Verhinderungspflege bei Wechsel des Pflegegrades (Hochstufung) von Verwandten

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

mariannna
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 300
Registriert: 07.02.2015, 16:06
Wohnort: werl

Verhinderungspflege bei Wechsel des Pflegegrades (Hochstufung) von Verwandten

Beitragvon mariannna » 27.06.2019, 22:22

Hallo ihr Lieben,

Kann mir jmd vll sagen, wie es sich mit der VHP verhält, wenn mitten im Jahr der PG erhöht wird.
Also bis einschliesslich Juni PG 3 und danach PG 4. Dadurch, dass die Tochter die Mutter pflegt, ist die VHP auf das 1,5 fache des PG gedeckelt. Plus Fahrtkosten (der Gesamtbetrag darf 1612€ nicht übersteigen, denke ich mal).

Jan-Juni: 545*1,5*6/12=408,75€
Juli-Dezember: 728*1,5*6/12=546€
408,75+546=954,75€ ist das der Betrag, der für VHP für Verwandte zur Verfügung steht? Und die Fahrtkosten kommen noch dazu ?

Und wenn z.B. nur im 2. Halbjahr VHP in Anspruch genommen wurde (da es vorher noch nicht nötig war), steht dann trotzdem der Gesamtbetrag (954,75€) zur Verfügung?

Und zuletzt: irgendwelche Tagessätze sind doch unzulässig, soweit ich gehört habe? (VHP bleibt unter 8 Std/Tag).

Sorry, ich stehe grad irgendwie auf dem Schlauch!

Warme Grüße,
Marianna

HeikeLeo
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 757
Registriert: 18.05.2015, 19:34
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Verhinderungspflege bei Wechsel des Pflegegrades (Hochstufung) von Verwandten

Beitragvon HeikeLeo » 28.06.2019, 11:49

Liebe Marianna,

vorsichtshalber würde ich auch die Termine so abrechnen, dass die 408,75 in der ersten Hälfte des Jahres abgerechnet werden und die 546 € in der zweiten Hälfte des Jahres.

Bei uns hat die AOK bei Verhinderungspflege für 2018 allerdings diesmal einen rieisigen Zickenkrieg angefangen. Letztlich haben wir alles bekommen, was wir beantragt haben. Aber es hat von Oktober bis Mai gedauert. Wir haben in der AOK hocheskaliert. Und im Hintergrund rieche ich unschöne Machenschaften. (Siehe Thread: Pflegekasse macht Probleme bei der Verhinderungspflege). Da sind noch Antworten offen.

Liebe Grüße
Heike

mariannna
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 300
Registriert: 07.02.2015, 16:06
Wohnort: werl

Re: Verhinderungspflege bei Wechsel des Pflegegrades (Hochstufung) von Verwandten

Beitragvon mariannna » 30.06.2019, 22:41

Hallo Heike,
danke für deine Antwort!
Dann bin ich mal gespannt,wie es läuft.

Hat noch jmd Erfahrung mit Abrechnung der VH-Pflege bei Verwandten in 2018 bei der AOK?
LG,Marianna


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], MSN [Bot] und 2 Gäste