Fahrkosten

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

SarahmitFlorian
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 483
Registriert: 16.03.2015, 12:11

Re: Fahrkosten

Beitrag von SarahmitFlorian »

Hallo,
ein lückenloses Fahrtenbuch ohne Spieckzettel wirst Du nicht schaffen. Wenn Du nicht mehr als 3000 km geltend machen möchtest, kannst Du es ohne Nachweis probieren und pauschal ansetzen. Bei vorliegenden Vorraussetzungen wird es nicht in Einzelnen geprüft.
LG Sarah

Rita2
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2827
Registriert: 30.09.2004, 09:07
Wohnort: Region Heidelberg-Mannheim

Re: Fahrkosten

Beitrag von Rita2 »

Hallo,

im Gesetz heißt es, daß ein Fahrtenbuch geführt wird oder das die Fahrten glaubhaft gemacht werden.
Glaubhaft heiß einfach, du schreibst alle Fahrten (wenn du das Datum hast umso besser) auf.
Ich habe bei Fahrten zu Therapien einfach angegeben x Fahrten zur Logopädie in der Praxis xy. Die Anzahl wußte ich aufgrund der Rezepte.
Glaubhaft heißt, daß der Finanzbeamte das nachvollziehen kann, daß es für ihn plausible klingt, was du da angibst, dafür brauchst du keine Kilometerstände.
Manch einfach mal mit den Angaben die du hast.

Viel Erfolg
Rita
Rita mit Sohn *Dezember 1995, ohne Diagnose,
cerebrale Koordinations- und Tonusregulationsstörung mit Zehenspitzengang, kognitive und sprachliche Entwicklungsstörung, süßer Bengel

Adalbert
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 02.03.2019, 17:06

Re: Fahrkosten

Beitrag von Adalbert »

Hätte nochmals ne Frage zum Thema Fahrtenbuch.
Habt ihr auch die Fahrten ohne Kind (zb zur Arbeit) eingetragen, wenn ihr sagt es soll Lückenlos sein?

SarahmitFlorian
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 483
Registriert: 16.03.2015, 12:11

Re: Fahrkosten

Beitrag von SarahmitFlorian »

Hallo,
ja, auch die Fahrten zur Arbeit und alle anderen werden aufgeführt.
LG Sarah

Antworten

Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“