Protest gegen das geplante Intensivpflegegesetz

So manches Kind muss aufgrund seiner Behinderung besonders intensiv betreut werden - z. B. mit Hilfe eines Pflegedienstes. Viele Kinder werden von einer Krankenschwester in Kindergarten oder Schule begleitet, um optimal versorgt werden zu können. Das gilt beispielsweise für viele tracheotomierte Kinder. In dieser Rubrik können sich Eltern von so genannten Intensivkindern über die besonderen Bedürfnisse ihrer Kinder austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
HeikeLeo
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1091
Registriert: 18.05.2015, 19:34
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Protest gegen das geplante Intensivpflegegesetz

Beitrag von HeikeLeo »

Werbung
 
HeikeLeo
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1091
Registriert: 18.05.2015, 19:34
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Protest gegen das geplante Intensivpflegegesetz

Beitrag von HeikeLeo »

Hallo Leute,
ich war zu hastig mit Abschicken. Sorry.
Tja, man sollte in diesem Land möglichst nicht intensivpflegebedürftig werden, wenn man die Sache mit den Grundrechten toll findet.
https://www.change.org/p/lasst-pflegebe ... tm_term=cs

Liebe Grüße
Heike
monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4273
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Re: Protest gegen das geplante Intensivpflegegesetz

Beitrag von monika61 »

Hallo zusammen.

25.09.2020

Corinna Rüffer MdB
#noIPReG
https://www.youtube.com/watch?v=nYDGGSb ... e=youtu.be

LG
Monika
monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4273
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Re: Protest gegen das geplante Intensivpflegegesetz

Beitrag von monika61 »

Hallo zusammen.

Ein sehr berührender Beitrag einer betroffenen jungen Frau (Ella):
https://forum-munterbunt.de/forum/threa ... #post39472

LG
Monika
Antworten

Zurück zu „Intensivkinder“