Ausbildung BBW

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

Elvira Immerwir
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 245
Registriert: 21.11.2007, 14:11
Wohnort: Günzburg

Re: Ausbildung BBW

Beitrag von Elvira Immerwir »

Guten Morgen, ich habe eine bekannte der Sohn ist 19 Leben in Niedersachsen der Sohn hat Asperger und Rheuma mit 35 %. Nun macht er eine Ausbildung und hat für die Berufschule eine Monats Fahrkarte in Höhe von 200 € zu zahlen. Kann er eine Befreiung oder sogar einen Zuschuss beantragen zu Den Fahrkosten? Und wo und bei wem muss man dies beantragen? Leben in Lüneburg.

Ist hier auch das Einkommen von den Eltern maßgebend .Er bekommt eine Ausbildungsentschädigung in Höhe von 350 €. Vielen lieben Dank für eure Rückantworten.
Sohn 2002 geboren. Wahrnehmungsstörungen, entwicklungsverzögert.

Petra62
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 416
Registriert: 11.03.2016, 14:16
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ausbildung BBW

Beitrag von Petra62 »

Hallo
Genau kann ich dir leider nichts dazu sagen. Meine Erfahrung mit dem Sozialamt ist, die Eltern sind für ihre Kinder unterhaltspflichtig ,bis die Kinder 25 sind. Eine andere Frage, wenn er Asperger ist und Rheuma hat, wieso hat er nur 35 %. Du meinst doch den Ausweis ? Wäre ja eine Überlegung, einen Höherstufungsantrag zu stellen, damit er möglicherweise mind. 70 % mit G und B bekommt. Dann würde er eine kostenlose Wertmarke für Bus und Bahn bekommen. Wo macht er die Ausbildung ?
Viele Grüße
Petra
Wenn jeder Tag mit einem Lächeln beginnt
ist es ein guter Tag.
Petra ( 1962 )
Sohn (1998) Asperger Autist ( Diagnose 2016 ), ADS Träumer, Scoliose, Rechtsschenkelblock, fehlender Brustmuskel.
Sohn (2002) Fit
Sohn (2004) Fit

PetramitJoel
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 16.01.2017, 19:54
Wohnort: Mölln

Re: Ausbildung BBW

Beitrag von PetramitJoel »

Moin, bin gerade auf diesen Beitrag gestoßen mein Sohn geht Ende August auf BBW mit Internat. Er ist noch 17. Der KV zahlt mtl. 395€ muss er weiterhin Unterhalt zahlen? Mein Sohn bekommt ein "Taschengeld" von 119€ mtl und 2 Heimfahrten 48€. Am We so wie in den Ferien ist er bei mir zuhause.

LG Petra

Petra62
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 416
Registriert: 11.03.2016, 14:16
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ausbildung BBW

Beitrag von Petra62 »

Das weiß ich leider auch nicht, könnte mir aber vorstellen, das er weiter zahlen muss. Das Geld vom BBW ist kein Einkommen in dem Sinne. Hast du die Möglichkeit, bei einem Anwalt zu fragen ? Wäre bestimmt sicherer.
Viele Grüße
Petra
Wenn jeder Tag mit einem Lächeln beginnt
ist es ein guter Tag.
Petra ( 1962 )
Sohn (1998) Asperger Autist ( Diagnose 2016 ), ADS Träumer, Scoliose, Rechtsschenkelblock, fehlender Brustmuskel.
Sohn (2002) Fit
Sohn (2004) Fit

Antworten

Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“