Kieferorthopädie und gesetzl. Krankenvers.

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

LunaBluna
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 03.03.2019, 11:42

Kieferorthopädie und gesetzl. Krankenvers.

Beitragvon LunaBluna » 03.08.2019, 13:38

Hallo zusammen,

wie ist das bei Kindern mit Handicap, bezahlt da die gesetzl. Krankenkasse eine kieferorthopädische Behandlung auch noch nach dem 18. Lebensjahr?
Weiß das jemand von euch?
Vielen Dank und ein schönes Wochenende.

Iris15
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 892
Registriert: 06.06.2008, 22:10
Wohnort: NRW

Re: Kieferorthopädie und gesetzl. Krankenvers.

Beitragvon Iris15 » 04.08.2019, 15:04

Hallo,
die Behandlung des Sohnes einer Bekannten wurde auch nach dem 18. Geburtstag übernommen. Allerdings war er früher schon in kieferorthopädischer Behandlung. Dann war 2 Jahre "Pause" und die neue Behandlung ging mit 18 1/2 Jahren erneut los.

Die Frage wird dir die Kasse ganz fix beantworten können.

Viele Grüße
Iris
Sohn mit ideophat. generalisierter GM-Epi


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste