Schweizerdeutsches kind spricht hochdeutsch

Hier könnt ihr euch rund ums Thema Sprachverzögerung/Sprachstörung austauschen und Erfahrungen bezüglich UK (unterstützter Kommunikation) weitergeben. Logopäden dürfen natürlich auch gerne hier Tipps geben!

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Sia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 644
Registriert: 03.12.2009, 20:36
Wohnort: Schweiz

Re: Schweizerdeutsches kind spricht hochdeutsch

Beitragvon Sia » 06.09.2019, 08:54

@jolichen - mit der Mütterberatung hatte ich damals auch so meine Sorgen ... sie machte mich dafür verantwortlich, dass mein Kind viel zu schnell wächst. Sie sagte immer, ihr Kind ist zu schwer und zu gross ... aber das Verhältnis Gewicht/Grösse hat gepasst. Sie konnte einfach nicht glauben, dass ein Kind, mit 5 Monaten schon über 70 cm gross ist! Ich ging dann einfach nicht mehr hin ...!!!
Mit 12 Monaten trug er die Kleidergrösse, die "normalerweise" Kinder mit 3 Jahren tragen! Nämlich 98 und manchmal schon die 104!

Ich bin aus einer ganz anderen Ecke ... bzw. so ziemlich aus der Mitte - Zentralschweiz. Aber wir fahren im Herbst jedes Jahr an den Bodensee in die Ferien!
Eine schöne Zeit wünscht
Sia (aus der Schweiz :wink:)
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem Sturm. Geh' lachend durch den Regen und du überwindest die Flut
J. 2004 MPS3a / K. 2005 hochfunktionale ASS / M. 2010 ADHS

Anjali
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2767
Registriert: 15.02.2008, 11:15

Re: Schweizerdeutsches kind spricht hochdeutsch

Beitragvon Anjali » 06.09.2019, 08:56

Eigentlich tud nur die Mütterberatung so blöd von wegen das Gianluca schweizer ist und seine seele und herz sollte auch schweizerdeutsch sein das sind ihre wörter gewesen. .
Mit Verlaub, aber was die Dame sagt, halte ich für gefährlichen Unsinn.
Wo wird hier bitte auf die Seele und das Herz deines Kindes Rücksicht genommen?
Dein Sohn spricht doch nicht aus Lust und Laune hochdeutsch.
Man sollte bedürfnisorientiert mit ihm umgehen und ihn dort abholen, wo er steht und seine Bedürfnisse/sein Wohlbefinden nicht irgendwelchen patriotischen Idealen unterordnen.
Viele Grüße
Anja

Mutter mit Sohn (18 Jahre / Asperger-Autist)

Jolichen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 335
Registriert: 03.09.2019, 19:48

Re: Schweizerdeutsches kind spricht hochdeutsch

Beitragvon Jolichen » 06.09.2019, 09:17

Sia die dame hat bei Gianluca auch blöd getan als er mit 9 monate 12kg hatte von wegen er müsse diät halten, und ich dürfe ihm nicht so viel milch mehr geben, hallo wie soll ich ein stillkind auf diät setzen und die milch verweigern????? Heute ist der herr 3 jahre alt ist 1,05m und wiegt 18kg. Ich finde die Mütterberatung ist manchmal zu übereifrig als erst gebährende habe ich ihr all den mist noch abgekauft und uns unter zusätzlichen stress gesetzt

Liebe anja
Deiner Meinung bin ich auch ich habe ihr völlig verärgert an den Kopf geschmissen dass es mir doch sch...... egal ist ob mein sohn im Herzen deutscher ist, Hauptsache er spricht deutlich. Man die dame ist rot geworden, ich muss sagen dass ich sogar ein bisschen eifersücht bin auf meinen sohn weil er so toll Dialekt frei hochdeutsch spricht man könnte meinen er sei deutscher. ;-)
G. geboren 11.05.16, leistungs Asthma, krupp anfälle und obstruktive bronchitis, verdacht ASS sonst gesunder Sonnenschein.
A. geboren 18.10.18, leistungs Asthma, krupp Anfälle und obstruktive bronchitis, sonst ein gesunder Sonnenschein

Sheila0505
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 856
Registriert: 02.03.2017, 11:22

Re: Schweizerdeutsches kind spricht hochdeutsch

Beitragvon Sheila0505 » 06.09.2019, 10:12

Hi, ich bin ja nicht aus der Schweiz, aber ich wundere mich über diese Mütterberatung bei euch. Was ist das denn und was sind das denn für „Damen“ (Qualifikation?)?

Solch einen Unsinn würde ich bestimmt nicht so hinnehmen. Dem Kind zu vermitteln, dass es etwas „falsch/unehrenhaftes“ macht in dem es Hochdeutsch spricht, weil es ja nicht mit Herz und Seele seine Nationalität vertritt, ist ganz fürchterlich.
Die Sprechfreude ist schließlich der Motor bzw der Antrieb des Kleinkindes, sich sprachlich auszuprobieren und weiterzuentwickeln.

Diese Dame scheint ungesunden Patriotismus zu verkennen, ich frage mich, wie sie zu so einer Stelle kommt und junge Eltern berät.

HollysAnne hat das ja schon wunderbar geschrieben: Corrective Feedback - bestenfalls so anwenden, dass das Kind es nicht als Belehrung wahrnimmt, sondern als aufmerksames Zuhören und Anteilnahme/Interessiertheit versteht.

Ich frage mich auch, wie man Bitteschön am zu schnellen Wachstum seines Kindes >Schuld< sein kann. Unser heute hochwüchsiger 4.Klässler war mit 6 M auch schon 74cm und ich habe ihn weder gedüngt, noch gegossen ;)

Muss man bei euch in der Schweiz zu diesen Damen gehen? Wenn nicht, dann würde ich mir das - gelinde gesagt - sparen.

Liebe Grüße, Sheila

Jolichen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 335
Registriert: 03.09.2019, 19:48

Re: Schweizerdeutsches kind spricht hochdeutsch

Beitragvon Jolichen » 06.09.2019, 11:44

Hallo sheila
Eltern und väterberatung ist eine wohltätige vereinigung mit beratender stellung rund um kinder, familie und sucht.
Es ist freiwillig man kann 1 mal im monat zur Beratung gehen oder in meinem Fall kommen sie 1 mal im Monat nach hause ( hatte nach der ersten geburt eine postnatale Depression bekommen). Man kann mit ihnen besprechen was man will und bestenfalls bekommt man gute ratschläge, sie wiegt die kinder und schaut ihre Entwicklung an. Ich weis nur dass die dame die zu mir kommt irgendwelche pädagogische ausbildungen hat welche genau müsste ich mal hinterfragen.. ich bin irgendwie stinksauer auf die dame. Vielen dank an euch für die zusprüche. Lg
G. geboren 11.05.16, leistungs Asthma, krupp anfälle und obstruktive bronchitis, verdacht ASS sonst gesunder Sonnenschein.
A. geboren 18.10.18, leistungs Asthma, krupp Anfälle und obstruktive bronchitis, sonst ein gesunder Sonnenschein

Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1925
Registriert: 27.01.2017, 08:24

Re: Schweizerdeutsches kind spricht hochdeutsch

Beitragvon Lisaneu » 06.09.2019, 13:22

Hallo Jolinchen,

mal abgesehen von grenzwissenschaftlichen Erklärungsversuchen (früheres Leben?) tippe ich mal als Quelle für das hochdeutsch auf Bilderbücher und/oder Audio-DVDs bzw. Radio.

Was das korrekte s und sch betrifft hat unsere (sehr gute) Logopädin gemeint, damit hätte ein Kind mindestens bis zum 4. Geburtstag Zeit. Das holpern und im Satz hängen bleiben kenne ich von vielen Kindern, nachdem sie begonnen haben, in ganzen Sätzen zu sprechen. Da ist das Hirn mit den Gedanken einfach oft noch schneller als der Mund. Auch verwaschene Aussprache ist in dem Alter oft noch üblich und bessert sich dann von selbst. Hier könnte man mal vorsichtshalber das Gehör anschauen lassen, aber vermutlich wird da alles in Ordnung sein. So "von außen" kommt mir jetzt nichts besorgniserregend vor.
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)

Jolichen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 335
Registriert: 03.09.2019, 19:48

Re: Schweizerdeutsches kind spricht hochdeutsch

Beitragvon Jolichen » 06.09.2019, 13:27

Hallo lisa
Das gehör ist supper ( abgesehen von den tauben Momente auf beiden ohren) wenn er was machen soll wo ihm nicht passt. Wie schon geschrieben er hat ausser das kasperli Theater nichts auf schweizerdeutsch, du hast recht das radio und die lern cds könnten es sein oder er hat die Sprachbegabung von mir.
Vielen dank für deinen Zuspruch
Lg
G. geboren 11.05.16, leistungs Asthma, krupp anfälle und obstruktive bronchitis, verdacht ASS sonst gesunder Sonnenschein.
A. geboren 18.10.18, leistungs Asthma, krupp Anfälle und obstruktive bronchitis, sonst ein gesunder Sonnenschein

HollysAnne
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 505
Registriert: 09.12.2012, 14:46
Wohnort: NRW

Re: Schweizerdeutsches kind spricht hochdeutsch

Beitragvon HollysAnne » 07.09.2019, 15:47

Hallo anne
Das f funktioniert gut aber teilweise nicht richtig sauber ausgesprochen. Da bin ich ja total beruhigt, vielen dank für deinen Zuspruch. Sag mal wenn er hangen bleibt im satz beende ich den für ihn oder soll ich ihn motivieren es nich einmal zu versuchen?
Lg
Hallo Jolichen,

zumindest erwachsene Stotterer mögen es gar nicht, wenn jemand ihre Sätze für sie beendet. Es kommt sehr ungeduldig und bevormundend rüber. Nun kann es natürlich sein, dass deinem kleinen Sohn in dem Moment, wo er hängen bleibt, das passende Wort einfach nicht einfällt. Wenn du in dem Moment eine Ahnung hast, was er sagen will, formuliere es doch als Frage. "Meinst du ... ?", "Denkst du an...?" So bleibt ihm noch die Möglichkeit zu entscheiden, ob das nun das richtige Wort war oder nicht. Wenn du seinen Satz einfach so beenden würdest, hättest du für ihn entschieden. Ich weiß, was mir lieber wäre...
Viel Erfolg und liebe Grüße,
Anne
Anne (*83, Logopädin) mit Holly (*3/2012) Abszess zerstörte 2. HW, heute Dystrophie, beinbetonte Spastik, Skoliose,u.v.m. Fröhliche Rollipilotin und meine größte kleine Heldin, Labertasche und Dramaqueen :)
There are still faint glimmers of civilisation in this barbaric slaughterhouse that was once called humanity.

Susanne1887
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 17.12.2017, 15:48
Wohnort: Bayern

Re: Schweizerdeutsches kind spricht hochdeutsch

Beitragvon Susanne1887 » 07.09.2019, 16:51

Hallo,

ich komme aus Bayern und hier im Dorf wird nur Dialekt gesprochen. Meine Kinder lehnen den Dialekt total ab und sprechen hochdeutsch. Was will man da machen - sie zwingen ? Verstehen tun sie alles.

Ich bleibe da locker. Ist das mit dem Switzerdeutsch so anders ? Muss man das als Kind können ?
Mia'10: auditive Wahrnehmungsstörung nach langjähriger sehr starker Schwerhörigkeit,
Hypersensibilität, LRS

Fabienne'14: gesund

Jolichen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 335
Registriert: 03.09.2019, 19:48

Re: Schweizerdeutsches kind spricht hochdeutsch

Beitragvon Jolichen » 07.09.2019, 17:51

Liebe anne
Vielen dank für dein feedback, dass klingt total logisch ich mag ja auch nicht wenn mir jemand ständig Sätze beendet. Darauf werde ich in zukunft definitiv achten.
Lg grüsse aus der Schweiz und schönes Wochenende

Liebe Susanne
Ich liebe bayern euer Dialekt ist soo putzig. wass heisst können, je nach Ausländer anteil wird schon im Kindergarten hochdeutsch gesprochen ansonsten ab der Grundschule. Die schweizer sind ein eigenwilliges volk. Laut eben dieser Mütterberatung ist das schweizerdeutsch der Grundpfeiler welches unserem mann fehltbdurch das hochdeutsch. Aber ich denke mittlerweile einfach dass es der dame nicht passt weil mein Männchen einfach nicht in die norm passt....
Auch dir ein schönes Wochenende
G. geboren 11.05.16, leistungs Asthma, krupp anfälle und obstruktive bronchitis, verdacht ASS sonst gesunder Sonnenschein.
A. geboren 18.10.18, leistungs Asthma, krupp Anfälle und obstruktive bronchitis, sonst ein gesunder Sonnenschein


Zurück zu „Sprache und Kommunikation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste