Alte Stifte verhelfen Nele zu einer weiteren Delphintherapie

Websites über besondere Kinder und ihre Familien

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Beatrice1967
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1019
Registriert: 28.12.2010, 14:27
Wohnort: Schweiz/ St. Gallen
Kontaktdaten:

Alte Stifte verhelfen Nele zu einer weiteren Delphintherapie

Beitrag von Beatrice1967 »

Nele
Nele und ihr Zwillingsbruder kamen am 20. Mai 2009 9 Wochen zu früh auf die Welt.
Während sich Ben gut entwickelte, hat die Frühgeburt hat bei Nele deutliche Spuren hinterlassen. Sie leidet an einer Muskeltonus-Störung, Entwicklungs- und Wahrnehmungsstörungen, zudem hatte sie im September 2010 eine schwere Schädel-OP, die sie noch mehr zurückwarf.
Mit ihren 10 Jahren kann sie noch nicht alleine sitzen, stehen oder laufen. Sprechen kann sie auch noch nicht viel.. Im September 2012 durfte Nele zur Delphintherapie.
Die geplante Adeli-Therapie verschlingt aber ebenfalls hohe Kosten. Neles Familie freut sich darum über weitere Menschen, die etwas aufs Spendenkonto einzahlen und ihrer Kleinen helfen möchten.
Neles Familie sammelt zugunsten der Therapie nicht nur Geld, sondern auch defekte Stifte (Kugelschreiber, Fineliner, Filzstifte, Füller, Marker (Whiteboard, Text, Permanent) Druckbleistifte, Tintenlöscher und Korrekturmittel (Tippex in allen Varianten)
Die Sachen werden recycelt und der Erlös des Recycling-Gutes kommt Neles Therapie zugute und schont zugleich unsere Umwelt.

Kontaktdaten findet man auf der Seite
http://www.neles-traum.de/
selbstbetroffen von Cerebralparese und kongenitaler Amblyopie, hochgradiger Kurzsichtigkeit und Makuladegeneration,
-------------------------------------
Bücher-und Homepage-Fee im Schweizer Forum für Eltern behinderter, chronisch kranker oder mit Fehlbildung geborener Kinder
www.dasanderekind.ch

Beatrice1967
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1019
Registriert: 28.12.2010, 14:27
Wohnort: Schweiz/ St. Gallen
Kontaktdaten:

Re: Alte Stifte verhelfen Nele zu einer weiteren Delphintherapie

Beitrag von Beatrice1967 »

Hallo zusammen

Heute hat Nele ihr erstes Stifte-Paket von mir aus der Schweiz bekommen- 4.3 kg. schwer.
Neles Familie sammelt weiterhin ALTE, DEFEKTE STIFTE fürs Recycling, mit deren Erlös sie für Nele eine Delphintherapie möglich machen möchten - der Termin wird im Sommer 2020 sein, Noch ist das mit dem Erlös der Stifte nicht ganz gedeckt.
ALTE Stifte darum für Nele und zum Schutz unserer geplagten Umwelt nicht in den Kübel werfen, sondern an Nele senden.

Liebe Grüsse
Bea
selbstbetroffen von Cerebralparese und kongenitaler Amblyopie, hochgradiger Kurzsichtigkeit und Makuladegeneration,
-------------------------------------
Bücher-und Homepage-Fee im Schweizer Forum für Eltern behinderter, chronisch kranker oder mit Fehlbildung geborener Kinder
www.dasanderekind.ch

Beatrice1967
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1019
Registriert: 28.12.2010, 14:27
Wohnort: Schweiz/ St. Gallen
Kontaktdaten:

Re: Alte Stifte verhelfen Nele zu einer weiteren Delphintherapie

Beitrag von Beatrice1967 »

Hallo zusammen

folgende nicht gute Nachricht erreichte mich von Neles Familie

Ihr Lieben,

es gibt leider nicht so gute Neuigkeiten...
nein bei uns ist alles bis auf Kleinigkeiten in Ordnung...
Leider darf Nele nicht mehr am Stifte Sammelprogramm teilnehmen...,
ab April ist dies nur noch für Schulen und Unis möglich...
Wenn Ihr also noch Stiftehabt - her damit... bis spätestens 16.März 2020 brauch
ich Sie um diese noch einschicken zu können und die Punkte zu bekommen...

wirklich sehr schade... seit März 2016 haben wir nur durchs Stifte sammeln 3000,00 Euro
an Spenden zusammen bekommen...

Lieben Dank für Eure tolle Hilfe und Unterstützung

Danke LG Nele und Family
selbstbetroffen von Cerebralparese und kongenitaler Amblyopie, hochgradiger Kurzsichtigkeit und Makuladegeneration,
-------------------------------------
Bücher-und Homepage-Fee im Schweizer Forum für Eltern behinderter, chronisch kranker oder mit Fehlbildung geborener Kinder
www.dasanderekind.ch

Antworten

Zurück zu „Besondere Kinder“