Kontoauszüge Grundsicherung

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

volker-k
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 3
Registriert: 25.02.2017, 23:31
Wohnort: Hameln

Kontoauszüge Grundsicherung

Beitragvon volker-k » 10.06.2019, 23:09

Bekomme GS, habe auch kein Konto, das Amt hat auch immer das Geld aufs Konto der Eltern gezahlt, nun will es die Kontoauszüge der Eltern haben, ich denke das es nicht rechtens ist. Erst wurde das Geld in Bar ausgezahlt, aber das war zu müheselig da immer hin zum Amt, jedoch hatten wir vorher nachgefragt, ob das geht auf ein, Konto das Konto (der Eltern), natürlich denke ich hätte man uns informieren müssen, wenn das nicht geht oder die Einblick in andere Konten haben wollen. Was kann man machen? Vielen Dank imvoraus.

Werbung
 
MiriamP
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3242
Registriert: 08.07.2006, 21:38
Wohnort: Kamen

Re: Kontoauszüge Grundsicherung

Beitragvon MiriamP » 11.06.2019, 07:37

Hallo,

es ist vollkommen rechtens, dass das Amt die Kontoauszüge sehen möchte und kann auf dem sie fS Geld überweisen.
Beiträge / Buchungen, die nichts damit zu tun haben, kann man einfach schwärzen!

angela
Moderator
Moderator
Beiträge: 20014
Registriert: 22.12.2004, 07:45

Re: Kontoauszüge Grundsicherung

Beitragvon angela » 11.06.2019, 09:00

Hallo,

GruSi meines jüngsten Sohnes geht auf mein Konto und ich habe noch nicht einmal meine Kontoauszüge vorlegen müssen.

Evtl. geht Dein Sozialamt davon aus das es Dein Konto ist. Auch wenn der Kontoempfänger jemand anderes ist.
Ich würde ein Schreiben aufsetzen und nochmals darauf hinweisen das Du kein eigenes Konto besitzt und es sich um das Konto Deiner Eltern handelt auf das die GruSi eingezahlt wird.

LG - Angela
unsere Vorstellung: hier
Angela mit Eric (*93) und Franz (*98);
beide Dravet-Syndrom

sandra8374
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1355
Registriert: 09.09.2010, 12:49
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Kontoauszüge Grundsicherung

Beitragvon sandra8374 » 11.06.2019, 12:01

Bei uns wollten sie auch die Kontoauszüge von uns Eltern sehen, wir haben für unsere Kinder dann Konten eingerichtet.
LG Sandra

S+F mit PT(*00 FAS, Microdelitation 16p11.2, ADHS, GB, Z.n.Absencen?, Sehfehler, Lordierung LWS, Skoliose 17,8%, Beckenschiefstand, Hüftkontraktur, Korsettversorgung, mit SBA 90 HBG) u. PS (*01 ADS, GB, Sehfehler, Knick-Senk-Füße, Z.n.Epilepsie, mit SBA 60)

Katrin2001
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1256
Registriert: 28.01.2007, 21:42
Wohnort: Leipzig

Re: Kontoauszüge Grundsicherung

Beitragvon Katrin2001 » 11.06.2019, 14:26

Hallo,ich klinke mich hier mal mit einer anderen Frage ein und hoffe,es ist dem Beitragseröffner recht.
Wenn ihr für eure Kinder ein Konto einrichtet wegen der Grusi (wir stehen auch kurz davor).........geht das Geld dann gleich per Dauerauftrag auf euer Konto als Grundbetrag für Kleidung,Essen,Fahrtkosten usw?Also ist das Konto dann zwischendurch immer leer?Oder lasst ihr was drauf bzw wieviel ""nehmt "" ihr von euren Kids für die allgemeinen Ausgaben?LG Katrin
Katrin mit Sophie geb.Juli 01 entwicklungsverzögert, wahrnehmungsst. ,Hirnschädigung,motor.Probleme.,Autistische Züge,verhaltensauffällig. Genetische Auffälligkeiten ,Sprachprobleme ,aber ne total süße Maus

monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3536
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Re: Kontoauszüge Grundsicherung

Beitragvon monika61 » 11.06.2019, 14:34

Hallo Katrin,

alles das was wir als Eltern zahlen wird als Pauschale direkt auf unser Konto überwiesen.

https://www.hartziv.org/wp-content/uplo ... e-2019.jpg

LG
Monika

Chantal-Marie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 346
Registriert: 23.03.2016, 20:28

Re: Kontoauszüge Grundsicherung

Beitragvon Chantal-Marie » 11.06.2019, 15:57

Klar ist es ok wenn das Amt Kontoauszüge kontrollieren will. Wir müssen jährlich Kontoauszüge für die Betreuungspauschale und für die Grusi vorlegen. Jeweils für 6 Monate. Wenn ich Auszüge hole kopiere ich die meist gleich damit ich nicht jedesmal die ganzen Auszüge kopieren muss. Ach ja unsere Tochter hat ihr eigenes Konto für ihren horrenden Werkstattlohn von 134 € und die Grusi. . Ist für mich einfacher und die Grusi geht am Anfang des Monats komplett auf mein Konto und da wollte noch nie jemand einer eine Rechnung sehen. Soviel Grusi ist es nun auch wieder nicht damit man sich Reichtümer "erschleichen" könnte.
Liebe Grüße von Chantal-Marie und Mama

Katrin2001
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1256
Registriert: 28.01.2007, 21:42
Wohnort: Leipzig

Re: Kontoauszüge Grundsicherung

Beitragvon Katrin2001 » 11.06.2019, 16:27

Danke !!!
Katrin mit Sophie geb.Juli 01 entwicklungsverzögert, wahrnehmungsst. ,Hirnschädigung,motor.Probleme.,Autistische Züge,verhaltensauffällig. Genetische Auffälligkeiten ,Sprachprobleme ,aber ne total süße Maus

sandra8374
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1355
Registriert: 09.09.2010, 12:49
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Kontoauszüge Grundsicherung

Beitragvon sandra8374 » 11.06.2019, 17:25

@Chantal–Marie: Bist du Betreuerin?
Ich musste jetzt das erstmal Rechnungslegung machen und Amtsgericht fand die Pauschale von 412€ an mein Konto für Miete, Taschengeld und Unterhalt zu hoch. Und ich muss! sparen jeden Monat auf ein Konto mit Sperrvermerk etc.
Ich lasse nur Geld fürs Mittagessen drauf u. Draußen der Reihe geht nur die Zuzahlung KG ab.
LG Sandra



S+F mit PT(*00 FAS, Microdelitation 16p11.2, ADHS, GB, Z.n.Absencen?, Sehfehler, Lordierung LWS, Skoliose 17,8%, Beckenschiefstand, Hüftkontraktur, Korsettversorgung, mit SBA 90 HBG) u. PS (*01 ADS, GB, Sehfehler, Knick-Senk-Füße, Z.n.Epilepsie, mit SBA 60)

Werbung
 
Benutzeravatar
KerstinM.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7437
Registriert: 17.08.2009, 21:09
Wohnort: Thüringen

Re: Kontoauszüge Grundsicherung

Beitragvon KerstinM. » 14.06.2019, 15:22

Hallo Sandra,
was ist denn das für ein Quatsch? Wieso sollst du auf ein Konto mit Sperrvermerk zahlen. Grusi ist einzig zum Verbrauch bestimmt und wird im Grunde immer alle. Du bist doch keine Berufsbetreuerin. Haben sie dir die Rechtsgrundlage dafür genannt?

LG Kerstin
Kerstin mit Markus(*97), Hydrocephalus mit schwerem Verlauf,Epilepsie
PK (*14)spastische Tetraparese, gesetzl. blind, Entwicklungsverzögerung, Epilepsie, kleiner Sonnenschein
Ein behindertes Kind ist wie ein krummer Baum - du kannst ihn nicht gerade biegen, aber du kannst ihm helfen, Früchte zu tragen.


Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Regina Limberger und 0 Gäste