Fördermatereial Deutsch

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Emma1909
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 358
Registriert: 08.07.2015, 16:06

Fördermatereial Deutsch

Beitragvon Emma1909 » 08.09.2019, 11:50

Moin ihr Lieben,

Mein Sohn besucht als i Kind eine Realschule. Bis zum letzten Schuljahr hatten wir eine LRS Therapie. Die Therapeutin war so nett und hat uns Übungsmaterial für die Schule zur Verfügung gestellt. Er durfte somit während den einmal wöchentlich stattfindenden Diktaten mit seiner SB an diesem Material arbeiten.

Unsere Deutschlehrerin ist auch an der Schule LRS Fachlehrerin (angeblich, wieso wird gleich vielleicht ersichtlich). Seit diesem Schuljahr haben wir den Luxus nicht mehr. Die Deutschlehrerin sagt, wenn wir uns nicht um Übungsmaterial kümmern, dann arbeitet er eben an den Diktaten, allerdings ohne Note.

Hat die Schule kein Übungsmaterial. Sollte eine LRS Fachkraft (Die nach eigener Aussage eine Förderung an der Schule starten will.) Nicht Material haben ?

Wir sehen das jetzt nicht als unsere Aufgabem Übungsaufgaben zu besorgen. Gespräche haben wir geführt, bringt rein gar nichts.

Habt ihr Ratschläge für uns?

Vielen Dank!
Emma

Werbung
 
maikeb
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 163
Registriert: 20.11.2010, 12:47

Re: Fördermatereial Deutsch

Beitragvon maikeb » 08.09.2019, 11:57

Welches Bundeland? Welche Jahrgangsstufe?

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4213
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Re: Fördermatereial Deutsch

Beitragvon kati543 » 08.09.2019, 12:13

Hallo Emma,
das käme bei uns auf die Schule selbst an. Die LRS-Fachkraft einer Grundschule muss hier nicht Fördermaterial vorhalten, sondern nur LRS erahnen und den Eltern einen entsprechenden Hinweis geben. In der weiterführenden Schule ist es bei uns in der 5. und 6. Klasse direkt mit im Lehrplan enthalten. ALLE Kinder werden auf LRS (übrigens auch Dyskalkulie) getestet und dann gibt es von der Schule vorgeschriebenen Förderunterricht, den diese Kinder besuchen müssen. Die anderen Kinder haben in dieser Zeit frei. Das sind Randstunden. Mein Sohn hat LRS - bei ihm sind das 2 Stunden die Woche und 1 Stunde alle 14 Tage.
Die Fachkraft ist übrigens auch mit zuständig für Nachteilsausgleiche/Notenschutz. Diese werden übrigens nur gewährt, wenn der Förderunterricht vollständig besucht wird oder eben mit Attest, kein „Muttizettel“ gefehlt wird.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Emma1909
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 358
Registriert: 08.07.2015, 16:06

Re: Fördermatereial Deutsch

Beitragvon Emma1909 » 08.09.2019, 14:11

Hallo,

Es ist eine 6. Klasse in NRW.

Es gibt keinen Förderunterricht. Lehrermangel.

LG
Emma

Benutzeravatar
Anja68S
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 17.09.2011, 23:52
Wohnort: Heilbronn

Re: Fördermatereial Deutsch

Beitragvon Anja68S » 08.09.2019, 17:47

Hallo,

ich übernehme den Förderunterricht meines Sohnes immer selbst. Ist einfach
und stressfreier für mich, nachdem ich mich jahrelang mit Behörden rumgeärgert habe.
Die Lehrerinnen meines Sohnes unterstützen mich mal mehr mal weniger. Sind aber alle
toll und kompetent. Er besucht Inklusiv die 6. Klasse einer Förderschule.

Anfänglich habe ich mit Hilfe von pinterest viel Material gebastelt (Lernspiele, usw.)
Dann haben wir eine Lerntherapeutin besucht, die wirklich alle Baustellen abgedeckt
hat. Leider wurde sie dann schwanger.
Inzwischen bin ich Stammkunde beim persen-Verlag. Mit der Hilfe von dort hat mein
Sohn sogar die Fahrradprüfung geschafft. Bin immer noch stolz.
Amazon bietet auch viel, mit Hilfe von ???-Comic-Büchern hat mein Sohn voll Lesen
gelernt.
Im Internet gibt es viel Hilfe, leider muß man es immer selbst für das Kind zurecht-
schnitzen.

LG
Anja
Wir sind so gerne in der freien Natur, weil diese keine Meinung über uns hat.
Nietzsche
___________
*68
*2003 Tochter, Zicke
*2007 Sohn, partielle Tetrasomie 15, frühkindlicher Autismus
*2010 Sohn, Trotzphase

maikeb
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 163
Registriert: 20.11.2010, 12:47

Re: Fördermatereial Deutsch

Beitragvon maikeb » 08.09.2019, 18:49

Es ist wie kati sagt: Der LRS-Erlass sieht Notenschutz vor, d.h., wenn die Deutschlehrkraft eine LRS feststellt und eine Förderung nachgewiesen wird, kann die Benotung der Rechtschreibung ausbleiben oder entsprechende Nachteilsausgleiche gewährt werden. Wenn die Schule eine LRS-Förderung anbietet - schön. Ansonsten muss man sich privat drum kümmern und jährlich nachweisen, dass eine Therapie erfolgt, sonst entfällt der Notenschutz. Eine Bescheinung vom Kinderpsychologen, dass eine LRS vorliegt, reicht nicht aus. LRS-Förderung findet nicht während der regulären Deutschstunden statt. Man kann und sollte aber Nachteilsausgleich gewähren, indem man z.B. Schlüsselwörter highlightet oder eine Lektüre als Hörbuch gibt oder eine mündl. Prüfung ansetzt anstatt eines Tests usw.
Ab Klasse 7 greift der Notenschutz auch nur noch bei besonders schweren Fällen. Welche das sind, entscheidet die Deutschlehrkraft, ggf. mit Hilfe einer jährlichen Testung, die in der Schule durchgeführt werden kann.

maikeb
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 163
Registriert: 20.11.2010, 12:47

Re: Fördermatereial Deutsch

Beitragvon maikeb » 09.09.2019, 13:31



Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste