zumutbare Fahrzeit zum heilpädagogischen Kindergarten

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

jenny778
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 8
Registriert: 21.11.2017, 21:57

zumutbare Fahrzeit zum heilpädagogischen Kindergarten

Beitragvon jenny778 » 02.09.2019, 17:13

Hallo zusammen,

mein Sohn ist 3 Jahre alt und besucht einen heilpädagogischen Kindergarten, welcher 17km entfernt ist.
Ihm steht ja eine Beförderung zu dieser Einrichtung zu.
Mit dem Fahrdienst wäre unser Sohn pro Fahrt 75 Minuten unterwegs. Der direkte Weg (mit viel Verkehr) dauert aber nur max 25 Minuten.
Eine Beschwerde beim Fahrdienstleiter brachte nix, auch ein Gespräch mit dem Taxiunternehmen führte nicht zum gewünschten Erfolg.
Laut Fahrdienstleiter gibt es nicht die Möglichkeit ein anderes Unternehmen zu beauftragen, da die Lebenshilfe einen festen Vertrag mit genau diesem Unternehmen hat.

Nichts desto Trotz haben wir vereinbart, dass unser Sohn heute das erste Mal mit dem Fahrunternehmen zum KiGa fährt. Als ich ihn im Kindersitz anschnallen wollte, hatte ich plötzlich den Gurt des Sitzes in der Hand, so dass ein Anschnallen nicht möglich war.
In einem normalen PKW waren auf der Rücksitzbank 3 Kindersitze und auf dem Beifahrersitz auch noch mal einer.
Unzumutbare Bedingungen für so kleine Würmer und dann sollen die bzw. mein Sohn da drin noch so lange unterwegs sein?!
Hab ihn dann letztendlich selber gefahren. Aber das Vertrauensverhältnis ist für mich dann ja nun auch irgendwie futsch.


Hat jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir Tipps geben, wie ich evtl. weiter vorgehen kann, um die Fahrzeit für meinen Sohn zu verkürzen?
Selber Fahren ist nur noch ein paar Wochen möglich - dann muss ich wieder arbeiten gehen

Schon mal vielen Dank für eure Antworten

Werbung
 
Silvia & Iris
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3741
Registriert: 20.03.2007, 18:32
Wohnort: Österreich

Re: zumutbare Fahrzeit zum heilpädagogischen Kindergarten

Beitragvon Silvia & Iris » 02.09.2019, 17:33

Hallo,

zumutbar in eine Richtung sind maximal 60 min! Da muss der Weg so umgestaltet werden, dass das erfüllt wird, oder es müssen mehrere Fahrzeuge fahren...
Da es aber keine Kindergartenpflicht für 3-jähige gibt... kann hier die Situation vielleicht anders ausschauen...

Dennoch wünsche ich dir viel Erfolg!
Liebe Grüße
Silvia
Tochter *03/2003, PCH, HG-versorgt, ein Sonnenschein
Sohn *03/2006 AVWS + was so dazu gehört

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4213
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Re: zumutbare Fahrzeit zum heilpädagogischen Kindergarten

Beitragvon kati543 » 02.09.2019, 17:35

Hallo,
ich hatte damals ein ähnliches Problem als mein Sohn in die Sprachheilschule ging. Diese war 27km entfernt und er fuhr mit Kleinbus (der ausschließlich die Kinder seiner Klasse beförderte) 1,5 Stunden - einfache Strecke bei optimalen Wetter und ohne jegliche verkehrstechnische Einschränkungen.
Ich habe mich damals bei der Behörde beschwert, die die Beförderung bezahlt. Mein Hauptargument war eigentlich, dass man nicht einmal erwachsenen Arbeitslosen so eine lange Fahrzeit zu einem potentiellen Arbeitsplatz zumutet, das von behinderten Kindern aber verlangt. Die maximale Fahrzeit ist da 60 Minuten. Bei Kindern gibt es das offiziell aber gar nicht so richtig. Die Mütter der anderen Kinder haben sich ebenfalls beschwert. Letztendlich wurde der Transport geteilt und die Schule hat den Schulbeginn für die Klasse um eine Stunde nach hinten geschoben.

Wenn dein Kind nicht ordnungsgemäß gesichert ist, frage doch mal „blond“ bei der Polizei nach, was man da tun kann ;). Manchmal hilft das schon.

LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2909
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Re: zumutbare Fahrzeit zum heilpädagogischen Kindergarten

Beitragvon Alexandra2014 » 02.09.2019, 20:45

Hallo!

Soweit ich weiß, ist das Ländersache.
Hier in NRW darf der Weg im Kindergarten- und Grundschulalter nicht länger als 60 Minuten zusammen dauern, also 30 Minuten pro Strecke. Nachzulesen in der Schülerfahrtkostenverordnung.
Ich würde mich an den Träger wenden, also an die Lebenshilfe. Die haben dafür zu sorgen, dass die Kinder sicher und nicht zu lang unterwegs sind. Dann müssen sie eben ein zweites Fahrzeug organisieren (und bezahlen), um die Fahrzeit zu verkürzen.

Gruß
Alex

Paragraph 13 Absatz 3 der Schülerfahrkostenverodnung:

[...] ist nicht zumutbar, wenn der regelmäßige Schulweg auch bei Ausnutzung der günstigsten Verkehrsverbindungen für die Hin- und Rückfahrt zusammengerechnet mehr als drei Stunden in Anspruch nimmt oder die Schülerin oder der Schüler überwiegend vor sechs Uhr die Wohnung verlassen muss.
Für Schülerinnen und Schüler der Grundschule, der entsprechenden Klassen der Förderschule und des Förderschulkindergartens soll eine Schulwegdauer von insgesamt mehr als einer Stunde nicht überschritten werden; regelmäßige Wartezeiten in der Schule vor und nach dem Unterricht sollen für diese Schülerinnen und Schüler nicht mehr als 45 Minuten insgesamt betragen.
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

wuselfritze
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 3
Registriert: 03.03.2017, 15:13
Wohnort: Lindhorst

Re: zumutbare Fahrzeit zum heilpädagogischen Kindergarten

Beitragvon wuselfritze » 03.09.2019, 05:29

Bei uns (Niedersachsen LK Schaumburg) 90min

LG

Jörg75
Moderator
Moderator
Beiträge: 2344
Registriert: 23.10.2014, 21:17
Wohnort: NDS

Re: zumutbare Fahrzeit zum heilpädagogischen Kindergarten

Beitragvon Jörg75 » 03.09.2019, 09:43

Moin,
Bei uns (Niedersachsen LK Schaumburg) 90min

LG
woraus ergibt sich das in Niedersachsen? Gibt es dafür eine Rechtsgrundlage?

Gruß
Jörg
K., *2013, Extremfrühchen (27. +3 SSW), ICP, GdB 100 G aG H B, PS II+/ PG 4
J., *2016, aktuell keine Besonderheiten

Unsere Vorstellung

jenny778
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 8
Registriert: 21.11.2017, 21:57

Re: zumutbare Fahrzeit zum heilpädagogischen Kindergarten

Beitragvon jenny778 » 25.09.2019, 21:46

Vielen Dank für all eure Antworten.
Ich habe mich mittlerweile eine Beschwerde eingereicht, welche nichts gebracht hat. Es wird immer nur darauf gepocht, dass es eben diesen bestehenden Vertrag gibt. Aber geantwortet hat hier auch nur der Fahrdienstleiter, keiner der anderen Verantwortlichen.
Auch das Sozialamt (welches die Kosten ja zahlt) kann hier nichts machen.
Das Problem ist einfach der Träger. Es kann mir auch niemand sagen auf welcher Grundlage diese Fahrzeiten festgesetzt werden. Der Fahrdienstleiter ist auch nicht zu sprechen, so dass ich mich vllt mal telefonisch mit ihm in Verbindung setze kann, um hier vllt gemeinsam nach einer Lösung zu suchen.
Ich habe jetzt erfahren, dass es sogar grade in Klärung ist, dass die zumutbare Fahrzeit sogar noch erhöht werden soll auf 90 Minuten pro Weg.
Das ist wirklich eine Frechheit und wir überlegen grade wirklich ob wir uns hier einen Anwalt zur Hilfe holen.

Werbung
 
IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2403
Registriert: 07.01.2015, 10:52
Wohnort: Land Brandenburg

Re: zumutbare Fahrzeit zum heilpädagogischen Kindergarten

Beitragvon IlonaN » 26.09.2019, 08:23

Hallo,
ja das ist echt krass. Entweder du gehst wirklich den Weg über einen Anwalt, oder aber mußt selbst fahren. Anders wird das nichts. Wir fahren selbst, was zwar umständlich aber den Kindern zu liebe machbar ist.
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern mit FASD, ADHS, Autismus, Bindungsstörung mit Enthemmung ,Asthma, Neurodermitis u.v.m.


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste