Angelika (Bloch Sulzberger in dritter Generation)

Hier könnt ihr euch und euer Kind bzw. eure Kinder vorstellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Angelika1960
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 5
Registriert: 17.05.2019, 13:11

Angelika (Bloch Sulzberger in dritter Generation)

Beitragvon Angelika1960 » 26.05.2019, 16:07

Hallo, ich heiße Angelika, bin 58 Jahre alt und wir haben Bloch sulzberger in der dritten Generation. Kurze Zeit nach meiner Geburt bekam ich einen kreisförmigen Hautausschlag, dem ganzen wurde aber keinen Namen gegeben. Nach einem Jahr war der Ausschlag ausgeheilt. Als ich dann selber ein Baby wollte, klappte es nicht. Wir haben alles versucht, auch eine künstliche Befruchtung. Im Nachhinein geht man davon aus, dass ich mit Jungen schwanger war und Fehlgeburten hatte. Nach langen Jahren bin ich dann doch schwanger geworden, allerdings hatte meine Tochter einen kreisrunden fleck auf der rechten Hand und noch in der entbindungsklinik übertrug sich der Ausschlag auf der gesamten rechten Seite. Nach einem Jahr beruhigte sich die Haut, der Ausschlag kam nur noch zurück, wenn meine Tochter eine Krankheit bekam, dass spiegelte sich sofort in der Haut wieder. Hinzu kamen bei ihr, eine linksseitige spastische Lähmung, zahnfehlbildung, fehlende Zähne dünnes Haar. Ich selber habe nur fehlende Zähne zurück behalten. Nun ist vor 3,5 Jahren mein Enkelkind, ein Mädchen, geboren. Meine Tochter hatte keine Probleme schwanger zu werden. Die kleine hat Narben am Körper, die hautgeschichte scheint sich schon in der Schwangerschaft abgespielt zu haben, hatte epelipsie, bekam ein Jahr lang ein Medikament und ist jetzt anfallsfrei. Sie hat ebenfalls zahnfehlbildungen, dünnes Haar und ist auf einem Auge fast blind. Aber ansonsten super entwickelt. In der Zwischenzeit ist meine Tochter wieder 2 mal schwanger gewesen und hatte aber eine Fehlgeburt. Und nun hoffen wir wieder, denn sie ist wieder schwanger, 3 Wochen muss es nun noch gut gehen. Bei meiner ersten enkeltochter waren wir bei einer Spezialistiin, sie sagte uns, dass es auch schon überlebende und Betroffene jungen gegeben hat. Wir waren damals in Münster und da waren solche Fälle noch nicht bekannt. Jetzt habe ich so viel geschrieben, aber es war mir schon lange ein Anliegen sich mal auszutauschen.
Die Krankheit hat unheimlich viele Facetten. Gibt es von euch auch jemanden, der 2 Kinder bekommen hat, vielleicht auch ein gesundes,? LG geli

Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste