Entlastungsbetrag als Verein erhalten

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Forumsregeln
Julianes Sonnenschein
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 438
Registriert: 31.08.2011, 17:05

Entlastungsbetrag als Verein erhalten

Beitragvon Julianes Sonnenschein » 15.08.2019, 12:42

Hallo liebes Forum,
ich habe selbst ein Kind mit Pflegegrad. Nun habe ich eine ungewöhnliche Frage und weiß nicht, an wen ich mich wenden soll:
Als Verein unterstützen wir seit November Flüchtlinge und andere Migranten. Darunter sind auch Kinder mit Behinderungen. Gern würden wir spezielle Angebote für sie machen, z.B. Kunstkurse, und dies (Raum, Kunstlehrer/Übungsleiterpauschale) über den Entlastungsbetrag, der den Kindern zusteht, finanzieren - nur wie bekommt man das als Verein? Wisst Ihr, an wen ich mich da wenden kann? Im Internet bin ich nicht fündig geworden.
Für unsere Tochter akzeptiert die KK neben anerkannten Trägern im Reha/Krankenbereich auch die Ferienangebote der Hortbetreuung und hat sogar eine Freizeit bezahlt. Aber ich weiß nicht, ob jede Krankenkasse da so kulant ist oder ob das generell normal ist.
Als Verein haben wir in den Statuten speziell Menschen mit Behinderungen erwähnt, weil ich als "Expertin" gut beraten kann (Pflegegrad beantragen, was steht den Leuten zu usw.) und mir Menschen mit Behinderung natürlich noch mal besonders am Herzen liegen. Aus dieser Sicht wäre es also gut durchführbar.
Viele Grüße & vielen Dank
Juliane
Liebe Grüße
Juliane
__________________________
Mama von Kind mit allg. Entwicklungsverzög., Mikrodeletion 3q29, atypischem Autismus.

Werbung
 
kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4198
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Re: Entlastungsbetrag als Verein erhalten

Beitragvon kati543 » 15.08.2019, 12:59

Hallo Juliane,
ich zäume das Pferd jetzt mal von hinten auf.
Da ich, als Pflegeperson bei der Pflegekasse anrufen und fragen kann, wer dort für die Entlastungsleistungen zugelassen ist, würde ich mich an deiner Stelle genau dorthin wenden.
Die Pflegekasse muss Dir sagen können, welche Bedingungen du erfüllen musst, damit du über diesen Entlastungsbetrag abrechnen darfst.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2401
Registriert: 07.01.2015, 10:52
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Entlastungsbetrag als Verein erhalten

Beitragvon IlonaN » 15.08.2019, 13:07

Frag beim zuständigem Amt für Soziales und Versorgung bzw. geh auf die ihre Internetseite, da findest du was darüber
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern mit FASD, ADHS, Autismus, Bindungsstörung mit Enthemmung ,Asthma, Neurodermitis u.v.m.

monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3662
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Re: Entlastungsbetrag als Verein erhalten

Beitragvon monika61 » 15.08.2019, 13:15

Hallo Juliane,

das kommt auf das Bundesland an.

Schau mal hier:
..."Die Angebote benötigen eine Anerkennung durch die zuständige Behörde nach Maßgabe des gemäß Absatz 3 erlassenen Landesrechts. "....
https://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbxi/45a.html

https://sozialversicherung-kompetent.de ... lltag.html


Z.B.:
https://lasv.brandenburg.de/sixcms/detail.php/518926

LG
Monika

SarahmitFlorian
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 428
Registriert: 16.03.2015, 12:11

Re: Entlastungsbetrag als Verein erhalten

Beitragvon SarahmitFlorian » 15.08.2019, 15:01

Hallo,
gibt es nicht eine Wartezeit und bestimmte Voraussetzungen, bevor Migranten Leistungen aus der Pflegeversicherung zustehen? Ich würde dies zunächst abklären.
LG Sarah


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dani201080 und 13 Gäste