Unterstützungmöglichkeiten für (Pflege)kinder mit Behinderung

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Kristina 78
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 2
Registriert: 22.07.2019, 20:04

Re: Unterstützungmöglichkeiten für (Pflege)kinder mit Behinderung

Beitragvon Kristina 78 » 07.08.2019, 13:35

Hallo zusammen,

die Problematik sich sein Wissen allein anzueignen, ist mir bekannt. Für die Unterstützung im Freizeitbereich hast Du die Möglichkeiten der Entlastung durch FuD, Verhinderungspflege ( KK) sowie Kurzzeitpflege ( KK& LWL). Wir nutzen für unsere (Pflege)tochter die Verhinderungspflege sowie die Kurzzeitpflege. Der Gestzgeber macht im SGB XII keinen Unterschied zwischen leiblichen und Pflegekindern-behindert ist behindert. Der Papierkram ist für leibliche und Pflegeeltern der selbe Dschungel.

Werbung
 
sandra8374
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1388
Registriert: 09.09.2010, 12:49
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Unterstützungmöglichkeiten für (Pflege)kinder mit Behinderung

Beitragvon sandra8374 » 07.08.2019, 15:53

Ich nutze die Verhinderungspflege plus 50%Kurzzeitpflege über eine Privatperson (ehemalige I–Helferin in der Schule (nicht bei meiner PT)).

Die 125€ rechnet ein Pflegedienst für Hauswirtschaft ab und es kommt wöchentlich eine Putzfrau, die das Bad putzt.

Mit der Hilfe der Familie bekommen wir so seid Jahren genug Entlastung. Zur Not springen auch mal Freunde ein.

Oben habe ich Möglichkeiten der Jugendämter verlinkt.
LG Sandra

S+F mit PT(*00 FAS, Microdelitation 16p11.2, ADHS, GB, Z.n.Absencen?, Sehfehler, Lordierung LWS, Skoliose 17,8%, Beckenschiefstand, Hüftkontraktur, Korsettversorgung, mit SBA 90 HBG) u. PS (*01 ADS, GB, Sehfehler, Knick-Senk-Füße, Z.n.Epilepsie, mit SBA 60)

Ayala
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 09.07.2018, 18:35
Wohnort: Keine Ergebnisse gefunden.

Re: Unterstützungmöglichkeiten für (Pflege)kinder mit Behinderung

Beitragvon Ayala » 11.08.2019, 08:24

Guten Morgen,

danke für die vielen interessanten Beiträge. Hat jemand von euch schon man Assistenzleistungen nach § 78 SGB IX für sein Kind beantragt? Was habt ihr da bewilligt bekommen? Einen Geldbetrag oder Stunden für den FuD? Gibt es irgendwelche Richtlinien, wonach sich der Umfang richten kann oder liegt es nur im Ermessen des jeweiligen Sachbearbeiters?

VG
Ayala
Lehrkraft an einer Förderschule mit den Förderschwerpunkten ganzheitliche und motorische Entwicklung

Schwester J. Smith-Lemli-Opitz-Syndrom
Kusine A. Angelmann-Syndrom


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste