Verhinderungspflege gekürzt ohne Begründung

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2902
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Verhinderungspflege gekürzt ohne Begründung

Beitragvon Alexandra2014 » 19.06.2019, 16:33

Hallo!

Eben schaue ich auf mein Konto und war ganz überrascht, dass die Verhinderungspflege + Kurzzeitpflege schon überwiesen ist, noch bevor die Bewilligung überhaupt hier ist.
Knackpunkt: es fehlen knapp 300 €.

Die Rechnungen belaufen sich auf über 2600€, die Verhinderungspflege fand über eine Privatperson statt, nicht verwandt oder verschwägert, unter 8 Stunden täglich, im eigenen Haushalt.
Statt der 2418,- wurden jedoch nur 2120,- überwiesen.

Auf telefonische Nachfrage bei der KK hieß es, es sei im System nicht nachvollziehbar, warum gekürzt wurde, nur dass gekürzt wurde, ist vermerkt. Ich soll jetzt warten, bis der Sachbearbeiter, der die Kürzung vorgenommen hat, sich irgendwann bei mir meldet... :roll: Jedes Jahr etwas anderes....

Welchen Grund könnte es überhaupt für die Kürzung geben?

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

Werbung
 
EmmaLuisa11
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 186
Registriert: 09.04.2015, 13:38
Wohnort: Schwerin

Re: Verhinderungspflege gekürzt ohne Begründung

Beitragvon EmmaLuisa11 » 20.06.2019, 13:57

Hallo Alex,

ich würde jetzt erst mal die schriftliche Bewilligung abwarten. Ich denke, darin wird bestimmt erklärt, warum die Verhinderungspflege gekürzt wurde.

Liebe Grüße
Angelina
Angelina,*76
Nico,*80
Eva,*02 gesund
Emma,*11 BNS-Epilepsie

anna h.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 791
Registriert: 16.11.2005, 09:14

Re: Verhinderungspflege gekürzt ohne Begründung

Beitragvon anna h. » 20.06.2019, 14:54

Hallo Alexandra,
Welchen Grund könnte es überhaupt für die Kürzung geben?
Jede Menge Gründe kann das haben, angefangen bei einem Fehler des SB. Also hilft nichts anderes als auf den Bescheid zu warten.
Allerdings würde ich nicht warten bis der Mitarbeiter sich bei dir meldet, sondern dann, wenn der Bescheid Dir keine nachvollziehbare Erklärung bringt, schriftlich nachhaken.
Gruß
Anna H.

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2902
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Re: Verhinderungspflege gekürzt ohne Begründung

Beitragvon Alexandra2014 » 20.06.2019, 21:06

Hallo Alexandra,
Welchen Grund könnte es überhaupt für die Kürzung geben?
Jede Menge Gründe kann das haben, angefangen bei einem Fehler des SB. Also hilft nichts anderes als auf den Bescheid zu warten.
Allerdings würde ich nicht warten bis der Mitarbeiter sich bei dir meldet, sondern dann, wenn der Bescheid Dir keine nachvollziehbare Erklärung bringt, schriftlich nachhaken.
Gruß
Anna H.
Ich meinte eigentlich, welche rechtlich nachvollziehbaren, korrekten Gründe es geben kann. Wie geschrieben, war die VHP unter 8 Stunden täglich und durch eine Privatperson durchgeführt worden, die nicht mit uns verwandt ist. Erstattet bekommen haben wir dieses Jahr auch noch nichts... das sind so die einzigen nachvollziehbaren Gründe, die mir einfallen, die einen Abzug begründen würden.

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

anna h.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 791
Registriert: 16.11.2005, 09:14

Re: Verhinderungspflege gekürzt ohne Begründung

Beitragvon anna h. » 21.06.2019, 13:13

Hallo Alex,
ja, genau so habe ich es auch verstanden.
Du wirst konkret nachhaken müssen. Und erstmal den Bescheid abwarten bzw diesen anfordern.
Gruß
Anna H.

Angela1983
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 128
Registriert: 18.09.2016, 20:12
Wohnort: Hessen

Re: Verhinderungspflege gekürzt ohne Begründung

Beitragvon Angela1983 » 22.06.2019, 14:24

Kam bei uns auch schon vor, hatte sich als Fehler rausgestellt. Wurde dann nachträglich erstattet.
Franka *2014 PVL, Dysphagie, Hypotonie, PSII, GDB 100 und vor allem coole Socke

Daniel7005
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 11.01.2019, 13:26

Re: Verhinderungspflege gekürzt ohne Begründung

Beitragvon Daniel7005 » 23.06.2019, 22:41

Bei uns kommt es auch öfter vor :wink:
Angeblich sind das meistens Systemfehler.

Gruß
Daniel

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2902
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Re: Verhinderungspflege gekürzt ohne Begründung

Beitragvon Alexandra2014 » 24.06.2019, 09:32

Hallo Alex,
ja, genau so habe ich es auch verstanden.
Du wirst konkret nachhaken müssen. Und erstmal den Bescheid abwarten bzw diesen anfordern.
Gruß
Anna H.
Du schriebst als Begründung, dass es ein Fehler des Sachbearbeiters sein könnte. Das ist für mich kein rechtlich nachvollziehbarer Grund für eine Kürzung. :wink:
Natürlich kann es einfach ein Fehler sein, aber das war eben nicht meine Frage!  8)

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2902
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Re: Verhinderungspflege gekürzt ohne Begründung

Beitragvon Alexandra2014 » 24.06.2019, 09:34

Bei uns kommt es auch öfter vor :wink:
Angeblich sind das meistens Systemfehler.

Gruß
Daniel
:roll: wohl eher Vorsatz. :lol: So, wie die Ablehnungsbescheide für Hilfsmittel, die nicht ankommen, obwohl sie angeblich verschickt wurden...  8)

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

Werbung
 
melanie03
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 190
Registriert: 06.07.2010, 23:49

Re: Verhinderungspflege gekürzt ohne Begründung

Beitragvon melanie03 » 24.06.2019, 11:11

Hi,
Mittagspausen bei über 6 Stunden? Das war bei uns mal die Begründung...
Schnelle Grüße


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: SandraH80 und 11 Gäste