Stiftungen - Unterstützung für Privatreisen?

Mit einem besonderen Kind in den Urlaub zu fahren ist gar nicht so einfach - schließlich müssen tausend Dinge berücksichtigt werden. Welcher Urlaubsort ist besonders behindertenfreundlich?
Wo habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Eure Infos sind für so manche Familie mit einem besonderen Kind sicherlich Gold wert!

Moderator: Moderatorengruppe

Karin D.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 762
Registriert: 14.07.2007, 17:03
Wohnort: Berlin

Re: Stiftungen - Unterstützung für Privatreisen?

Beitragvon Karin D. » 20.08.2019, 14:49

Ich werde wohl auf eine online-Plattform ausweichen müssen oder Paypal.

Sieht mir zu unseriös aus, aber die Kirche, in der meine Jungs getauft sind, bekommt es nicht hin, dass unsere Spenden bei ihnen gesammelt werden. Mobil mit Behinderung: Keine Antwort, vielleicht weil wir kein Auto finanzieren wollen. Björn-Schulz-Stiftung macht das gar nicht mehr. Berliner Behindertenverband: Auch keine Antwort erhalten. "Hausbank" eröffnet uns gern ein Konto, jedoch sind Spendenbescheinigungen nicht möglich - fällt also flach. Ich habe überall gefragt, nichts geht.
Schade.
Karin (06/67) mit Zwillingen (12/96)
Frühgeborene (SSW 25), 1 Zwilling ohne Behinderung, 1 Zwilling mit Epilepsie, CP (Rollikind), Kyphose, Skoliose, Hydrocephalus


Zurück zu „Urlaub und Freizeit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste