Mathe und Wahrnehmung ?

Hier könnt ihr euch rund ums Thema Autismus austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

PaulaW
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 555
Registriert: 19.11.2014, 18:38

Mathe und Wahrnehmung ?

Beitragvon PaulaW » 09.07.2019, 14:03

Ihr Lieben,

wir haben bald endlich unsere Autismus Testung. Ich wäre froh, wenn der Verdacht
Autismus bestätigt würde. Je mehr ich darüber nachdenke desto mehr fällt mir
ein.
Aber natürlich kann ich mich auch vertun.

Eine Frage: Unser Sohn ist jetzt in der dritten Klasse Förderschule und macht fast gar keine
Fortschritte in Mathe. Er ist immer noch im Zahlenraum bis 20 unterwegs. In Deutsch hat
er toll aufgeholt, kann jetzt richtig gut lesen und auch schon ganz gut schreiben.

Gibt es evtl einen Zusammenhang zu Wahrnehmung (Autismus) bzw was ratet Ihr uns ?

Im Unterricht lernt er bestimmt nicht viel, da ist es zu wuselig und laut und er lässt sich ja
unheimlich schnell ablenken. Deshalb haben wir
seit einigen Wochen Mathe Nachhilfe für nachmittags.

Danke und
liebe Grüsse

Paula
Muskelschwäche, Entwicklungsverzögerung, Wahrnehmungsstörung, Feinmotorische Probleme, Konzentration, PG3, 70% GdB, GBH

Werbung
 
Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2840
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Re: Mathe und Wahrnehmung ?

Beitragvon Alexandra2014 » 09.07.2019, 14:57

Hallo Paula,

habt ihr mal an Dyskalkulie gedacht?

Mathe ist bei uns auch das schwächste Fach. Bei uns kommen aber mehrere Sachen zusammen, die es schwierig machen.

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

steffimoppel
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 28.12.2018, 16:35
Wohnort: Berlin

Re: Mathe und Wahrnehmung ?

Beitragvon steffimoppel » 09.07.2019, 15:10

Hallo,

ich sehe keine Zusamenhang zwischen Mathe und Wahrnehmung. Mein Sohn hat eine Wahrnehmungsstörung, ist aber total gut in Mathe.
Leider haben unsere Kinder oft mehr als eine Diagnose. Ich würde das Kind zusätzlich auch auf Dyskalkulie testen lassen.

Gruß Steffi

NicoFalco
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 06.01.2017, 21:22
Wohnort: Berlin

Re: Mathe und Wahrnehmung ?

Beitragvon NicoFalco » 09.07.2019, 15:42

Hallo,

Mein Sohn kommt jetzt in die 4. Klasse, er rechnet immer noch mit Fingern und nur Addition. Er hat zum Autismus Dyskalkulie und LRS Störung bei normaler Intelligenz. Er bekommt Lerntherapie.

Lg
Christina
Ich: 84.5(G), 40.1(VA)
Nico 08.2000, Asperger Autist, ADS, LRS, Allergiker, Asthma, SBA 60% unbefr.
Falco 03.2010, Frühchen 31ssw, Asperger Autist, ADHS, LRS, Dyskalkulie, SBA 70% H und B, PG 2
*Henry 18.03. - 24.03.*

PaulaW
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 555
Registriert: 19.11.2014, 18:38

Re: Mathe und Wahrnehmung ?

Beitragvon PaulaW » 09.07.2019, 16:00

Herzlichen Dank !

Wir sind seit einigen Wochen bei einer Dyskalkulie Trainerin zur Mathe Nachhilfe. Das war Zufall weil klar war dass wir jemanden brauchen, der sich mit
besonderen Mathe Kindern auskennt.
Mir graut etwas vor einer Testung, weil er schon so viele Termine hat. Zudem hat sie mir die Antragstellung
als sehr aufwendig beschrieben und dass es sehr nervenaufreibend sei. War das bei Euch so ?

Nichts destotrotz macht es natürlich Sinn, das zu testen und wir würden die Lerntherapie ja dann auch bezahlt bekommen wenn ich richtig
informiert bin. So zahlen wir sie selber und das ist viel Geld.
Klar dass wir wissen möchten was Sache ist. Zumal mein Mann leider manchmal Witze über ihn und seine Mathe Schwäche macht.

Herzlichen Dank und
liebe Grüsse

Paula
Muskelschwäche, Entwicklungsverzögerung, Wahrnehmungsstörung, Feinmotorische Probleme, Konzentration, PG3, 70% GdB, GBH

PaulaW
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 555
Registriert: 19.11.2014, 18:38

Re: Mathe und Wahrnehmung ?

Beitragvon PaulaW » 09.07.2019, 20:55

Ist es richtig dass ein Dyskalkulie Test nur mit IQ Testung möglich ist ?
Danke und liebe Grüsse
Paula
Muskelschwäche, Entwicklungsverzögerung, Wahrnehmungsstörung, Feinmotorische Probleme, Konzentration, PG3, 70% GdB, GBH

mamavonsarah
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1395
Registriert: 24.05.2012, 07:04

Re: Mathe und Wahrnehmung ?

Beitragvon mamavonsarah » 10.07.2019, 07:50

Moin,

sowohl Lese- und Rechtschreibschwäche als auch Dyskalkulie werden nur dann diagnostiziert, wenn sie auch tatsächlich isoliert sind.
D.h. das Kind ansonsten "normal" intelligent ist.

Ist der IQ <"normal" spricht man von einer Lernschwäche oder einer geistigen Behinderung.

Wenn du eine Lerntheraphie finanziert haben möchtest, und das wird beim Besuch der Förderschule ganz sicher eine Herausforderung,
wird der Kostenträger auf eine Diagnose bestehen. Diese gibt es nur mit Test.

Du schreibst, ihr habt bald eine Autismus Testung.
Der IQ Test ist in der Regel ein Baustein davon.

Was sagen denn seine Lehrer?

LG Sandy

maikeb
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 157
Registriert: 20.11.2010, 12:47

Re: Mathe und Wahrnehmung ?

Beitragvon maikeb » 10.07.2019, 08:20

Autisten haben oft keine Vorstellung von Raum, Zeit und Größen. Ich habe auch so ein Exemplar. Mein Sohn ist im IQ-Test im Bereich Logik überdurchschnittlich getestet, kann aber trotzdem in Mathe nicht zielgleich mithalten. Im Alltag kann er zeitliche und räumliche Entfernungen überhaupt nicht erfassen. Ist eine Form von Teilleistungsschwäche. Ob das in diesem Fall Dyskalkulie ist - keine Ahnung.

Werbung
 
PaulaW
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 555
Registriert: 19.11.2014, 18:38

Re: Mathe und Wahrnehmung ?

Beitragvon PaulaW » 10.07.2019, 08:32

Hallo Ihr 2,
herzlichen Dank ! Das hilft mir sehr.
Die Psychologin wird ihn ohne IQ Testung auf Autismus untersuchen. Zum Glück.
Ja. Er hat definitiv Probleme mit Raum, Zeit und Grössen.
Die Lehrerin sagte er hätte Defizite in basaler Mathematik.
Morgen habe ich ein Gespräch mit ihr und erfahre mehr.
Mir graut schon davor. Könnte daran liegen dass ich sie furchtbar finde. Aber fachlich halte ich sie für gut und das ist wichtiger.
Herzlichen Dank und
liebe Grüsse
Paula
Muskelschwäche, Entwicklungsverzögerung, Wahrnehmungsstörung, Feinmotorische Probleme, Konzentration, PG3, 70% GdB, GBH


Zurück zu „Krankheitsbilder - Autismus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Chaosmarie und 11 Gäste