch vom Arzt empfohlen. Da ist der Weg folgendermaßen:
Der Arzt schreibt eine Empfehlung für die Schule. Die Schule beantragt eine Begutachtung vom KME Gutachter vom Landkreis. Wird dieses dann genehmigt, kommt die Software von der KK und das Laptop mit Gedöns vom Landkreis.
So in der Theorie. Wie es in der Praxis läuft, kann ich gerade noch nicht sagen, da habe ich morgen mit der Schule einen Termin.

Vielleicht ist es von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich?
Tochter 1 11/2009: F.80.2, F82.0, G47, M41 Skoliose, Q66.6 Knicksenkfüße, Abrollstörung, musk. Fußinsuffizenz, R29.9G Musk. Hypothonie, R44.8 Störung d. Sinneswahrnehmung, F98.0, F90 ADS, Chromosomen Dup. in 2q13 und in xq26.2 Del. in 17p13

Tochter 2 02/2011: Asperger Autismus, Chromosomen Dup. in 12p13.1 sowie xq 26.2

MarinaH
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 795
Registriert: 07.02.2012, 16:34

Re: Cerebralparese und Laptop für die Schule - bekommen wir das erstattet?

Beitragvon MarinaH » 14.11.2019, 13:08

Hallo!
Verrückterweise wird ein gewöhnliches Laptop von der Kasse kaum bezahlt (weil es kein Hilfsmittel ist). Spezielle Geräte mit Hilfsmittelnummer, Spezialsoftware usw. aber schon, obwohl die um einiges teurer sind- muss man nicht verstehen. Wir hatten mal Probleme mit einem Schreibprogramm für einen Patienten, das die Mutter schließlich selbst bezahlen musste- das viel teurere Multitext wäre übernommen worden...
Vielleicht könnt ihr ein günstiges gebrauchtes bekommen, wenn es nicht viel können muss?

LG Marina
Kinderärztin im SPZ


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste