Blutwerte

In dieser Rubrik könnt ihr euch über diverse Krankheitsbilder austauschen - z. B. Skoliose, Kyphose, Cerebralparese usw.

Moderator: Moderatorengruppe

HeikeLeo
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 729
Registriert: 18.05.2015, 19:34
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Blutwerte

Beitragvon HeikeLeo » 09.08.2019, 20:38

Liebe Susanne,

Bauchweh passt. Die anderen Blutwerte auch - vor allem MCH. M. Crohn ist eine Barrierestörung der Darmschleimhaut. Entzündungen können in allen Darmabschnitten auftreten. Außerhalb vom Darm können auch Entzündungen auftreten. Frag mal Dr. Google.
Und: Richtig hilfreich ist nur, wenn man supersensibel auf die Esswünsche eingeht und vor allem alles weglässt, was die kleine Maus auch nur im entferntesten nicht mag.

Eine Kollegin am Arbeitsplatz hat einen Partner mit M. Crohn. Normalerweise werden die Patienten im Schub mit Cortison und mit Antibiotika glücklich gemacht - oder operiert. Ist aber alles nicht so richtig gut. Sie meint Esseneinstellung ist der Supertrumpf - ich hatte da offenbar auch nicht so ein glückliches Händchen, obwohl ich das ja geahnt habe. Aber empfehlen kann man Boswellia - 400 mg - das ist ein Pulver aus Weihrauchharz. Hemmt auch im Laborbefund die Entzündungswerte. Ich gebe es meinem Sohn auch. Er bekommt aber auch Cortison. Es wird bei ihm auf alle Fälle gerade besser. Ich kann aber nicht sagen, was geholfen hat. Boswellia ist aber nicht verschreibungspflichtig. Kann man ja mal ausprobieren.
Statt Antibiotika nehmen manche Allicin - das ist angeblich geruchloser Knochblauchextrakt. Habe ich noch nicht ausprobiert. Mit den Antibiotika sind wir gut gefahren. Kannste mit dem Kinderarzt besprechen.

'Wenn Töchterlein Essen ablehnt, bitte nachgeben. Sie spürt es. Noch besser als Darmspiegelung oder tiefe Dünndarmspiegelung. Solche Diagnostik hat mich abgeschreckt. Stuhlprobe ist auch nicht verkehrt und weniger unangenehm. Und den Verlauf im Auge behalten. Bei Crohn wird es mal besser, mal schlechter. Auf und ab. Hat sie öfters wunde Stellen im Mund? Deutet auch darauf hin. Ohne Darmspiegelung. Und Augenentzündungen.

Ich wünsche Euch alles Gute. Dran denken hilft schon viel und die richtigen Fragen stellen.

Liebe Grüße
Heike

Werbung
 
Henrymami
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 201
Registriert: 12.06.2015, 20:08
Wohnort: Lippstadt

Re: Blutwerte

Beitragvon Henrymami » 09.08.2019, 22:18

Dann sollte man M. Crohn oder colitis ulcerosa auch abklären.
Aber ich kenne wie gesagt nur den normwert von calprotektin im stuhl.
Rheuma ist manchmal mit anderen autoimmunerkrankungen wie o.g. vergesellschaftet.
Lg
Henry 25.06.13 Goldberg sphrintzen megakolonsSyndrom
PEG, spastische zerbraparese Katarakt bds, Glaukom

Susanne34
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 28.11.2017, 12:38

Re: Blutwerte

Beitragvon Susanne34 » 10.08.2019, 14:24

Ok ich werde am Wochenende eine Mail an den Kinderarzt verfassen und dann mal schauen was sie sagt bzw mal einen kindergasteroenterologen aufsuchen das macht ja dann evtl Sinn.

Susanne34
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 28.11.2017, 12:38

Re: Blutwerte

Beitragvon Susanne34 » 14.08.2019, 20:39

Also es wird der Wert in Richtung Rheumatologie geschoben..


Zurück zu „Krankheitsbilder - Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste