Wie lange wirkt Novaminsulfon in Tablettenform ungefähr?

In dieser Rubrik könnt ihr euch über diverse Krankheitsbilder austauschen - z. B. Skoliose, Kyphose, Cerebralparese usw.

Moderator: Moderatorengruppe

Nina13
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 153
Registriert: 12.03.2019, 17:00

Re: Wie lange wirkt Novaminsulfon in Tablettenform ungefähr?

Beitragvon Nina13 » 01.06.2019, 12:00

Liebe Nina
Die Wirkdauer ist ungefähr 4-6h, aber nimm unbedingt 500mg (bei sehr starken Schmerzen werden häufig auch 2 Tabletten, also 1000mg verordnet).
Unsere Tochter bekommt es auch gegen Spastik in Tropfenform, sie bekommt bei 23kgKG 350mg.
Lg Andrea
Hallo Andrea!

Ob ich 500 mg nehmen sollte, weiß ich nicht, weil ich nicht so viel auf den Rippen habe. Es wäre interessant, ob Tropfen anders als Tabletten wirken.

Liebe Grüße

Nina
Ich: Geboren im Februar 1999, ehemaliges Extremfrühchen (26. SSW, 800 g.), Z. n. Hirnblutung und Intubation, spastische diplegische Zerebralparese, Gangstörung (Kauergang), Gleichgewichtsprobleme, pathologischer Nystagmus, Kurzsichtigkeit, schielen, Redeflussstörung (stottern).

Meine Vorstellung: ftopic134719.html

Werbung
 
Nina13
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 153
Registriert: 12.03.2019, 17:00

Re: Wie lange wirkt Novaminsulfon in Tablettenform ungefähr?

Beitragvon Nina13 » 01.06.2019, 12:05

Ps. Bei starken Spastik schüben Tavor expedit 1.0 mg
Hallo Makbule!

Tavor ist ein Beruhigungsmittel. Ich glaube nicht, dass es offiziell auch gegen Spastik angewendet wird. Deshalb bin ich da eher vorsichtig ...

Liebe Grüße

Nina
Ich: Geboren im Februar 1999, ehemaliges Extremfrühchen (26. SSW, 800 g.), Z. n. Hirnblutung und Intubation, spastische diplegische Zerebralparese, Gangstörung (Kauergang), Gleichgewichtsprobleme, pathologischer Nystagmus, Kurzsichtigkeit, schielen, Redeflussstörung (stottern).

Meine Vorstellung: ftopic134719.html

Markus_1974
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 17.05.2018, 11:14
Wohnort: Beuren

Re: Wie lange wirkt Novaminsulfon in Tablettenform ungefähr?

Beitragvon Markus_1974 » 01.06.2019, 16:56

Hallo Nina,

das Novaminsulvon ist ja auch nur ein Schmerzmittel.
Gegen die Spastik an sich hilft es nicht.
Da sind eher so Dinge wie Diazepam oder Baclofen angesagt.
(Mit den ganzen Nebenwirkungen natürlich.....)

Warst du schon mal beim Neurologen?
Evtl. entdeckt der einen Ansatz die Spastik zu reduzieren.

beste Grüße
Markus

Nina13
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 153
Registriert: 12.03.2019, 17:00

Re: Wie lange wirkt Novaminsulfon in Tablettenform ungefähr?

Beitragvon Nina13 » 01.06.2019, 18:57

Hallo Nina,

das Novaminsulvon ist ja auch nur ein Schmerzmittel.
Gegen die Spastik an sich hilft es nicht.
Da sind eher so Dinge wie Diazepam oder Baclofen angesagt.
(Mit den ganzen Nebenwirkungen natürlich.....)

Warst du schon mal beim Neurologen?
Evtl. entdeckt der einen Ansatz die Spastik zu reduzieren.

beste Grüße
Markus
Hallo Markus!

Muskelrelaxanzien habe ich probiert - leider ohne langfristige Erfolge. Beim Baclofen hatte ich, außer nach einer Erhöhung leichte Bauchschmerzen und evtl. ein bisschen Müdigkeit, keine allzu großen Nebenwirkungen.

Beim Neurologen war ich auch schon. Der verschrieb mir zusätzlich Tizanidin, das ich mittags nehmen sollte. So hatte ich insgesamt 17 mg auf einmal im Körper. Das führte wiederum zu Nebenwirkungen (Schwindel, Kopfschmerzen, starke Müdigkeit). Nach nicht mal einer Woche musste ich die Einnahme beenden und schlich kurz darauf auch das Baclofen langsam aus. Ich hatte keine Lust mehr, alle paar Tage an der Dosierung zu tüfteln. Da fühlte ich mich schon wie ein halber Arzt. :roll: Die Neurologen hier vor Ort sind sich in ihrem Handeln, was ICP und Spastik betrifft, sehr unsicher. Der einzige, gute Ansprechpartner auf diesem Gebiet ist eine Klinik, ca. 80 Kilometer entfernt. Da bin ich seit etwa 2 Jahren. Vor kurzer Zeit war ich wieder zu einer ziemlich aufwendigen Untersuchung dort. Das Ergebnis steht noch aus. Vielleicht wird endlich eine gute Lösung gefunden. Ich bin gespannt.

Liebe Grüße

Nina
Ich: Geboren im Februar 1999, ehemaliges Extremfrühchen (26. SSW, 800 g.), Z. n. Hirnblutung und Intubation, spastische diplegische Zerebralparese, Gangstörung (Kauergang), Gleichgewichtsprobleme, pathologischer Nystagmus, Kurzsichtigkeit, schielen, Redeflussstörung (stottern).

Meine Vorstellung: ftopic134719.html

Markus_1974
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 17.05.2018, 11:14
Wohnort: Beuren

Re: Wie lange wirkt Novaminsulfon in Tablettenform ungefähr?

Beitragvon Markus_1974 » 01.06.2019, 20:39

Hallo Nina,

da du bei den ganzen "Standard"-Dingen ja schon durch bist:
Hast du schon mal darüber Nachgedacht sowas wie Meditation zu probieren?
Oder ganz profan: Yoga?

Die Spastik bekommst du damit natürlich nicht weg, ebenso sind so Dinge wie die Beine hinter dem Kopf zu kreuzen höchstwahrscheinlich eher nicht zu empfehlen.
Aber mit einem verbesserten Körpergefühl kannst du auch mehr gezielt an deiner Spastik arbeiten.
Und das Ganze ist auch noch ohne Nebenwirkungen.

viele Grüße
Markus

AndreaR
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 334
Registriert: 27.06.2005, 11:26
Wohnort: CH-Winterthur

Re: Wie lange wirkt Novaminsulfon in Tablettenform ungefähr?

Beitragvon AndreaR » 02.06.2019, 06:27

Liebe Nina

Tropfen wirken etwas schneller (aber auch etwas kürzer). Du kannst mit Tropfen deine individuelle Dosis besser wählen (20 Tropfen = 1ml = 500mg).
Normalgewichtige Erwachsene können auch auf ärztliche Verordnung 1000mg nehmen.
Ich denk, Du darfst Deinem Arzt vertrauen und mal 500mg ausprobieren.
Liebe Grüsse

Andrea
Lucia (2004), mehrfachbehindert (spastische Tetraparese) wegen multipler de novo Mikrodeletionen, Isabelle (2006) fit und munter

Nina13
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 153
Registriert: 12.03.2019, 17:00

Re: Wie lange wirkt Novaminsulfon in Tablettenform ungefähr?

Beitragvon Nina13 » 02.06.2019, 09:59

Hallo Nina,

da du bei den ganzen "Standard"-Dingen ja schon durch bist:
Hast du schon mal darüber Nachgedacht sowas wie Meditation zu probieren?
Oder ganz profan: Yoga?

Die Spastik bekommst du damit natürlich nicht weg, ebenso sind so Dinge wie die Beine hinter dem Kopf zu kreuzen höchstwahrscheinlich eher nicht zu empfehlen.
Aber mit einem verbesserten Körpergefühl kannst du auch mehr gezielt an deiner Spastik arbeiten.
Und das Ganze ist auch noch ohne Nebenwirkungen.

viele Grüße
Markus
Hallo Markus!

Yoga oder Meditation habe ich noch nicht ausprobiert. Ich kenne mich damit nicht aus. Vielleicht müsste ich dafür erstmal einen Kurs belegen, um die Übungen zu beherrschen. Macht man es falsch, schadet man dem Körper wahrscheinlich eher damit.

Ab und zu stelle ich mich auf ein Balance-Brett, damit das Gleichgewicht etwas trainiert wird. Dadurch könnte sich auch die Körpermitte verbessern. Ich denke, dass ein schlechtes Gefühl für das Gleichgewicht und für die Körpermitte die Spastik ebenso verschlimmert.

Liebe Grüße

Nina
Ich: Geboren im Februar 1999, ehemaliges Extremfrühchen (26. SSW, 800 g.), Z. n. Hirnblutung und Intubation, spastische diplegische Zerebralparese, Gangstörung (Kauergang), Gleichgewichtsprobleme, pathologischer Nystagmus, Kurzsichtigkeit, schielen, Redeflussstörung (stottern).

Meine Vorstellung: ftopic134719.html

Werbung
 
Nina13
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 153
Registriert: 12.03.2019, 17:00

Re: Wie lange wirkt Novaminsulfon in Tablettenform ungefähr?

Beitragvon Nina13 » 02.06.2019, 11:00

Liebe Nina

Tropfen wirken etwas schneller (aber auch etwas kürzer). Du kannst mit Tropfen deine individuelle Dosis besser wählen (20 Tropfen = 1ml = 500mg).
Normalgewichtige Erwachsene können auch auf ärztliche Verordnung 1000mg nehmen.
Ich denk, Du darfst Deinem Arzt vertrauen und mal 500mg ausprobieren.
Liebe Grüsse

Andrea
Hallo Andrea!

Interessant, dass Tropfen ein bisschen schneller, aber wiederum auch ein wenig kürzer, als Tabletten wirken. Vielleicht probiere ich demnächst mal 500 mg aus.

Liebe Grüße

Nina
Ich: Geboren im Februar 1999, ehemaliges Extremfrühchen (26. SSW, 800 g.), Z. n. Hirnblutung und Intubation, spastische diplegische Zerebralparese, Gangstörung (Kauergang), Gleichgewichtsprobleme, pathologischer Nystagmus, Kurzsichtigkeit, schielen, Redeflussstörung (stottern).

Meine Vorstellung: ftopic134719.html


Zurück zu „Krankheitsbilder - Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste