Christina mit Sohn und Tochter (Asperger Syndrom)

Hier könnt ihr euch und euer Kind bzw. eure Kinder vorstellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Wisteria
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 6
Registriert: 13.06.2019, 16:41

Christina mit Sohn und Tochter (Asperger Syndrom)

Beitragvon Wisteria » 10.07.2019, 08:33

Hallo,

mein Name ist Christina (Jg.61) und meine beiden Kinder sind diagnostizierte Asperger Autisten(Jg. 95 u. 98) Mein Mann ist ebenfalls betroffen, möchte aber keine Diagnose. Die "Kinder" sind beide ausgezogen (Studium und berufliches Gymnasium) trotzdem gibt es immer etwas zu klären, regeln oder zu retten. Ich habe hier im Forum immer mal wieder gelesen, aber es bis heute nicht geschafft mich anzumelden. Aber heute! Vielleicht kann auch ich endlich meinen Beitrag leisten und weiterhelfen. Ich arbeite seit 10 Jahren als Schulbegleiterin.
Liebe Grüße!

Werbung
 
Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13397
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Re: Christina mit Aspiefamily

Beitragvon Engrid » 10.07.2019, 08:38

Hallo Christina,

willkommen im Forum! :icon_sunny:
Schön, dass Du dabei bist. Mit drei autistischen Männern „drumrum“ hast Du ja eine Menge Erfahrung hier einzubringen.
Machst Du die Schulbegleitung auch bei autistischen Kindern?

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Anne_mit_2
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 274
Registriert: 31.01.2016, 11:18

Re: Christina mit Aspiefamily

Beitragvon Anne_mit_2 » 10.07.2019, 08:51

Hallo Christina,

willkommen im Forum. Gerade der Blick sowohl als Mutter/Ehefrau als auch als Schulbegleitung wird Dir sicher viel mehr Einblick ermöglicht haben, als die meisten hier (mit jüngeren Kindern) haben. Das wird sicher interessant.

@Engrid: Sie hat nirgends von 3 Männern geschrieben. Es gibt (!) auch weibliche Aspies, die aber oft nur diagnostiziert werden, wenn sie Aspie-Brüder/-Väter/-Söhne haben, weil weibliche Aspies bzgl. der Screeningkriterien gerne mal zu unspezifisch sind.

Viele Grüße,
Anne

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13397
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 10.07.2019, 09:06

Hi Anne, stimmt, das hab ich nur so aufgefasst, ohne Nachdenken. (Vielleicht wegen der Formulierung im Maskulinum „Autisten“)
Aber egal, ob Söhne oder Töchter, alles und alle genauso willkommen!! :D
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Wisteria
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 6
Registriert: 13.06.2019, 16:41

Re: Christina mit Aspiefamily

Beitragvon Wisteria » 10.07.2019, 10:45

Hallo Engrid und Anne,

vielen Dank für die nette Begrüßung. Meine Kinder sind in der Tat Junge und Mädchen. Und ich muss offen zugeben, dass es mir bei meiner Tochter wirklich erst klar wurde, als sie in die Oberstufe kam. So sehr war ich mit meinem Sohn beschäftigt. Sie wollte auch erst keine Diagnose, was für uns in Ordnung war. Sie hat sich dann selbst für eine Diagnose an der Uniklinik Köln angemeldet. Die gesamte Seite meines Mannes ist mehr oder weniger verhaltensoriginell. Zwei weitere Personen haben eine Diagnose.
Und ja, ich begleite seit 10 Jahren ausschließlich Kinder und Jugendliche mit ASS. Zur Zeit in einer Grundschule. Nach den Ferien komme ich in die 3. Klasse. ;)

Viele Grüße
Christina

NicoleWW
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1324
Registriert: 11.05.2012, 16:13
Wohnort: Hülben

Re: Christina mit Sohn und Tochter (Asperger Syndrom)

Beitragvon NicoleWW » 10.07.2019, 16:48

Hallo Christina,

Willkommen im Forum !

Ich habe auch eine diagnostizierte Tochter und einen diagnostizierten Sohn, sowie einen Mann der ziemlich sicher auch Aspie ist aber keine Diagnose möchte, ansonsten haben wir noch mehrere ADS/ADHS-Diagnosen.

Ich wünsche dir einen schönen Austausch !

Liebe Grüße
Nicole
Nicole (70, Morbus Bechterew, Asthma) mit

J.M. (92)
J.C. (93)
J.E. (95, ADHS, E80.4)
A.M. (04, F93.3, F98.8, F81,1)
S.F. (04,F84.5, F98.8, J30.3, E80.4, J45.0)
V.L. (07, J45.1, F98.0)
J.K. (07, F84.5, F98.0)

Wisteria
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 6
Registriert: 13.06.2019, 16:41

Re: Christina mit Sohn und Tochter (Asperger Syndrom)

Beitragvon Wisteria » 10.07.2019, 17:06

Dankeschön Nicole!

Leben deine Kinder noch zuhause?

LG Christina

NicoleWW
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1324
Registriert: 11.05.2012, 16:13
Wohnort: Hülben

Re: Christina mit Sohn und Tochter (Asperger Syndrom)

Beitragvon NicoleWW » 10.07.2019, 17:17

Hallo Christina,

die Autisten leben noch zu Hause (sind 15 und 11), sowie der jeweilige Zwilling, die erwachsenen Kinder leben alleine oder mit eigener Familie .

Liebe Grüße
Nicole
Nicole (70, Morbus Bechterew, Asthma) mit



J.M. (92)

J.C. (93)

J.E. (95, ADHS, E80.4)

A.M. (04, F93.3, F98.8, F81,1)

S.F. (04,F84.5, F98.8, J30.3, E80.4, J45.0)

V.L. (07, J45.1, F98.0)

J.K. (07, F84.5, F98.0)

Werbung
 
Petra62
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 331
Registriert: 11.03.2016, 14:16
Wohnort: Niedersachsen

Re: Christina mit Sohn und Tochter (Asperger Syndrom)

Beitragvon Petra62 » 11.07.2019, 19:44

Hallo Christina
Schön das du hier bist, herzlich willkommen. Ich ,JG 62, habe ebenfalls einen Asperger Sohn, JG 98. Er lebt zu Hause und besucht seit letzten Dezember die WfbM hier am Ort. Die Diagnose bekamen wir erst vor 3 Jahren, leider muss ich sagen. Er hatte eine sehr schwere Schulzeit und manches wäre wohl leichter mit Diagnose gewesen. Ansonsten ist er ein fröhlicher Kerl mit seinen Problemen.
Es ist schön, wenn du das eine oder andere hier beitragen kannst. Viel Spass beim Austausch.
Viele Grüße
Petra
Wenn jeder Tag mit einem Lächeln beginnt
ist es ein guter Tag.
Petra ( 1962 )
Sohn (1998) Asperger ( Diagnose 2016 ), ADS Träumer, Scoliose, Rechtsschenkelblock, fehlender Brustmuskel.
Sohn (2002) Fit
Sohn (2004) Fit


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast