Autismusdiagnose Raum NRW

Hier könnt ihr euch rund ums Thema Autismus austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Curly82
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 167
Registriert: 28.07.2017, 23:58

Autismusdiagnose Raum NRW

Beitragvon Curly82 » 15.07.2019, 21:51

Hallo Ihr Lieben,

wegen Rückstellung vom Schulbesuch war ich mit Sohn wieder im SPZ. 14 Tage Stationär. Die Rückstellung war vorrarangig, dennoch habe Ich dort auf den Tisch gehauen bezüglich eines Autismustestes für Sohn. Sohn macht solide Fortschritte in Sprache und Feinmotorik weil er gefördert wird. Seine Soziale Interaktion ist aber eine Katastrophe. Er ärgert oder benimmt sich seltsam, gar penetrant und distanzlos. Die Diagnosen rechtfertigen sein Verhalten in keinster Weise und langsam Blutet mir auch mein Mutterherz weil man richtig merkt dass er eigentlich dazu gehören möchte. Das SPZ schließt Autismus mit der Begründung dass er ja Kontaktfreudig ist aus und testet nicht. Tolle Begründung die, die Erfahrung des Spz's noch mehr in Frage stellt. :?

Jetzt wo ich nun wieder Luft habe, möchte ich mein Sohn gerne an erfahrener Stelle vorstellen. Was könnt Ihr mir im Raum Dortmund und Umgebung empfehlen.
Ach übrigens, das ist nun der 2. Kindergarten der mich auf autistisches Verhalten Anspricht.
Curly mit Sonnenschein, 6 Jahre. F83, SON-R IQ 73, F93.9, F98.8, F.80.1, F80.28, F88
PG4

Sophie-11
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 103
Registriert: 11.02.2019, 17:04

Re: Autismusdiagnose Raum NRW

Beitragvon Sophie-11 » 15.07.2019, 22:05

Hallo,

zwar wurde die Liste nun schon bald 5 Jahre nicht mehr überarbeitet, aber die eine oder andere Anlaufstelle kann man sicher noch finden: Adressliste
SPZs sind wohl, wie ich hier schon öfter gelesen habe, eher selten Experten in Sachen Autismus. In gewisser Weise verständlich, denn sie sind ja für eine riesige Bandbreite an Störungen zuständig. Nur sollten sie es dann auch zugeben, als irgendwelches unausgegorenes Halbwissen zu verkünden :? .

Vielleicht meldet sich ja noch jemand aus Dortmund selbst?

Alles Gute Euch!
fünfköpfige, irgendwie ASS-nahe Familie mit dem Großen *12/2007, dem Mittleren *09/2010 mit Diagnose F84.5 und Vd auf ADHS, und der Kleinen *02/2014

Curly82
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 167
Registriert: 28.07.2017, 23:58

Re: Autismusdiagnose Raum NRW

Beitragvon Curly82 » 15.07.2019, 22:15

Danke liebe Sophie,

also im SPZ wo wir waren, wurden nur eindeutige Fälle diagnostiziert, ansonsten kannste es dort echt vergessen.
Danke für die Liste.
Ich schau mal.

Danke euch auch.
Curly mit Sonnenschein, 6 Jahre. F83, SON-R IQ 73, F93.9, F98.8, F.80.1, F80.28, F88
PG4

Curly82
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 167
Registriert: 28.07.2017, 23:58

Re: Autismusdiagnose Raum NRW

Beitragvon Curly82 » 15.07.2019, 22:23

Jetzt weiß ich warum ich die Liste verdrängt und vergessen hatte. Da sind quasi alle Adressen und Anlaufstellen die nix über die Erfahrung Aussagen. Spz's inklusive.
Möchte einfach nicht wieder meine Zeit verschwenden wie im SPZ.

Ich suche daher nach einer wirklich erfahrenen Stelle/Arzt.


Liebe Grüße
Curly mit Sonnenschein, 6 Jahre. F83, SON-R IQ 73, F93.9, F98.8, F.80.1, F80.28, F88
PG4

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2967
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Re: Autismusdiagnose Raum NRW

Beitragvon Alexandra2014 » 16.07.2019, 10:37

Hallo Curly,

uns erging es haargenau wie euch, nur das der Kindergarten auch nicht an Autismus glaubte, trotz dass es massive Probleme in der Interaktion mit Gleichaltrigen gab.
Die einzige, die es früh erkannt hat, war unsere Ergotherapeutin, da war unser Kind knapp 3 Jahre alt.
Die Diagnose erfolgte (dank miesem SPZ in dem Bereich) erst mit 10 Jahren!

Als wirklich erfahrene Anlaufstelle, kann ich dir die Kinder- und Jugendpsychiatrie (LWL Klinik) in Marsberg empfehlen. Dort in der Ambulanz hat man jahrelange Erfahrung mit autistischen Kindern (unsere Ärztin arbeitet 25 Jahre in dem Bereich).
Ich weiß nicht, wie viel Fahrzeit du in Kauf nehmen möchtest, von Dortmund bis Marsberg sind es 1 Stunde und 25 Minuten (hauptsächlich Autobahn). Wir fahren etwa 50 Minuten bis dahin. Mir war es das wert!
Man muss sich aber im Klaren sein, dass man einige Mal dort hin muss. Mit Erstgespräch und Abschlussgespräch waren es bei uns glaube 7 Termine innerhalb eines halben Jahres.

Wir waren vorher bei einem niedergelassenen KJP (spezialisiert auf ADHS), der nach 10 Minuten Kindkontakt Autismus ausschloss (weil Kind auch mal mit uns kuschelt :shock: ) und eine schwere geistige Behinderung in den Raum warf (weil Kind nicht kickern wollte und er meinte, Kind hätte das Kickern nicht verstanden :roll: ). Danach hatte ich die Nase so voll, dass für mich nur noch ein „Spezialist für Autismus“ in Frage kam.

Gruß
Alex

Edit: ich sehe gerade, ihr kommt aus Menden. Dann sind es „nur“ 1 Stunde und 13 Minuten bis Marsberg. :D
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

Curly82
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 167
Registriert: 28.07.2017, 23:58

Re: Autismusdiagnose Raum NRW

Beitragvon Curly82 » 16.07.2019, 11:17

Hallo Alexandra,

Danke für die Info. Kannst du kurz beschreiben was in den 7 Terminen so gemacht wurde?
Ja unser ist sehr kuschelig, leider aber auch zu anderen.
Er geht in seiner Empathie zudem oft von sich aus.

Nein wir wohnen mittlerweile in Dortmund. Muss das noch ändern.

Liebe Grüße
Curly mit Sonnenschein, 6 Jahre. F83, SON-R IQ 73, F93.9, F98.8, F.80.1, F80.28, F88
PG4

Nadine mit Mirko
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 05.06.2017, 20:18
Wohnort: Duisburg

Re: Autismusdiagnose Raum NRW

Beitragvon Nadine mit Mirko » 16.07.2019, 12:12

Hey,

schau doch mal, ob du ein ATZ in deiner Nähe hast, die können dir bestimmt auch Anlaufstellen nennen, an die du dich wenden kannst.

LG

Curly82
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 167
Registriert: 28.07.2017, 23:58

Re: Autismusdiagnose Raum NRW

Beitragvon Curly82 » 16.07.2019, 12:33

Hallo Nadine,

das Atz hier hat mir lediglich die übliche Liste mit allen Ärzten geschickt.

Liebe Grüße
Curly mit Sonnenschein, 6 Jahre. F83, SON-R IQ 73, F93.9, F98.8, F.80.1, F80.28, F88
PG4

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2967
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Re: Autismusdiagnose Raum NRW

Beitragvon Alexandra2014 » 16.07.2019, 18:55

Hallo Alexandra,

Danke für die Info. Kannst du kurz beschreiben was in den 7 Terminen so gemacht wurde?
Ja unser ist sehr kuschelig, leider aber auch zu anderen.
Er geht in seiner Empathie zudem oft von sich aus.

Nein wir wohnen mittlerweile in Dortmund. Muss das noch ändern.

Liebe Grüße
Ah, ok!
Termin 1 ist Kennenlerntermin, warum man kommt, was einem aufgefallen ist, wem noch etwas aufgefallen ist. Die Ärztin guckt dann auch schon mal, was Kind so macht, spielt etc.
Dann gibt es Formulare für Kindergarten/Schule und Therapeuten. Diese sollen entsprechend Berichte zur KJP schicken, was denen eben so aufgefallen ist (die Ärztin hat dabei immer im Hinterkopf, dass da vielleicht schon jemand voreilige Schlüsse aufgrund von „Laienwissen“ zieht).
Zusätzlich bekommt man Fragebögen mit nach Hause, die man schon mal in Ruhe beantwortet.

Der zweite Termin war zum Ausschluss von ADHS/ADS. Das könnt ihr euch ggf. sparen, falls schon geschehen. Auch ein IQ Test wird gemacht, wenn man das möchte. Wir wollten nicht (da schon ein Jahr zuvor einer gemacht wurde), also wurde er auch nicht gemacht.

Termin 3 war zum Besprechen der Fragebögen, die man Zuhause ausgefüllt hat und der Entwicklung des Kindes von Geburt an. Da kann man auch ohne Kind hinfahren.

Termine 4 und 5 waren für den ADOS, also der spielerische Test mit dem Kind.

Termin 6 war das Durcharbeiten eines sehr ausführlichen Fragebogens (ADI-R) mit mir (besser ohne Kind).

Termin 7 war Abschlussgespräch, Diagnosebesprechung, Besprechung möglicher Hilfen, wie Autismustherapie, Schulwahl, Schulbegleitung, Fragen unsererseits etc. pp.

Ca. vier Wochen nach dem Abschlussgespräch kommt ein sehr ausführlicher Arztbericht.

Auch danach kann man weitere Termine in Anspruch nehmen, wenn man möchte - weil man z.B. noch konkrete Frage hat. Das erübrigt sich aber meist, wenn man erst mit der Therapie gestartet ist.
Falls man eine Medikation benötigt, ist die KJP natürlich auch weiterhin Ansprechpartner.

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

Curly82
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 167
Registriert: 28.07.2017, 23:58

Re: Autismusdiagnose Raum NRW

Beitragvon Curly82 » 16.07.2019, 19:28

Alexandra lieben Dank für die ausführliche Schilderung was die Ärztin so macht.

Das hört sich schon sehr ausführlich und sorgfältig an.
Ich denke wenn ich in der Nähe jetzt in kurzer Zeit nix finde, werde ich mach Marsberg fahren.

Eine Frage habe ich noch, warum testet sie ADHS/ADS?
Das eine schließt das andere ja nicht aus. Gibt ja einige mit komorbiden Symptomen, bzw. Diagnosen. Wahrscheinlich weil es da auch viele Überschneidungen gibt denke ich.

Mein Sohn zb. erfüllt Bereiche aus dem ASS und ADHS.

Liebe Grüße
Curly mit Sonnenschein, 6 Jahre. F83, SON-R IQ 73, F93.9, F98.8, F.80.1, F80.28, F88
PG4


Zurück zu „Krankheitsbilder - Autismus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast