I-Helfer bei Umzug in anderen Kreis neu beantragen

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Birgit_K
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 29.01.2013, 09:57
Wohnort: Deutschland

I-Helfer bei Umzug in anderen Kreis neu beantragen

Beitragvon Birgit_K » 01.08.2019, 18:03

Meiner Tochter wurde für die Förderschule GE ein I-Helfer genehmigt (der noch nicht in der Klasse war, das allgegenwärtige Personalproblem...), dann sind wir vor den Ferien umgezogen in den nächstgelegenen Kreis. Wir haben von der Schule die Zusage, dass sie weiter die Schule besuchen darf. Aber wie ist das mit dem genehmigten I-Helfer? Müssen wir diesen im neuen Kreis neu beantragen mit allen Gutachten? Oder können wir die letzte Genehmigung an den Kreis schicken mit Bitte um Genehmigung? Oder muss sich die Schule darum kümmern?

Werbung
 
kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4213
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Re: I-Helfer bei Umzug in anderen Kreis neu beantragen

Beitragvon kati543 » 01.08.2019, 18:52

Hallo,
das geht ganz einfach. Du informierst einfach euer Sozialamt, dass ihr umgezogen seid und dass dein Kind weiter in diese Schule geht. Beim neuen Sozialamt rufst du an und stellst dein Kind schonmal vor. Nur dass die den Namen schon kennen. Ich musste eine Schweigepflichtsentbindung für beide Sozialämter unterschreiben. Den Rest haben die Ämter unter sich gemacht.
Bei uns hat das alte Amt die Kosten zunächst weiter übernommen bis das neue Amt alle Unterlagen hatte und das erste HPG stattfinden konnte.
Ihr müsst alles nochmal neu genehmigt bekommen...ja. Aber da eine Genehmigung eigentlich schon vorliegt, ist man uns entgegengekommen und hat sich hier wirklich Zeit gelassen.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Roy1969 und 16 Gäste